Menü
  • gemaelde-geschichte-suedafrika
  • suedafrika-fans-kapstadt
  • township-kunst
  • kinder-gesichter-kapstadt
  • Südafrika's Geschichte...
  • Regenbogennation Südafrika
  • Proudly South African...
  • Die Menschen von Südafrika
HomeSüdafrikaSüdafrika-ArtikelTownship Förderverein Quinton Welman Community

Gemeinnütziger Verein aus Geretsried fördert Suppenküche in Kapstadt, Südafrika

Warme Mahlzeiten für Menschen in der Township Mitchell’s Plain nahe Kapstadt

Die Spuren der Apartheid sind in der Region Kapstadt auch 20 Jahre nach Ende der Apartheid noch deutlich: Die hohe Arbeitslosenquote unter der schwarzen und farbigen Bevölkerung in den sogenannten Townships hat gravierende Folgen:
Kinder gehen morgens hungrig zur Schule, kommen mit leerem Magen wieder nach Hause und auch viele Erwachsene leben buchstäblich „von der Hand in den Mund“.

foerderverein-mitchells-plain-3

Genau dies konnte Quinton Welman, ein Bewohner der Township Mitchell’s Plain (ca. 25km von Kapstadt entfernt) nicht mit ansehen. Von seinem kleinen, bescheidenen Häuschen mit Wellblechdach startete er mit seiner Frau Faieka Welman im Jahr 2009 eine Suppenküche. Im Juli 2010 drohte der Suppenküche ein jähes Ende, denn Quinton Welman wurde von einem Arbeitskollegen mit einem Schlagstock zu Tode geprügelt.
Die Familie Welman sowie Nachbarn sorgten jedoch dafür, dass das Ziel von Quinton Welman, Hungrigen zu helfen, weiterhin verfolgt werden konnte.

2012 schaffte es die Familie Welman nach langer „Durststrecke“ als gemeinnützige Non Profit Company mit dem Namen Quinton Welman Community Foundation Pty.Ltd. unter der Registrierungsnummer 2012/083626/08 bei den südafrikanischen Behörden anerkannt zu werden.

foerderverein-mitchells-plain-5

Die Suppenküche ermöglicht momentan meist an drei Mittwoch-Terminen im Monat vor allem Kindern, aber auch erwachsenen Bedürftigen eine warme Mahlzeit einzunehmen (Suppe mit Brot, Gemüsegericht mit Reis etc.).

foerderverein-mitchells-plain-6-210Die fehlende „Lobby“ der zunächst als Familienprojekt gestarteten Quinton Welman Community Foundation und Bandenkriminalität in der Region um den Ausgabeort der Suppenküche sorgten in der Vergangenheit immer wieder zu Problemen.
Wegen in der Vergangenheit fehlendem Eigenkapital kam es dazu, dass Suppenküchen-Termine ausfallen mussten oder Stanford Welman, Vater von Quinton Welman, Lebensmittel und Küchenmaterial aus eigener Tasche bezahlte.

Mehrere Einsätze als freiwillige Helferin in Bauprojekten in Townships seit 2007 sowie Mithilfe bei der Suppenküche in Mitchell’s Plain seit 2010 waren für die Geretsriederin Sibylle Karl die Initialzündung für Hilfe von Deutschland:

Mit Unterstützung von Kollegen und Freunden gründete sie am 10.05.2014 den mittlerweile beim Vereinsregister eingetragenen und gemeinnützigen Förderverein Quinton Welman Community Foundation e. V. . (VR 205471 / Amtsgericht München)

foerderverein-mitchells-plain-1

foerderverein-mitchells-plain-4-210Er leistet finanzielle und materielle Hilfe für die Suppenküche in Mitchell’s Plain (Zutaten/Küchengeräte etc.). Regelmäßig im Herbst kauft 1. Vorstand Sibylle Karl vor Ort in Südafrika zusammen mit der Familie Welman Zutaten für weitere Suppenküchen- Termine ein. Während der restlichen Zeit eines Jahres sorgen regelmäßige Kontakte mit der Quinton Welman Community Foundation für die kontinuierliche Zusammenarbeit mit der Suppenküche.

Mittel- und langfristige Ziele (abhängig vom vorhandenen Budget):

  • Erweiterung des Mahlzeiten-Angebots (auf mehr Tage / Monat)
  • Ausweitung der Verpflegung auch auf Frühstück (Porridge/Müsli…)
  • Erwerb eines Grundstückes und Bau eines Mehrzweckgebäudes (Fortführung der Suppenküche, Bildungsangebote für Kinder, z. B. EDV-Kurse, Hausaufgabenbetreuung, Freizeitgestaltung, Notunterkunftsplätze für vernachlässigte Kinder/missbrauchte Frauen)
  • Förderung der Hilfe zur Selbsthilfe

 

Kontaktinformationen:

Förderverein Quinton Welman Community Foundation e. V.
1. Vorstand: Sibylle A. Karl
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Weitere Kontaktwege gerne auf direkte Anfrage beim Vorstand!


Bankverbindung für Spenden:
Raiffeisenbank Isar-Loisachtal eG
Kontoinhaber: Förderverein Quinton Welman Community Foundation e. V.
BIC: GENODEF1HHS, IBAN: DE22 7016 95430001004670
Gläubiger-ID-Nr. bei der Dt. Bundesbank:
DE18ZZZ00001452123