Kapstadt.de - Reiseführer für Kapstadt & Südafrika

Artikel  | Werbung  | Datenschutz  | Impressum  | Kontakt

Kapstadt.de - Logo

Südafrikas Flora und Pflanzenwelt

Kirstenbosch Botanischer Garten

botanical-garden-kirstenbosch-cape-townEingangsbereich des botanischen Gartens in Kirstenbosch (Courtesy of SA Tourism)Der "Kirstenbosch National Botonical Garden" bietet auf über 600ha Fläche in Höhenlagen von 100m bis über 1000m einen eindrucksvollen und sehr umfangreichen Einblick in die fantas- tische Vielfalt der südafrikanischen Flora.

Der Garten ist leicht und gut beschildert von der M3 zwischen Kapstadt und Muizenberg (De Waal Drive) zu erreichen.

Es gibt zwei verschiedene, nahe beieinanderliegende Eingänge mit jeweils einem eigenen Parkplatz. Man sollte ca 2-3 Stunden veranschlagen oder mit entsprechendem Picknickkorb (populär am Sonntag bei Konzerten) auch viel länger.

Aufgrund der unterschiedlichen Höhenlagen, über die sich das Gelände erstreckt, gibt es eine Vielzahl spezifischer Lebensräume für bestimmte Pflanzen. Besonders empfehlenswert ist ein Besuch der Protea-gewaechse-kirstenboschFelder, der Heidegärten, des Farnkrauttals, des Mathew’s Steingartens sowie des Comptom Herbariums, wo etwa 200.000 verschiedene subtropische Pflanzen gesammelt sind.

Ein Herbarium ist besonders für Botaniker hochinteressant, da neben der Fülle der vorgestellten (getrockneten und zumeist auf Papierbögen befestigten) Pflanzen eine Vielzahl von zusätzlichen Angaben informativ ist (z.B. Fundort, Sammeldatum, Pflanzengesellschaft, Volksname, Verwendung etc.).

Ein toller „Baumpfad“, der Boomslang Tree Canyon Walk, führt in bis zu 11,50 m Höhe durch die Baumwipfel. Er ist dem Skelett einer Schlange nachempfunden und windet sich auf einer Länge von 130 m durch das Arboretum.

restaurant inmitten botanischen gartenRestaurant inmitten des Botanischen Garten
aloe-ferox-kirstenboschAloe Ferox Pflanze im Botanischen Garten in Kirstenbosch in KapstadFast das ganze Jahr über, insbesondere aber im Frühling, präsentiert sich der botanische Garten als ein farbenreiches Pflanzenmeer von Blumen, Sträuchern und Bäumen.

Es gibt für Blinde einen speziellen "Braille Trail" (Blindenweg) und einen Duftgarten mit aromatischen Pflanzen.

1913 wurde er von Prof. Pearson (gest. 1916) am Osthang des Table Mountain auf über 500 ha gegründet, nachdem schon 1895 der Premier der Kapkolonie Cecil Rhodes das ehemalige Farmland erworben und 7 Jahre später dem Land geschenkt hatte.

Kirstenbosch Botanical Garden

social buttons
Copyright © 1998-2022 | All rights reserved | J. Köring
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten. Bitte bedenken Sie, dass bei einer Ablehnung einige Funktionen der Seite wie z.B. Wetterberichte oder Youtube-Videos usw nur eingeschränkt zur Verfügung stehen!