Zutaten und Gerichte - Typisch Südafrika

Atjar

Eine leckere fruchtige Sauce, die mit Fruchtstücken hergerichtet wird. Sie wird mit Ingwer, Knoblauch und reichlich Chilli gemischt. Atjar stammt aus der indischen und malaischen Küche und wird bei vielen Hackfleisch- oder anderen Fleichgerichten verwendet.

Marula Frucht

Die Frucht wird für die Schnapsherstellung verwendet. Sie hat die Form einer Pflaume und bei der Ernte eine goldgelbe Farbe. Sie wächst in den tropischen Regionen von Südafrika und wird auch der Elefantbaum genannt, weil ihr intensiver tropischer Duft die Elefanten anzieht. Die Frucht gärt auch in den Elefantenbäuchen und so sind diese edlen Tiere einmal in Jahr regelrecht betrunken!!! Der gespaltete Kern der Marula Frucht hat einen hohen Nährwert. Er kann auch für kosmetische Zwecke verwendet werden. Die Erntezeit ist im Februar und der Baum kann bis zu 1,5 Tonen Früchte tragen. In Europa können sie Amarula Sahnelikör oder andere Sorten beziehen. Die einheimische Bevölkerung verwendet die Frucht als Durstlöscher.

Butternut

Diese Frucht ist eine Melonenart, die aber gekocht werden muss. Man teilt die Butternut in Hälften und entfernt die Schale. Dann werden die kleine Stücke gekocht, bis sie weich werden. Danach zu einem Brei gemixt und mit Zimt oder nur mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Sehr schmackhaft und in der südafrikanischen Küche sehr verbreitet. Diese Butternut Frucht würde auch in Europa wachsen, findet jedoch keine Beachtung bei den Bauern. Sie wird in Südafrika auch als Kindernahrung verwendet und hat das gleiche Aussehen wie ein Möhrenbrei in gekochtem Zustand!

Biltong

biltong bar kapstadt"Biltong Bar" in einem Shopping Mall in Kapstadtfinden Sie in jedem Geschäft und auch an allen Tankstellen-Kiosken. Meist ist Biltong in kleinen Plastiktüten abgepackt, es gibt aber auch „frisches“ Biltong an einigen Ständen und in Fleischereien. Es handelt sich um gewürztes, luftgedörrtes, leicht salzig schmeckendes Fleisch, zumeist vom Wild (z.B. Kudu oder Strauß). Es ist ausgesprochen lecker und eignet sich hervorragend als Snack zwischendurch. Bedenken Sie vor allem, dass Sie an heißen Tagen bzw. in heißen Regionen einen hohen Salzbedarf haben.

Blatjang

Sie bekommen Blatjang in jedem Supermarkt in Südafrika gekauft. Er besteht aus einer scharfen fruchtigen Sauce die erstklassig schmeckt. Sie hat kleine Fruchtstücke, Chilli, Ingwer, Knoblauch und andere Kräuter. Sie findet ihren Platz bei vielen indischen und malaischen Gerichten und wird bei vielen Gerichten serviert.

Bobotie

Bobotie ist eine südafrikanische Spezialität und findet in jedem Haushalt eine große Beachtung. Es stammt aus der malaischen Küche und wird mit Lammfleisch oder Hackfleisch als Auflauf hergerichtet. Sehr schmackhaft, weil das Lammfleisch in Südafrika ein viel besseren Geschmack hat als in Europa.

boerenworst budeBoerewors Bude im Company Garden (Stadtpark von Kapstadt)

Boerewors

Boerewors fehlt bei keiner Grillfeier in Südafrika. Sie hat eine Form wie eine Bratwurst in Europa, wird aber mit Wildfleisch gemixt. Der Geruch der Boerewors ist für einen Europäer gewöhnungsbedürftig.

Braai

Braai heißt grillen in Südafrika und an den Wochenenden übernimmt der Mann das Küchengeschehen. In der Regel hat jeder Haushalt einen großen Außengrill im Garten und man weiß genau, was der Nachbar gerade grillt. Anzeigen wegen Geruchs- oder Rauchbelästigung gibt es nicht in Südafrika und würden bei keinem Richter Gehör finden !!!!! Hier wird bei jedem schönem Wetter gegrillt.

Bredies

Stammt aus der kapholländischen Küche und sind Gemüseeintöpfe mit verschiedenen Fleischsorten. In der Regel werden für Bredies Lamm oder Wild als Fleischeinlage verwendet. Sie werden mit malaischen Gewürzen abgeschmeckt.

Breyani

Haben indische Einwanderer nach Südafrika gebracht und ist eine Zusammensetzung aus verschieden Fleischsorten oder Fisch. Breyani wird mit Linsen, indischen Gewürzen (Ingwer) und Reis als Nebenspeise zubereitet.

Gooseberries

Eine excellente Frucht aus Südafrika, die den Geschmack von Erdbeeren und Tomaten haben. Die Cape Gooselberry sieht wie eine Stachelbeere aus und ist vom Geschmack sehr intensiv.

