Der Signal Hill vom Tafelberg

signal-hill-nachtsBlick vom Signal Hill auf Kapstadt kurz nach SonnenuntergangWie der Name bereits verrät, wurde die 350 m hohe Erhebung früher als Signalposten genutzt. Doch nicht den Schiffen galten die Signale, sondern den Kaufleuten und Kneipiers in der Stadt. Sobald der Signalgast ihnen zu verstehen gab, dass sich ein Handelsschiff dem Hafen näherte, bereiteten sie ihre Waren und Bierhumpen vor.

Neben dem Ausblick auf Kapstadt, sieht man auch die Küstenorte Camps Bay und Clifton von hier und kann wunderbare Erinnerungsfotos aufnehmen. Da bis zum Aussichtspunkt eine Straße führt, lohnt es sich auch am Abend nach oben zu fahren und die Lichter der Stadt und den Sonnenuntergang über dem Atlantik zu bewundern.

panorama signal hillPanorama Blick vom Signal Hill auf Kapstadt von Mike Peel (www.mikepeel.net)., CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=34472042

Die "Noon Gun"

noon-gun-signal-hillTäglich, außer sonntags, wird auch heute noch die Kanone um 12h mittags abgefeuert. Eine Tradition, die den Kapstädtern die Möglichkeit bietet, ihre Uhren korrekt einzustellen, denn die Kanone ist heute gekoppelt mit Kapstadts Atomuhr. Die Kanonenschüsse dienten ursprünglich zum Zwecke der Benachrichtigung der Einwohner Kapstadts über eintreffende Schiffe. Ursprünglich waren es zwei Kanonen, die im Castle of Good Hope standen. Seit 1806 wurden hier durch die Briten mit abgefeuerten Kanonen auch Zeitsignale gegeben. Als man die Schüsse für das Stadtzentrum als zu laut empfand, wurden die Kanonensignale verlegt. Die Kanone, die unterhalb des Gipfels am Hang steht, können Sie am besten zu Fuß (oder mit dem Auto) vom Malayen-Viertel aus über die Longmarket Street erreichen. Die Kanone steht oberhalb des Noon Gun Cafés.

Signal Hill zum Sonnenuntergang

signal-hill-richtung-tafelbergDer Blick vom Parkplatz des Signal Hill in Richtung TafelbergBesonders schön ist die Fahrt auf den Signal Hill bei Sonnenuntergang bzw. bei Dunkelheit. Das Panorama über die Stadt, die untergehende Sonne und das faszinierende Lichtermeer belohnen für den kurzen Ausflug. Der Signal Hill eignet sich übrigens auch für ein gemütliches Picknick.

Ehemals war der Signal Hill auch bekannt als „Lion’s Rump“, denn er ist ja der hintere Ausläufer des „Lion’s Head“ und somit Teil des Löwenkörpers.

Anfahrt:
Kloof Nek Rd bis zum Kreisel auf dem Grad zwischen Lion’s Head und Tafelberg (Kloof Nek) und dann nach rechts der Signal Hill Rd. bis zum Gipfel folgen.

Blick auf Kapstadt bei Nacht vom Signal Hill aus aufgenommen.