Menü
  • st-james-kapstadt
  • long-street-kapstadt
  • wein-kapstadt
  • tafelberg-abend-kapstadt
  • St James an der False Bay Küste
  • Das Nachtleben findet rund um die Long Street statt
  • In den Winelands von Kapstadt gibt es weltbesten Wein
  • Die V&A Waterfront ist das touristische Zentrum Kapstadts

Beitragsseiten

Montagu

Montagu gilt als der Grenzort zwischen dem eigentlichen Weinanbaugebiet - dem Boland - und der Kleinen Karoo.

Der Ort wurde nach John Montagu benannt, der in seiner Zeit als Kolonialsekretär von 1843 - 1853 enorm den Straßenbau förderte.

montagu-overberg
Blick auf Montagu (Foto courtesy of SA Tourism)

Es ist ein ausgesprochen hübsches Städtchen mit vielen kapholländischen und victorianischen Häusern. Die Thermalquellen mit heilender Wirkung werden schon seit 200 Jahren genutzt. Die Umgebung ist ein Wein- und Obstanbaugebiet mit Plantagen, soweit das Auge reicht.

Der kleine Ort wurde 1851 gegründet und nach John Montagu, dem damaligen Sekretär der Kapkolonie benannt. Montagu galt als vorausschauender Politiker, der vor allem für die Durchsetzung der Entwicklung und verkehrstechnischen Anschließung des Hinterlandes und der Karoo sorgte. Auch der Ort Montagu hat davon profitiert, denn bis 1877 bildete die Passage durch die Kogmanskloof den einzigen Zugang zum Ort. Dabei musste der Fluss achtmal überquert werden, was natürlich einige Verluste mit sich brachte. 1877 konstruierte Thomas Bain einen Tunnel und anschließend die Passstrecke. Von da an war Montagu um einiges besser zu erreichen. 1899 errichteten die Engländer sogar noch ein kleines Fort auf dem Berg, von dem heute noch ein paar Reste zu sehen sind.

montagu-kaphoellaendisch-haus
Typisches Kaphölländisches Haus in Montagu

Berühmt wurde Montagu schließlich wegen seines vorzüglichen Muscadel-Weins sowie der 43 °C warmen Thermalquellen. Schon früh bezeichnete es sich daher als „Resort-Village“. Das trockene Klima, ausgewählte Wanderwege, der „Old-World-Charme“ aus britischer Zeit, die zahlreichen historischen Gebäude (24 National Monuments) – von denen heute einige zu Hotels und Gästehäusern umgebaut sind – und nicht zuletzt die Beschaulichkeit machen den kleinen Ort am westlichen Ende der Little Karoo zu einem beliebten Ausflugsziel. Besonders im Frühjahr, wenn die Halbwüste blüht, zieht es viele Kapstädter und auch Outdoor-Fanatiker hierher.

montagu-springs
Bekannt ist Montagu für seine heissen Quellen und dem angeschlossenen Freibad und Hotel. (Foto courtesy of SA Tourism)

In Montagu lässt es sich gut entspannen, aber auch die Wanderwege lassen mit Sicherheit einige Naturliebhaber-Herzen höher schlagen. Extremsportler seien noch auf die anstrengenderen Wanderwege, die hervorragenden Möglichkeiten zum Berg steigen sowie die Mountain-Bike-Trails hingewiesen. Und die, die es lieber gemächlich angehen lassen, sollten sich im Touristenamt über die mittlerweile weithin bekannten Trecker-Touren auf den Langeberg Mountain informieren, die i.d.R. Montag und Samstag von der Protea Farm 29 km westlich des Ortes abgehen

Attraktionen in und um Montagu:

  • Montagu Museum
  • Montagu Hot Springs
  • Long Street mit 14 National Monuments
  • viele Wanderwege für Naturliebhaber
  • Treckertouren in die Langeberg Mountains

Informationen

Tourism Bureau: Bath St., Montagu 6720, Tel.: (023) 614-2471.

Öffentlichen Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Montagu Lageplan

Bilder aus Montagu

lintveld-street-montagu
Lintveld Street in Montagu
montagu-historisches-haus
Historisches Haus in Montagu
montagu
Blick auf Montagu
exclusive-reisen
Exclusive Tours
Ausflüge und Touren
Deutschsprachige, individuelle ein-und mehrtägige Touren in Kapstadt und ganz Südafrika
RSS Artikel Facebook Google+ Follow me