Chutney

fehlt auf keiner Grillfeier. Chutney ist sehr pikant gewürzt und wird zu verschieden Fleisch und Fischspeisen verwendet. Chutney ist in Südafrika sehr beliebt und bei Ihrem Besuch in Südafrika sollten sie es unbedingt probieren. Sie können in jedem Supermarkt verschiedene Chutney Sorten kaufen. Unser Tipp: Mrs H. S. Ball’s – Orginal Recipe Chutney. Falls Sie Geschmack an dieser pikanten Soße finden, so können Sie weitere Geschmacksrichtungen, wie mit Pfirsich ausprobieren.

Crayfish

Ist eine Langustenart und es gibt zwei verschiedene Sorten. Es gibt den Crayfish aus dem kalten Atlantik und den aus dem warmen indischen Ozean. Crafisch oder Lobster unterscheiden sich wesentlich vom Aussehen. Sie werden in vielen Fällen gekocht, gegrillt oder gebraten. Als Beilage werden Kartoffeln oder Reis verwendet.

Garam Masala

Ist eine Würzmischung in Südafrika und sehr beliebt. Garam Masala besteht aus Kümmel, Koriander, Kardamom, Fenchelsamen und anderen Gewürzen. Fast jeder Haushalt in Südafrika verwendet diese Mischung.

Gem Squash

Diese Kürbisart hat eine grüne Schale und die Form und Größe von eines Apfels. Sie wird in der Mitte durchgeschnitten und ca. 15 Minuten bei großer Hitze mit Wasser gekocht. Danach erfernt man die Kerne und verfeinert mit Sahnekäse den Inhalt der Frucht. Man kann die Frucht auch nur mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Viele südafrikanische Frauen machen Diät mit dieser Kürbisart, weil sie erstens hervorragend schmeckt und wenig Kalorien besitzt. Nebenbei hat der Gem Squash viele Vitamine und Spurenelemente. Die Kerne der Frucht können auch gegessen werden, sind aber eine Frage des Geschmacks.

Kingklip

Ist wohl der bekannteste Fisch in Südafrika. Das festes Fleisch vom Kingklip ist hervorragend geeignet für's Grillen oder wird in einer Pfanne mit Butter gedünstet. Als Beilage werden Kartoffeln oder Reis verwendet.

Kurkuma

Wird in der südafrikanischen Küche für verschiede Currygerichte verwendet. Kurkuma verfärbt die Speisen gelblich. Dieses Wurzelgewürz ist sehr günstig in Südafrika. Macademia Nüsse - Die Königin der Nüsse

Masala

Wohl auch bekannt in Europa. Masala ist eine pikante Gewürzmischung aus der Indischen Küche und wird bei verschieden Fisch- oder Fleischspeisen verwendet.

Mielie Pap

Ist die Hauptnahrung bei der einfachen Bevölkerung in Südafrika. Es ist ein Brei, der mit Wasser gekocht wird. Milie Pap ist sehr nahrhaft und wird auch als Babynahrung verwendet. Viele Familien verwenden ihn auch als Beilage zu einer Speise oder als Soße.

Melktert (Milktart)

Wird in vielen Bäckerein angeboten. Der Boden besteht aus Blätterteig und der Oberbelag ist eine Art Puding. Melktert schmeckt hervorragend, wenn man ihn mit Erdbeeren oder anderen Früchten serviert. Die Sahne darf natürlich auch nicht fehlen!!!

Peri-Peri

Ist ein bekannte Soße in Südafrika. Sie wird aus getrockneten Pfefferschoten mit Öl hergestellt. Peri-Peri wird als Soße für verschiedene Gerichte verwendet. Sollten Sie unter Durchfall leiden, so ist es ein bekanntes Mittel, was sofort hilft. Der Pfeffer tötet alle Bakterien im Darm ab!!! Die Soße ist sehr, sehr scharf und Sie sollten sehr wenig davon verwenden!

Perlemon

Ist eine bekannte Spezialität aus dem Meer und ist eine Seeschnecke. Sie ist sehr eiweißhaltig und ist bei den Japanern sehr beliebt, weil ihr nachgesagt wird, dass sie sehr potenzsteigend sein soll. Die Seeschnecke ernährt sich in erster Linie von Seetang. Perlemon soll sehr gesund sein, hat jedoch auch in Südafrika ihren Preis!!! Bitte probieren Sie die Seeschnecke außerhalb der Touristenburgen. Dort zahlen Sie dafür ein Vermögen! Außerhalb zahlen Sie vielleicht ein Viertel des Preises dafür.

Pickles

Ist ein mit Essig eingelegtes Gemüse und lange Zeit haltbar. Es gibt viele verschiedene Sorten, teilweise sogar mit eingelegtem Fleisch. Wird in vielen Hotels auch als Frühstücksbeilage angeboten und ist sehr gewöhnungsbedürftig. Pickles stammen aus der Zeit der Jahrhundertwende, als Seefahrer auf diese Art Gemüse haltbar gemacht haben, um gegen Vitaminmangel vorzubeugen.

