Paragliding in Kapstadt

paragliding-kapstadtParaglider über Camps Bay in Kapstadt

Die Dachorganisation des Paragliding in Südafrika ist SAPHA (South African Aero Sport Clubs ist, Tel. (011) 082-1100, www.aeroclub. org.za). Falls ein Ausländer mit seinen eigenen Equipment (oder auch nicht) in Südafrika fliegen möchte, muss er sich eine temporäre Mitgliedschaft von SAPHA besorgen. Offizielle Drachenverleihfirmen gibt es in Südafrika nicht und die Gebiete fürs Drachenfliegen sind sehr begrenzt.

Beim Paragliding (auch Gleitschirmfliegen genannt) sitzt der Pilot dabei in einem Gurtzeug unter dem Gleitschirm und ist mit diesem durch Leinen verbunden. Fürs Gleitschirmfliegen (Paragliding) ist in Südafrika eine Qualifikation notwendig. Kurse werden in verschiedenen Gegenden angeboten.

paragliding-suedafrikaTandem Paragliding in Kapstadt

Für einen Tandem-Flug benötigt man allerdings keine besonderen Voraussetzungen, man bekommt lediglich eine Einweisung. Informationen und Clubs unter www.paraglide-south-africa.com sowie www.para.co.za.

Sehr beliebt ist dabei als Startplatz der Lions Head und gelandet wird in Clifton auf dem Sportplatz vor dem La Med Restaurant. Ebenfalls ein beliebter Startplatz ist "Signal Hill" und gelandet wird in Green Point neben dem Fußball Stadion oder auf der Promenade in See Point.

Wer nur mal "schnuppern" möchte, dem stehen "Tandem Paraglider" (z.b. "Para-Taxi" in Kapstadt) zur Verfügung. Dabei segelt man zusammen mit einem erfahrenen Paraglider zusammen an einem Schirm. Beliebteste Gleitschirmflieger-Region ist neben Kapstadt selber auch die Garden Route, wo die Flieger sich an den Aufwinden der Klippen und Steilküsten erfreuen. Viele Flieger kommen so z.B. an den Wochenenden nach Wilderness.