Menü
  • golf-kapstadt
  • kaeseplatter-kapstadt
  • wassersport-kapstadt
  • waterfront-abend-kapstadt
  • Golf in Kapstadt
  • Restaurants, Gastronomie und kulinarische Spezialitäten
  • Ein Eldorado für Wassersportler...
  • Nachtleben in Kapstadt

Beitragsseiten

Fussball in Südafrika

Fussball (= Soccer) ist in den Townships beliebt Fussball Südafrika. In den Townships dagegen wächst besonders nach der erfolgreichen Ausrichtung der Fussball WM 2010 das Interesse an Fußball weiter - einst der Sport der „Coloureds“ -  und die Nationalmannschaft konnte mittlerweile schon einige Erfolge verbuchen.

fussball-suedafrikaBritische Siedler brachten um 1860 Fußball nach Südafrika, zuerst in die Provinzen der Cape Colony nach Port Elizabeth und Kapstadt. Begünstigt wurde die Entwicklung des Fußballsports durch die in Südafrika stationierten britischen Soldaten. Der erste Klub, Pietermaritzburg County FC, wurde 1879 gegründet. Am 17. Juni 1882 gründeten vier Vereine den Fußballverband von Natal (Natal Football Association), dieser ist, mit dem ebenfalls in diesem Jahr gegründeten Fußballverband von New South Wales (Australien), der erste Fußballverband der außerhalb von Großbritannien gebildet wurde. Im gleichen Jahr wurde der erste Fußball-Wettbewerb auf dem afrikanischen Kontinent ausgetragen, der Natal Challenge Cup  (Sieger: Natal Wasps FC Durban). 1891 wurde durch den Fußballverband der Westkapprovinz (Western Province FA) die erste Fußball-Liga, die Senior League  (Sieger: Royal Artillery Cape Town), eingerichtet. Ein Jahr später, 1892, wurde der erste nationale Wettbewerb ins Leben gerufen. In Kimberley, in der Griqualand West Province, wird erstmals um den Currie Cup  (benannt nach dem Pokalstifter Sir Donald Currie) gespielt. Beteiligt waren die Auswahlmannschaften der verschiedenen südafrikanischen Provinzen (Sieger: Western Province).

Durch die ganze Geschichte des südafrikanischen Fußballs lässt sich feststellen, dass Fußball immer der Sport der schwarzen Bevölkerungsgruppe war, während sich die weiße Oberschicht dem Rugby zuwendete.

Der Spitzname der Nationalmannschaft und er gleichzeitig Schlachtruf lautet "Bafana Bafana". Dies ist der Zulu-Ausdruck für "Grüner Junge". Der Begriff wurde anlässlich des Länderspiels gegen Kamerun 1992 vom Journalisten der Sowetan Newspaper, S'bu Mseleku, geprägt und spielte auf die Unerfahrenheit des damaligen Teams an. Seit Anfang der 1990er Jahre gibt es auch eine Frauen-Nationalmannschaft.

Gegenwärtig spielen sechzehn Mannschaften in der höchsten Spielklasse, der ABSA Premiership,. Die darunter liegende National First Division ist in zwei Staffeln à 8 Vereine unterteilt. Die dritte Klasse, die Second Division (SAFA Vodacom  Promotional League) ist in neun regionale Ligen unterteilt. Die Third Devision (SAFA Castle Regional League) wird in 25 regionalen Ligen gespielt. Darunter fungiert die Fourth Division als Meisterschaftssystem in den Distrikten.

RSS Artikel Facebook Google+ Follow me