Botanischer Garten Kirstenbosch

kirstenbosch-eingangEingangsbereich des Botanischen Garten in Kirstenbosch bei Kapstadt Den besten Überblick über die südafrikanische Flora bieten botanische Gärten. Das National Botanical Institute (NBI) hat seinen Sitz im Kirstenbosch National Botanical Gardens in Kapstadt und betreut von hier 8 botanische Gärten in Südafrika.

Der Garten von Kirstenbosch zeigt die Kapflora in ihrem ganzen Artenreichtum. 1913 wurde er von Prof. Pearson (gest. 1916) am Osthang des Table Mountain auf über 500 ha gegründet, nachdem schon 1895 der Premier der Kapkolonie Cecil Rhodes das ehemalige Farmland erworben und 7 Jahre später dem Land geschenkt hatte. Über 4.000 südafrikanische Arten sind in Kirstenbosch in unterschiedlichen Biotopen, so z.B. den Heidegärten oder den Proteafeldern, zu bewundern. Nur ein Teil von Kirstenbosch ist als kultivierter Garten angelegt.

Zwei weitere Naturschutzgebiete mit Kap-Fynbos: Helderberg Nature Reserve am Südosthang des Helderbergs (1.138 m) und Hottentots Holland Mountain Reserve (auf fast 25.000 ha die reichhaltigste Flora).

Weitere Informationen zum Botanischen Garten in Kirstenbosch

Kirstenbosch - National Botanical Garden