Backpacker und Jugendherbergen in Kapstadt

Es gibt in Südafrika zwar nur wenige offizielle Jugendherbergen (Youth Hostels), dafür aber doch eine Reihe von gleichwertigen YMCAs (für Männer), YWCAs (für Frauen) sowie preiswerte Guesthouses. Besonders in und um Kapstadt eröffnen immer mehr Guesthouses / „Backpackers“. Diese Möglichkeiten sind im jeweiligen regionalen Reiseteil stets aufgeführt. Mittlerweile gibt es sogar in kleineren Orten private Youth Hostels und Backpacker Lodges, die für Low-Budget-Reisende Schlafsäle und Doppelzimmer anbieten und auch meist über Aufenthaltsräume und sogar Bars verfügen. Infos z.B. unter www.hostels.com, www.hostelworld.com, www.hostelbookers.com, www.hihostels.com.

backpackerBackpacker Unterkünfte sind nicht nur günstig sondern meist zentral gelegen.Seit dem Ende der Apartheid  haben sich in Kapstadt unzählige Backpacker-Lodgen etabliert, die fast alle gut und billig ($) sind. Hier nun einige Adressen:

Die meisten Backpacker-Lodgen befinden sich in der Long Street zwischen Wale Street und Buitensingel / Orange Street (City Bowl/Innenstadt).

Sie reihen sich hier nahezu aneinander, so z.B.: Long Street Backpackers (209 Long Street, Bob’s Backpack (187 Long St., Cat and Mouse (305 Long St. und das Travellers Inn (208 Long Street, in einem historischen Haus mit schmiedeeisernem Balkon).

  • Cloudbreak Backpackers: 219 Buitenkant St., Gardens, 20 Minuten zu Fuß zur Stadt.
  • Albergo for Backpackers: 5 Beckham Street, Gardens, 10 Minuten zu Fuß zur Innenstadt.
  • Backpackers Lodge: 15 Faure Street, Gardens, 10 Minuten zu Fuß zur Innenstadt.
  • YWCA: 20 Bellevue St., Gardens, Tel.: (021) 423-3711. 25 Minuten zu Fuß zur Innenstadt.
  • The Backpack: 74 New Church Street (nicht verwechseln mit der Church Street), Tamboerskloof, große Herberge. Sehr professionell und gut aufgezogen. Hier gibt es auch ein Reisebüro (Buchungen von Touren ins Outback u.a.), ein kleines Restaurant und eine Bar.
  • Zebra Crossing: 82 New Church Street (nicht verwechseln mit der Church Street), Tamboerskloof. 20 Minuten zu Fuß zur (eigentlichen) Innenstadt. Hier geht es etwas ruhiger zu, und es werden auch sehr preiswerte Einzel- und Doppelzimmer angeboten.
  • Sunflower Stop: 179 Main Rd, Green Point, Nahe der Waterfront gelegen und ca. 15 Minuten zu Fuß entfernt von den Restaurants und Kneipen in Sea Point.
  • The Globetrotter: 17 Queens Rd, Sea Point. Im Südende (stadtentfernt) von Sea Point gelegen. Günstig für Strandbesuche in Clifton und Camps Bay. Gut als zweite Schlafstätte in Kapstadt geeignet, nachdem man die ersten Nächte in einer Lodge in der Innenstadt verbracht hat.
  • Green Elephant: 57 Milton Rd, Observatory. Im Uni-Gebiet gelegen, dafür aber weit entfernt von den Attraktionen der Innenstadt. Der Vorteil ist, dass man der beinahe schon zu ausgeprägten Backpacker-Atmosphäre in der Innenstadt entfliehen kann.

obz backpackerBackpacker Unterkunft in Obz (= Observatory)

Backpacker-Traum – Baz Bus

Rucksackreisende haben eine preiswerte Möglichkeit, ­Südafrika nach individuellen Vorstellungen zu entdecken. Mit dem Baz Bus kann man nahezu alle Hostels in über 40 Städten und Orten in Süafrika und Swasiland erreichen. Will man weiterfahren, bestellt man den Baz Bus und lässt sich vor der Tür der Unterkunft abholen.

Das Hop-on/Hop-off-System ermöglicht damit eine freie, zeitlich unbeschränkte und individuelle Reisegestaltung sowie einen optimalen Verkehrsanschluss. Die derzeitige Route ist Johannesburg/Pretoria über Durban und Port Elizabeth nach Kapstadt (und umgekehrt). Ein One-Way-Ticket für die ganze Strecke kostet 2017 5.400 R. Zu kaufen gibt es Tickets für Teilabschnitte, Hin- und Rückfahrt sowie Zeit- oder Flexi-Tickets.

Auf der Website kann man sich informieren über das Bussystem und die 180 angefahrenen Unterkünfte, die direkt gebucht werden können. Baz Bus, 32 Burg Street, Cape Town 80013, Tel. (021) 422-5202 oder (0861) 229-287, www.bazbus.com.