Kapstadt - Garden Route (Silber)

Herr Johannes Burtz - Fly-Away Reiseerlebnisse - Im Sand 36 - 97342 Marktsteft

Hotline (+49) 09332-5934-0 | Unverbindliche Formular Anfrage | Flugticket Anfrage

Tag 1

Wer etwas Besonderes erleben möchte, der kann im neuen Bereich des Addo nördlich der Bahnstrecke Richtung Zuurberge eine Reitsafari machen.

Gegen Mittag landen Sie in Port Elizabeth und übernehmen Ihren Mietwagen. Der Addo Elephant Nationalpark, Ihr heutiges Ziel, ist ca. 80 km vom Flughafen entfernt und auf geteerten Straßen zu erreichen. Dieser Park wurde 1911 sozusagen in letzter Minute eingerichtet, als nur noch 11 Elefanten in dem Gebiet lebten. Heute, nach anfänglichen Schwierigkeiten, bietet der Park hunderten von Elefanten und vielen anderen einheimischen Tierarten einen Lebensraum. Sie übernachten in einem der Häuser des Restcamp, daher können Sie den Rest des Tages auf der Pirschfahrt bis Sonnenuntergang genießen. Die Straßen innerhalb des Parks sind nicht geteert aber in gutem Zustand. Das Camp hat ein Restaurant, einen kleinen Laden und eine Tankstelle. Ihr Haus ist mit Dusche und WC ausgestattet, Handtücher und Seife werden gestellt.

Fahrstrecke für den Tag: ca. 80 km auf geteerten Haupt- und Nebenstraßen.

Übernachtung:
Rastlager Addo Elephant Nationalpark


Tag 2

Der Tsitsikamma Nationalpark an der Küste ist Ihr nächstes Ziel. Da der Meeresboden hier steil abfällt, wird die großartige Brandung nicht gebrochen. Bei Ebbe kann man in den entstehenden Meerwassertümpeln allerlei Meeresgetier bewundern. Der Wald, der die Hänge der steilen Küste bedeckt, besteht aus etwa 800 Jahre alten Gelbholzbäumen, die bis 50 m hoch sind. Der berühmteste der südafrikanischen Wanderwege, der Otter Trail, nimmt hier seinen Ausgang. Sie haben heute Zeit, die großartige Natur zu genießen, zu wandern, oder wenn Sie sehr mutig sind, den höchsten Bungee-Sprung der Welt von der nahegelegenen Bloukransbrücke zu wagen. Das Rastlager am Storms River bietet dem Gast spektakuläre Aussichten auf die Brandung. Die Blockhäuser haben Bad und Küche, Sie können aber auch im Restaurant des Rastlagers essen.

Fahrstrecke für den Tag: ca. 280 km auf geteerten Hauptstraßen

Übernachtung:
Rastlager Tsitsikamma Nationalpark


Tag 3

Knysna ist ein malerischer Ort umgeben von ursprünglichen Wäldern und am Ufer der berühmten Knysna Lagune. Die Geschichte der Stadt ist angefüllt mit Intrigen, Geheimnissen und Legenden, die sich besonders um den Gründer des Ortes, George Rex, ranken. George Rex soll der uneheliche Sohn Georgs des III von England gewesen sein. Die Romane der berühmten südafrikanischen Schriftstellerin Daleen Mathee spielen vor dem Hintergrund dieses Ortes und seiner Umgebung. Die neue Waterfront bietet eine Vielzahl von Geschäften, Restaurants und Cafes die zum Bummeln einladen.

Fahrstrecke für den Tag: ca. 100 km auf geteerten Straßen.

