Menü
  • long-street-kapstadt
  • st-james-kapstadt
  • tafelberg-abend-kapstadt
  • wein-kapstadt
  • Das Nachtleben findet rund um die Long Street statt
  • St James an der False Bay Küste
  • Die V&A Waterfront ist das touristische Zentrum Kapstadts
  • In den Winelands von Kapstadt gibt es weltbesten Wein

Beitragsseiten

De Hoop Nature Reserve

Das De Hoop Naturreservat liegt etwa 250 km östlich von Kapstadt in der Nähe vom Cape Agulhas. 1956 wurden einige Farmen aufgekauft und ein Jahr später das Gebiet zum Nationalpark erklärt. Der Park ist heute etwa 35000 ha groß.

Jewel of the Western Cape“ steht auf vielen Broschüren, und damit haben diese nicht so ganz unrecht. Nur die etwas umständliche Anfahrt über die Piste und die (zeitliche) Entfernung zu Kapstadt haben wohl bis heute dazu geführt, dass nur wenige Reisende hierher finden. Damit wäre schon der erste Pluspunkt des Naturreservates genannt. Die z.T. historischen Cottages als romantische Unterkünfte (kein Restaurant im Park!) und das relativ neue Bushcamp direkt vor den Toren sind weitere.

Dünenmeer im De Hoop Naturreservat
Dünenmeer im De Hoop Naturreservat


Die Natur steht im Vordergrund.
Bereits der erste Eindruck lässt die Herzen höher schlagen: Kurz hinter dem Main Gate erreicht die Straße die fast 200 m hohe Kante der 5 Millionen Jahre alten Inland-Sandsteinklippe, und von oben haben Sie einen Blick über die davor liegende Küstenebene, das „Vlei“, mit dem Flusslauf des Salt River, 5 km entfernt am Horizont ein weißes, nur z.T. bewachsene Dünenmeer und dahinter dann das tiefblaue Meer. Dieser Ausblick fasziniert um so mehr, als man ihn so nicht erwartet hätte.

Unten im Tal angekommen, heißt es dann: Achtung, Schildkröten auf der Straße! Und nicht zu vergessen die anderen Reptilien, von denen es an die 50 Arten im Park geben soll, davon die Hälfte Schlangen. 259 Vogelarten, 82 % aller im Western Cape vorkommenden, kann man hier zu sehen bekommen – oft während der Brutzeit – und etwa 86 Säugetiere, darunter 9 Antilopenarten, Cape Mountain-Zebras, Baboons, Strauße und von Juni bis November die Wale und Delphine. 8 Walarten (zumeist der Southern Right Whale) und 5 Delphinarten sind es, um genau zu sein. Doch viel beeindruckender ist deren Zahl. Nirgendwo sonst haben wir auf zahlreichen Reisen entlang der Küste Südafrikas so viele Wale zu sehen bekommen.

Die Küste des De Hoop Naturreservat
Die Küste des De Hoop
Naturreservat

An dem Novembertag, an dem wir hier am Strand waren, hieß es von der Parkverwaltung, dass aus dem Flugzeug um die 200 Wale auf dem Abschnitt zwischen Cape Infanta und Arniston gezählt wurden. Wo man nur hinsah, waren Wale. Die Ranger begründeten das mit erhöhten Meerestemperaturen, nährstoffreichem Wasser und der Ruhe vor dem Reserve, da kein großer Hafen in der Nähe ist und die Schiffsroute weiter von der Küste entfernt liegt.

Die Küste des De Hoop NaturreservatWie dem auch sei, eine Fahrt bis zum Parkplatz am Straßenende gehört zum Pflichtprogramm. Von dort laufen Sie den Dünenkamm hinunter zum Meer und können sich dann eine von mehreren Buchten aussuchen (der dritte Strand östlich des Parkplatzes ist der schönste), um auf einem ausgewaschenen Stein sitzend auf das Wasser und die Tidenpoole zu schauen oder aber auch in die Fluten zu springen. Es sei nur davor gewarnt, dass die Sonne sehr stark scheint, nicht nur im heißen „Vlei“-Kessel, sondern eben auch am Wasser. Sonnenschutz also nicht vergessen!

Kommentare  

 
#2 Reinhold Kern 2012-09-03 18:45
Es gibt schon seit einigen Jahren ein Restaurant im Park und es gibt eine reichliche Auswahl an Selbstverpflegung Häuser, sehr gute. Auch mehrere Gästefarmen ganz in der Nähe, z.B. Potteberg Guestfarm
Vieles hat sich in den letzten Jahren zum Guten verändert. Tagesbesuch wie auch mehr tägiger Aufenthalt lohnt sich!!!
 
 
#1 Horst Massinger 2011-11-03 19:43
Dear ladies and gentlemen, we're interested in renting a self-catering cottage for 4 persons for two nights , beginning at 26.th of november to 28th of november. It would be graet, if you can give us a positive feedback. We need bed linen and beed sheed. With regards ! Horst Massinger
 

Kommentar schreiben


Lageplan

De Hoop National Park

Bontebock im De Hoop Reserve
Bontebok im De Hoop Reserve
wellenmuster-duene-de-hoop
Wellenmuster der Dünen
rock-gama-de-hoop
Rock Gama Echse
koppie-alleen-strand-de-hoop
Koppie Alleen Strand
farm-bei-koppie-alleen
Farmcottages bei Koppie Alleen
schroffe-felsen-de-hoop
Schroffe Felsen an der Küste

de-hoop-nature-reserve
De Hoop Nature Reserve Dünen
exclusive-reisen
Exclusive Tours
Ausflüge und Touren
Deutschsprachige, individuelle ein-und mehrtägige Touren in Kapstadt und ganz Südafrika
RSS Artikel Facebook Google+ Follow me