Sprachreise- und Sprachurlaub in Kapstadt

Englisch lernen an der Sonne

kapstadt sprache lernenEine Sprache lernen oder vertiefen in Kapstadt - Foto (c) EurocentresSeit der Geburtsstunde des „neuen“ Südafrikas 1994 gibt es auch Englischsprachschulen für Touristen in Kapstadt. Studenten aus Deutschland, der Schweiz und Österreich waren unter den ersten, die diese neue Destination entdeckten. Seitdem wird Kapstadt als Sprachreisedestination weltweit immer beliebter.

Zahlreiche Fluglinien bieten täglich Flüge nach Kapstadt. Die Anreise erfolgt meist über Nacht (somit verlieren Sie keinen Urlaubstag) und durch das Wegfallen einer Zeitverschiebung erspart man sich auch den Jetlag. So können Sie Ihren Aufenthalt von der ersten Minute an voll genießen.

Ein Sprachaufenthalt in Kapstadt ist international gesehen relativ günstig. Die Preise der Schulen sind eher am unteren Niveau angesiedelt und die Lebenskosten sind derzeit äußerst günstig. Die Qualität der Schulen kann aber mit den internationalen Konkurrenten durchaus mithalten.

Während eines Sprachaufenthaltes können Sie die zahlreichen Sehenswürdigkeiten entdecken, unter anderem den Tafelberg, Robben Island oder das Kap der Guten Hoffnung. Die Sommer sind warm und die Winter kühl, schöne Tage gibt es aber während des gesamten Jahres. Nahezu jede Sportart können Sie hier ausüben: Tauchen, Paragleiten, Reiten, Radfahren, Wandern, Golfen, Segeln um nur einige zu nennen.

Derzeit gibt es etwa 25 Sprachschulen in Kapstadt. Das Angebot erstreckt sich von sehr günstigen bis sehr professionellen Schulen. Bei der Auswahl der richtigen Schule empfehlen wir Ihnen auf folgendes zu achten:

  • Es gibt in Südafrika 2 nationale Sprachschulvereinigungen (Edu SA und English SA). Die Mitglieder verpflichten sich, bestimmte Qualitätskriterien einzuhalten.
  • Viele Schulen sind Teil internationaler Ketten oder Mitglieder von internationalen Vereinigungen. Oft sind damit auch regelmäßige Inspektionen verbunden.
  • Die Lehrer sollten ein hohes Ausbildungsniveau haben (möglichst CELTA).
  • Aufgrund des wenig guten öffentlichen Verkehrs ist die Lage der Sprachschule zu beachten (nahe einer Bahnlinie oder Haupttaxiroute).
  • Ein möglichst guter Nationalitätenmix ist wichtig. Schließlich möchten Sie Ihre neu erworbenen Sprachkenntnisse auch gleich ausprobieren und Leute aus aller Welt kennen lernen.
  • Achten Sie darauf, ob die Schule ein umfangreiches Ausflugsprogramm anbietet und welche Kosten dadurch entstehen.

Preisvergleiche sind nicht ganz einfach. Es ist wichtig, die Gesamtkosten zu beachten. Also Kurs- und Unterkunftspreise inklusive aller Gebühren. Achten Sie besonders darauf, was Sie für Ihr Geld bekommen. Günstig ist nicht immer gleich günstig. Maximale Klassenstärke (10 oder weniger), Qualifikation der Lehrer (CELTA), Dauer einer Lektion (schwankt zwischen 45 und 60 min), Stornierungsbedingungen, Klassenräume, Ausstattung der Schule und Unterrichtszeiten gilt es zu berücksichtigen.