Übernachtung und Frühstück:
Yellowwood Lodge


Tag 4

Oudtshoorn bildet das Zentrum der südafrikanischen Straußenzucht und der damit zusammenhängenden Industrie. Wenn es der Zeitplan erlaubt, lohnt sich ein Besuch einer der zwei ursprünglichen Straußenfarmen “Highgate” oder “Safari”, die Gästen Führungen anbieten. Eine Besichtigung der Cango-Grotten ist eine weitere Option. Sie wurden bereits in prähistorischen Zeiten entdeckt und sind heute Nationale Monumente. Ein 760 m langes Teilstück der Höhlen ist für Besucher freigegeben, und dies ist nur eine kleiner Teil des Ganzen.De Opstal Gästefarm gibt Ihnen einen Eindruck der traditionellen kapholländischen Gastfreundschaft.

Fahrstrecke für den Tag: ca. 130 km auf geteerten Straßen

Übernachtung und Frühstück:
Montana Guest Farm


Tag 5

Die historische Stadt Swellendam wird eingerahmt von der eindrucksvollen Langeberg-Kette sowie von Wäldern und Getreidefeldern. Die Stadt wurde 1746 gegründet und ist die drittälteste europäische Stadt Südafrikas. Ihre Unterkunft für heute, Herberg Roosje Van De Kaap , ist ein kapholländisches Haus mit 4 Gästezimmern, alle mit Dusche und WC. Die Küche des Hauses ist weithin berühmt.

Fahrstrecke für den Tag: ca. 210 km auf geteerten Straßen.

Übernachtung und Frühstück:
Herberg Roosje Van De Kaap


Tag 6

In der Universitätsstadt Stellenbosch dreht sich nicht alles nur um den Wein. Das Stadtzentrum hat einige schöne Museen, historische Gebäude und Kirchen, die alle einen Besuch wert sind. Dorp Street ist die Straße mit den meisten Nationalen Monumenten in Südafrika. Sogar die wunderschönen alten Eichen, die von den Gönnern des Gouverneurs Simon van der Stel um 1700 gepflanzt wurden stehen unter Denkmalschutz. An einer ruhigen baumbewachsenen Allee am Rand von Stellenbosch liegt die Deutsch geführte Yellow Lodge mit ihren 13 geräumigen Zimmern. Die Zimmer sind individuell eingerichtet und bieten Telefon, Fernseher und eine Minibar. Der friedliche, abgelegene Garten und der Swimmingpool laden zum Ausruhen ein. Zum Stadtzentrum sind es nur fünf gemächliche Gehminuten.

Fahrstrecke für den Tag: ca. 200 km auf geteerten Straßen

Übernachtung, Frühstück:
Rusthuiz Guest House


Tage 7 und 8

Kapstadt, die erste Siedlung am Kap wurde unter der Leitung von Jan van Riebeek 1652 als Verpflegungsstation für die Schiffe der holländischen Ostindien Kompanie erbaut. Auf der langen Reise um das Kap der Guten Hoffnung nach Asien benötigten die Seeleute dringend frische Lebensmittel. Aus dieser kleinen Siedlung entstand die älteste Stadt Südafrikas. Mit dem eindrucksvollen Panorama des Tafelbergs auf der einen Seite und dem Ozean auf der anderen ist Kapstadt eine der schönsten Städte der Welt. Der Einfluß vieler verschiedener Kulturen macht sie zur Weltstadt. So stehen hier liebevoll instandgehaltene Häuser im kapholländischen, Edwardianischen und Victorianischen Stil neben modernen Glas- und Stahlfassaden. Europäisch anmutende Kopfsteinpflasterstraßen finden Sie hier genauso wie die stark islamisch geprägte Atmosphäre des Bo-Kaap. Table Mountain Lodge ist ein elegantes Haus an den Hang des Signal Hill gebaut, mit herrlichem Blick auf den Tafelberg. Ursprünglich wurde das kapholländische Haus 1885 als Farmhaus gebaut und liebevoll restauriert.

Fahrstrecke für den Tag: ca 60 km auf geteerten Straßen

Übernachtung und Frühstück:
Trevoyan Guest House

Tag 9

Heimflug oder Anschlußprogramm.

Preis je nach Saison auf Anfrage!