Die Protea im Kirstenbosch Garten

protea-suedafrikaDie Protea in SüdafrikaBesonders zu empfehlen ist der Besuch der Proteafelder, des Mathew Steingartens und des Comptom Herbariums mit tausenden von subtropischen Planzen.

Für Botaniker ist das Herbarium besonders interessant, da die zahlreichen ausgestellten Planzen mit vielen Zusatzangaben wie Fundort, Sammeldatum, Volksnamen, Verwendung und Planzengattung versehen sind.

Die Vegetation auf der Kaphalbinsel wird von Experten als "Fynbos" bezeichnet, worunter man dichte und strauchartige Gewächse versteht. Der wichtigste und bekannteste Vertreter der Kap-Fynbos ist die Protea, die Nationalblume Südafrikas.

Der Name Protea wurde vom Namen des Gottes Proteus ableitet, der die Kunst der Verwandlung beherrschte. Tatsächlich gibt es unterschiedlichste Arten, die auf hohen Bäumen wachsen oder direkt am Boden - die Farben umfassen alle Nuancen von rosa, weiß, rot, silbern, gelb oder grün - einige sind zart und andere kräftig gebaut.

Mehr Informationen zur Protea Pflanze in Südafrika

Protea Flower in Bloom at KirstenBosch Garden in Cape Town