Pie

Wird in jedem Supermarkt angeboten und ist bei den Südafrikanern sehr beliebt. Es handelt sich dabei um eine Teigtasche, die mit verschiedenen Fleischsorten gefüllt wird. Pie wird in vielen Geschäften mit Wärmelampen behandelt und somit können Sie ihn jederzeit warm verzehren.

Potjiekos

Ist das Nationalgericht Südafrikas. In fast jedem Haushalt finden sie einen Gusstopf, worin die verschiedenen Fleischeintöpfe zubereitet werden. Fast in jedem Grill ist eine Aufhängevorrichtung für diesen Topf vorgesehen. Potjiekos gibt auch einen Dreifuß, damit der Topf direkt auf ein Feuer gestellt werden kann. In verschiedenen Etappen werden Gemüse und Fleisch in den Topf gelegt und stundenlang unter Feuer gehalten. Viele Familie verwenden Lamm als Fleischzusatz, aber auch Rind oder Strauß sind sehr beliebt.

Snoek

Ein sehr beliebter Fisch in Südafrika. Sie können Snoek am Hafen in Hout Bay auch einzeln ersteigern. Für eine mittlere Größe zahlen Sie ca. 20 Rand. Er ist sehr fettreich und hat viele Gräten.

Sole - Seezunge

In Südafrika ein normaler Fisch und keine Besonderheit wie in Europa. Im Fischgeschäft können Sie Ihre Seezunge aussuchen. Sie wird abgewogen und danach ausgenommen. Das Personal schneidet Ihnen Ihre Seezunge so, dass Sie diese direkt in der Pfanne zubereiten können.

Waterblommetjies

Wenn die Erntezeit ist, bekommen Sie ihn an vielen Straßenecken gekauft, aber auch in Supermärkten wird das Gemüse angeboten. Die Reinigung dieser Gemüsesorte ist sehr zeitaufwendig, aber Sie werden mit dem besonderen Geschmack später dafür belohnt. Die Waterblommetjies schmecken am Besten zu verschiedenen Eintöpfen oder Suppen. Sie ist eine Seerosenart, be der die Blüte wie Gemüse behandelt wird. Sie schmeckt besonders gut bei Eintöpfen mit Lammfleisch.

Rooibos-Tee

Eine Teesorte, die auf der ganzen Welt bekannt ist. Die Babys in Südafrika bekommen den Tee schon nach drei Monaten als Getränk gereicht und er soll bei Magenverstimmungen sofort helfen. Er wächst nur am Westkap in der Nähe von Kapstadt. Falls Sie das erste mal Rooibos Tee trinken, ist der Geschmack sehr ungewöhnlich. Spätestens nach der zweiten Tasse wird Ihnen dieser Tee auch gefallen. Rooibos Tee ist sehr magenfreundich und auch als Kaltgetränk sehr schmackhaft. Sie können ihn auch mit Apfelsaft mischen und besonders in den Sommermonaten ist es eine köstliche Erfrischung.

Nur wenige Dinge in Südafrika erregen, wie der Rooibos-Tee, Bewunderung und Spott zugleich und unter Besuchern leichtes Misstrauen. Auf vielen Farmen immer noch von Hand gesät und geerntet, zählt Rooibos zu den Fynbos-Pflanzen, die nur in den Bergregionen um Clanwilliam und Nieuwoudtville wachsen. Dieser tanninfreie und Vitamin-C-reichhaltige Tee, dessen Blätter aufgebrüht werden, ist ein traditionelles südafrikanisches Getränk. Seinen Wert erkannt haben übrigens die asiatischen Sklaven vor zwei Jahrhunderten. Erst seit Anfang der 1980er Jahre hat er sein Health-Shop-Image abgelegt und gilt seitdem als leichtes, erfrischendes und gesundes Getränk. Zu Hause und in Tea Rooms in ganz Südafrika wird Rooibos Tea neben herkömmlichem Tee und Kaffee angeboten. Man trinkt ihn mit Milch und Zucker oder einfach mit einer Scheibe Zitrone und einem Teelöffel Honig.

Kardamom-Tee

Die Zubereitung von Kardamom-Tee - Sollten Sie Interesse haben, sich diesen Tee, den es in den kapmalaiischen Restaurants zu trinken gibt, zu Hause zuzubereiten, müssen Sie den Kardamom von Kapstadt mitbringen, da er bei uns teuer und schwer zu bekommen ist. 2 Teelöffel Kardamom mit 1 Liter heißer Milch aufgießen und ziehen lassen. In einem Extratopf zwei Teebeutel (schwarzen Tee) mit nur etwas kochendem Wasser begießen und 3–4 Minuten ziehen lassen. Nun beides zusammengießen und mit Zucker und – nur bei Bedarf – etwas heißem Wasser vermengen.

13 South African Food You Will Love To Eat