Tafelberg Besteigung

skeleton-gorge-tafelbergSkeleton Gorge - eine bekannte Wander-/Kletterroute auf den TafelbergAuf über 300 Wanderwegen kann man auf den Tafelberg hinaufgelangen, und der Schwierigkeitsgrad reicht von relativ leichten Aufstiegen bis hin zum Erklimmen mit Seil und Haken.

Für eine normale Gipfelbesteigung müssen Sie ca. 3 Stunden ansetzen. Und: Es ist einfacher aufzusteigen, als hinunter zu laufen. Letzteres geht ziemlich auf die Gelenke. Beachten sollten Sie auch das Wetter. Erkundigen Sie sich vorher, denn in kürzester Zeit kann es umschwenken und ein ungemütlicher Gewittersturm Ihre Wanderung zu einem Albtraum machen.

Festes Schuhwerk, entsprechende Wetterkleidung (oben ist es kühl bis kalt!), ausreichend Trinkwasser, etwas zu essen, einen Sonnenhut, Sonnencreme, Geld und eine Wanderkarte sollten Sie unbedingt dabeihaben.

Außerdem: Gehen Sie den Aufstieg ruhig an und gehen Sie nicht alleine. Informationen zu den Wanderwegen in Kapstadt erhalten Sie bei den Parkrangern im National Parks Office in der Long Street und beim Parkranger an der Bergstation. Zu empfehlen sind auch die erläuterten Wandertouren von speziellen Anbietern.

Der Tafelberg von Kapstadt ist das Wahrzeichen der Stadt und er gehört sicherlich zu den bekanntesten und meist bestiegenen Bergen der Welt. Unzählige Pfade führen hinauf, von relativ leichten Anstiegen bis zur riskanten Klettertour. Ganz bequem geht es natürlich mit der Seilbahn nach oben, aber auf diese Weise kann man den Berg kaum richtig erleben und bekommt nur einen sehr kleinen Teil dieses Naturwunders zu sehen.

blick vom tafelberg auf kapstadtSpektakuläre Aussichten belohnen den Tafelberg Besteiger: Innenstadt, Lion's Head und Robben Island in der Tafelbuch
Foto von Hilton1949 at English Wikipedia, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=14309673

Man darf den Berg trotz seiner relativ geringen Höhe (Gipfel liegt auf 1086m) nicht unterschätzen! In den letzten 100 Jahren hat der Berg ganze 95 Menschenleben gefordert und unzählige Leute haben sich dort teilweise ernsthaft verletzt und mussten von der Bergrettung geborgen werden. Das Wetter kann sich auf dem Berg sehr rasch ändern und völlig verschieden von dem in der Stadt sein. Vor allem zwischen Oktober und März setzt oft der berüchtigte Südostwind ein, der innerhalb kurzer Zeit Eiseskälte und dichten Nebel erzeugt (das berühmte Wolkentischtuch auf dem Plateau).

Wer in diese dichten Wolken gerät und den Weg nicht exakt kennt, kann rasch in Schwierigkeiten geraten. Aus diesem Grund sollte man den Berg entweder nur mit einem erfahrenen Führer besteigen, oder einen der gut bekannten und viel begangenen Wege benutzen, wie den Smuts-Track oder den Aufstieg über die Platteklip-Gorge.

In den meisten Fällen endet der Weg dann an der Bergstation der Seilbahn, wo man sich nach der anstrengenden Wanderung im Cafe oder im Restaurant erholen kann. Da die Bergstation auf ca. 1060m Höhe liegt, sind in jedem Fall aber ca. 700 Höhenmeter zu überwinden.

Auf keinen Fall sollte man den Berg ohne geeignete Ausrüstung besteigen:

  • gute Wanderschuhe (wer daran spart, wird es schon merken!)
  • ein Rucksack
  • genügend Trinkwasser bzw. Getränke (je nach Weg oder Wetter sind 1 - 2 Liter pro Person Minimum)
  • etwas zu Essen (je nach Bedarf)
  • eine Wanderkarte, auf der alle wichtigen Pfade eingezeichnet sind
  • je nach Wetter eine Windjacke, bzw. lange Hosen
  • evtl. ein kleines Handtuch, um sich den Schweiß abzuwischen (ohne Schweiß geht es leider nicht :-)
  • Die Mitnahme von Videokameras und Fotoapparaten ist zwar prinzipiell anzuraten, man sollte aber bedenken, dass ein Aufstieg mit zu viel Gewicht im Rucksack sehr mühsam werden kann.

Kraxeltour auf den Tafelberg