Menü
  • golf-kapstadt
  • kaeseplatter-kapstadt
  • wassersport-kapstadt
  • waterfront-abend-kapstadt
  • Golf in Kapstadt
  • Restaurants, Gastronomie und kulinarische Spezialitäten
  • Ein Eldorado für Wassersportler...
  • Nachtleben in Kapstadt

Beitragsseiten

Whale Watching (Walbeobachtungen) in Hermanus

Sehr beliebt und eine der Attraktionen am Kap ist das Beobachten von Walen. Sie sind am besten zu sehen zwischen der Saldanha Bay nördlich von Kapstadt bis hin nach Plettenberg Bay an der Garden Route. Doch die Wale kommen nur zwischen Juni und November, wobei September und Oktober als die Top-Monate bezeichnet werden. Die besten Chancen und Aussichtsmöglichkeiten haben Sie an folgenden Punkten: Zwischen Simon’s Town und Muizenberg (Kaphalbinsel) sowie entlang der Ostküste in Hermanus, im De Hoop Nature Reserve, in Witsbank und in der Plettenberg Bay. Wo sich aktuell die Wale befinden, erfahren Sie über die Whale Hotline: 083-910-1028.

whalewatching-hermanus
In keinem anderen Ort als Hermanus kann man die Wale so gut beobachten

Ab ca. Ende Juli können an der südafrikanischen Küste regelmäßig Wale beobachtet werden.


Wer seinen Urlaub im Krüger Park verbracht hat, und noch einen Abstecher zum Western Cape macht, hat nun die Gelegenheit, alle 'BIG SIX' zu sehen; d.h. neben den 5 großen afrikanischen Säugetieren an Land - Löwe, Büffel, Nashorn, Leopard und Elefant - als sechste Spezies den Wal.

hermanus-whale-crierDie Wale sind am besten zu sehen zwischen der Saldanha Bay nördlich von Kapstadt bis hin nach Plettenberg Bay an der Garden Route. Doch die Wale kommen nur zwischen Juni und November, wobei September und Oktober als die Top-Monate bezeichnet werden. Die besten Chancen und Aussichtsmöglichkeiten haben Sie an folgenden Punkten: Zwischen Simon’s Town und Muizenberg (Kaphalbinsel) sowie entlang der Ostküste in Hermanus, im De Hoop Nature Reserve, in Witsbank und in der Plettenberg Bay. Wo sich aktuell die Wale befinden, erfahren Sie über die Whale Hotline: 083-910-1028.

Am häufigsten kommt an der südafrikanischen Küste der Southern Right Whale vor. Der Name stammt aus der Zeit, als die Wale noch gejagt wurden. Sie waren die „richtigen", idealen Wale zum Jagen, da sie viel von dem begehrten Tran und den Barten enthielten. Außerdem gehen diese Tiere nach dem Erlegen nicht unter, sondern schwimmen an der Wasseroberfläche. Das machte es den Walfängern sehr einfach.

Heute liefert der Southern Right Whale den Stoff für eine unvergleichliche Erfolgsstory in zweifacher Hinsicht: für den Tourismus und für den Artenschutz. Der kommerzielle Walfang begann Ende des 18. Jahrhunderts und bereits ein knappes Jahrhundert später waren die Bestände vor der südafrikanischen Küste soweit dezimiert, daß der Walfang nicht mehr profitabel war; der Walfang verlagerte sich in die antarktischen Gewässer. In den vierziger Jahren dieses Jahrhunderts waren die Southern Right Whales fast ausgerottet, lediglich 200 - 300 Exemplare gab es noch.

Whale Watching

Land Based Whale Watching - Hermanus

Die größten Säugetiere der Welt:

  • die Babys haben schon bei der Geburt eine Größe von ca. 6 Metern
  • sie wachsen 3 cm pro Tag
  • pro Tag trinken sie 600 Liter Milch
  • ausgewachsene Wale haben einen Länge von bis zu 18 Metern und wiegen bis zu 80 Tonnen (durchschnittlich 50 To)
  • in den Sommermonaten in der Antarktis benötigen sie als Nahrung täglich 1000 bis 1600 kg Krill
  • die Männchen produzieren bis zu 500 Liter Samen

Wale und "Whale Watching" bei Kapstadt

  • South Right Whales
  • Beobachtungsplätze
  • Walfang
  • Hermanus

RSS Artikel Facebook Google+ Follow me