Menü
  • lufthansa-flugzeug-kapstadt
  • strassenverkehr-kapstadt
  • strassenschild-kapstadt
  • suedafrika-visum
  • Mit dem Flugzeug nach Südafrika...
  • Strassenverkehr in Kapstadt
  • Transport und Verkehr in Kapstadt
  • Einreise und Visum für Südafrika

Beitragsseiten

Kriminalität in Kapstadt

Wahrscheinlich haben Sie sich durch die oft sehr negative Berichterstattung der Medien über Südafrika längst ein (Vor-) Urteil gebildet. Auf der anderen Seite haben Sie aber bestimmt auch vom "Südafrikanischen Wunder" - dem friedlichen Übergang zur Demokratie - gehört.

Die Kriminalität ist bei weitem nicht so dramatisch, wie einem in den Medien immer glauben gemacht wird. Die schwere Kriminalität konzentriert sich auf die Townships und Cape Flats, während die Klein-Kriminalität (Taschendiebstähle, Autoeinbrüche...) fast allgegenwärtig ist und man daher die üblichen Regeln strikt beachten sollte! Wie dem auch sei - wenn Sie nach Kapstadt kommen, sollten Sie Ihrer Sicherheit während Ihres Aufenthalts schon einige Aufmerksamkeit schenken.

Aktueller Bericht zur Gewalt in Südafrika

suedafrika-kriminalitaet
Verbrechen werden in Südafrika schon für unwesentliche Dinge begangen

Persönliche Sicherheit in Kapstadt

Der normale Tourist wird mit Kriminalität in Kapstadt in der Regel nicht konfrontiert. Ein weiterer Schwerpunkt der Kriminalität sind die Großstädte. Hier sind insbesondere Johannesburg und Durban zu trauriger Berühmtheiten geworden, Johannesburg, auch „capital of crime“ genannt allen voran. Hier ist die Gefahr, Opfer eines Überfalls zu werden, sicher nicht zu unterschätzen. Auch in Kapstadt sollte man im Dunkeln nicht mehr zu Fuß gehen, aber allgemein ist es in Kapstadt nicht so dramatisch. Besser, man nimmt sich aber ein Taxi oder man hat sein eigenes Auto.

Die Innenstadt von Kapstadt sollte nach Geschäftsschluss und an Sonntagen gemieden werden. Auch tagsüber wird zu erhöhter Vorsicht geraten. Besonders Township-Besuche sollten unbedingt in organisierter Form unter ortskundiger Führung stattfinden.

Taxis sollte man möglichst bei zuverlässigen, bekannten Unternehmen reservieren. Rucksacktouristen sollten auf sichere Unterkünfte und sicheren Transport achten. Von Fahrten per Anhalter wird dringend abgeraten. Wegen der Gefahr von Fahrzeugentführungen und sog. "smash-and-grab"-Überfällen sollten im Auto die Fenster immer geschlossen und die Türen von innen verriegelt sein. Handtaschen, Photoapparate usw. sollten nicht sichtbar im Auto liegen.

Es wird davon abgeraten, an Aussichtspunkten oder Rastplätzen Halt zu machen, wenn dort keine anderen Touristen in Sichtweite sind. Aus Sicherheitsgründen wird empfohlen, ein Mobiltelefon anzumieten (auf den Flughäfen möglich) oder mitzubringen.

Der "South African Police Service - SAPS" setzt schon einige Zeit besondere Programme zum Schutz speziell von Touristen ein.  Durch die folgenden Vorsichtsmaßnahmen verringern Sie deutlich die Gefahr ein Opfer zu werden bzw. Sie vermeiden die Gelegenheiten, nach den Kriminelle Ausschau halten

Johannesburg und Durban sind schlimmer

Die Kriminalität in Kapstadt ist bei weitem nicht so hoch wie in Johannesburg oder KwaZulu-Natal. Trotzdem ist Vorsicht geboten. Die Innenstadt von Kapstadt gilt mittlerweile als sicher (die von Port Elizabeth nicht unbedingt!). Achten Sie aber an den Stränden auf Ihre Sachen. Tragen Sie niemals viel Bargeld und Schmuck bei sich. Meiden Sie auch die Randgebiete der Townships und die Townships selbst bei Nacht. Mit der nötigen Vorsicht wird Ihnen aber nichts passieren. Kapstadt und die Kapprovinzen sind schon ziemlich sicher. Vorsicht ist aber geboten bei telefonischen Reservierungen und der Nennung Ihrer Kreditkartennummer für die feste Reservierung. Bei kleinen Guesthouses und seriösen Hotels ist das kein Problem, aber bei Veranstaltungsorten, großen Touren (z.B. Robben Island) sowie Mietwagenfirmen ist es mittlerweile oft zu Missbrauch gekommen.

