Die Cape Flats von Kapstadt

ansicht-cape-flatsGrober Lageplan der Cape Flats auf der KaphalbinselDer Begriff “Cape Flats” bezieht sich auf die flachen, sandigen Landabschnitte, die sich weit außerhalb um Kapstadt herum erstrecken. Diese Bereiche wurden auch als “dumping ground of apartheid” bezeichnet. Hier wurden Bevölkerungsgruppen, die nicht weißer Abstammung waren untergebracht. Trotz der widrigen Lebensumstände und dem täglichen Kampf um’s Überleben findet man hier eine Atmosphäre, die einzigartig für die Cape Flats ist - “an jedem Tag aus jeder Situation das Beste zu machen”.

einfache haeuser cape flatsEinfache Häuser in den Cape Flats soweit das Auge reicht...

cape-flats-eisenbahnlinieDie Cape Flats ähneln in einigen Gebieten den schwarzen Townships Am wichtigsten und charakeristischsten sind die Bewohner. Besucher der Cape Flats sprechen oft vom “kapischen Sinn für Humor” - der Fähigkeit der Menschen, die in den Cape Flats leben, schwierige Situationen mit Humor zu sehen. Natürlich ist es eine Art Verteidigungsmechanismus. Die amerikanische Aktivistin und Poetin Maya Angelou beschrieb dieses Verhalten als “Maske”. Wie auch immer, es ist die Maske, die die Menschen hier vom Willen zu Überleben überzeugt.

Aber wer sind die Menschen aus den Cape Flats eigentlich?

Falls man nun denkt, man könnte diesen Menschenschlag in eine Schublade packen, irrt man gewaltig. Es gibt kein Rezept und dies macht es gerade interessant und aufregend. Mein Nachbar und ich mögen direkt nebeneinander leben und doch scheinen wir aus verschiedenen Welten zu kommen. Was wir gemeinsam haben? Wir leben beide in den Cape Flats oder wie wir sagen - vannie Town.

Life in Cape Town's notorious gang area