Kommentare  

 
#9 Chris 2013-12-10 13:14
Ich bin vor 4 Jahren mehrere Wochen durch Südafrika gereist (z.T. mit dem Backpacker-Bus, teils mit eigenem Auto). Nirgendwo habe ich mich wg. der Sicherheit unwohl gefühl, geschweige denn ist mir irgendetwas passiert. Natürlich sollte man bei Dunkelheit nicht überall hin und auch sonst vorsichtiger sein, besser mal ein Taxi nehmen. Aber diese Einschänkungen werden wett gemacht durch die grandiose Natur, den überwältigenden Nationalparks und vor allem den überaus freundlichen und aufgeschlossenen Menschen, denen man überall begegnet. Ich würde gerne jederzeit wieder nach Südafrika und kann das Land eigentlich für jede Art von Urlaub (egal ob Individual- oder Pauschalreise, egal ob mit Rucksack oder als organisierte Tour) nur jedem empfehlen.
 
 
#8 P.W. 2013-11-10 13:51
Auch ich war schon ein paar mal in Süd Afrika. Flug und dann Rundfahrt mit einem gemietetem Auto.B&B findet man viele gut und günstig,man kann sich Frei bewegen,in jedem Reiseführer stehen Tips wie man sich Verhalten soll,und die bitte beherzigen und es wird ein Traumurlaub.Uns ist nie etwas passiert,wir hatten keine Angst,in Townships waren wir auch,aber geführte Veranstaltung,nie alleine dort hinein gehen.Menschen sind freundlich und hilfsbereit ( schwarz und weiße).Wünschen eine interessante und Abenteuerliche Zeit.
 
 
#7 Robert 2012-12-12 21:23
Kapstadt ist nicht so gefährlich wie alle immer sagen!Ich selbst war schon zweimal am Kap und machte nur gute Erfahrungen! Wenn man sich an die allgemeinen Regeln hält (wie in den anderen Beiträgen beschrieben, ist Kapstadt so sicher wie jede andere Metropole auch. Ich kann nur raten sich VOR einer Reise mit Büchern (z.b."SA-die Grenzen der Befreiung") oder Dokus (z.B."Im Schatten des Tafelberges") über die Situation zu informieren. Viele Menschen sind dermassen verängstigt und mit Vorurteilen gefüttert, dass eine neutrale Situation der Einschätzung nicht mehr möglich ist.
 
 
#6 Frage 2012-10-29 13:42
Ich überlege mit meinem Freund 3 Monate 2013 (August, September, Oktober) nach Afrika zu gehen...Windhuk oder Kapstadt. Aber Windhuk soll keine schöne Stadt sein.
Mein Freund war bereits 6 Wochen in Namibia arbeiten. Er sagt auch allein nicht vor die Tür im Dunkeln und mit eigenem Auto fahren.
Nur was habe ich davon wenn ich in 3 Monaten nicht allein runmlaufen darf, Abends nicht ausgehen darf und nach der Arbeit mich um 18 Uhr einschließen muss zuhause?
Würdet ihr die Stadt dennoch empfehlen? Ich will da ja auch LEBEN und mich nicht nach der Arbeit immer nur verstecken...kann man es sich leisten dort ein eigenes Auto zu kaufen? Wie halten die es mit Hunden?
Wir möchten unseren Hund mitnehmen,...darf ich auch mit dem Abends nicht Gassi gehen? (Englische Bulldogge)
Ich weiß nicht, ob solche Ziele sich dann nicht besser für 3-4 Wochen Urlaub eignen und man dann zum Arbeiten und Alltagsleben lieber in Länder wie Kanada o.ä. fliegt ?!
Danke vorab!
 
 
#5 kuncic heinz 2012-09-20 05:36
sind gerade in kapstadt und fuehlen uns sicher - wir merken nichts von einer hohen kriminalitaet - zumindest ist es gleich wie in jeder anderen fremden großstadt - man muss halt vorsichtig sein! zuvor waren wir in johannesburg da sah es schon ein wenig anders aus - sind nur mit dem mietauto gefahren - wir waren sogar mit dem auto in hilbrow - einzigartige erfahrung - so schlimm wars dann wohl auch nicht - die muelltonnen haben gebrannt :-) / fazit: erkundige dich vorher - dann baust du eine natuerliche angst auf - spaetestens nach dem ersten tag in suedafrika sieht man das alles ganz anders ist und es ein wunderschoener urlaub wird - das land ist einzigartig die tierwelt beeindruckend und die menschen haben gelernt das touristen geld bringen - so wie in jeder anderen stadt auf der welt.
 

Öffentlichen Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Südafrika Flugtickets
Südafrika Flugtickets
Flüge nach Südafrika
Wir suchen Ihnen manuell den günstigsten Preis für Ihren Südafrika-Flug heraus
RSS Artikel Facebook Google+ Follow me