Die False Bay gehört nicht zum "Indischen Ozean"

false-bay-skizzeDie meisten Kapstädter ordnen die False Bay bereits dem Indischen Ozean zu, was man auch gut begründen kann. "Offiziell" treffen sich nämlich der Atlantische und Indische Ozean am südlichsten Punkt Afrikas, am "Cape Agulhas". Danach würden beide Seiten des Kaphalbinsel zum Atlantischen Ozean gehören.
Warum aber ist das Wasser dann in der False Bay wärmer als beispielsweise in Clifton oder Camps Bay auf der anderen Seite der Halbinsel? Im Sommer drückt der kräftig und regelmässig wehende "South-Easter" die wärmeren oberen Wasserschichten direkt in die False Bay, während er am Clifton Beach (auf der anderen Seite) die warmen oberen Meeresschichten auf das offene Meer "hinausschiebt" und das kältere Tiefenwasser nach oben "zieht".

satelliten-foto-false-baySatelliten-Aufnahme der False Bay BuchtWenn mehrere Tage hintereinander kaum Wind geweht hat, dann sind die Temperaturen in Camps Bay nur geringfügig (ca 3-5 C) niedriger als in Muizenberg! Der immer noch bestehende Temperaturunterschied ist dann rein auf die wärmeren Tiefenströmungen des Agulhas Stromes zurückzuführen.

Zu Südoster-Zeiten (im Hochsommer) ist der Temperaturunterschied daher besonders gross. Das Wasser in Clifton ist daher tatsächlich im Kap-Winter daher interessanterweise meist wärmer als im Kap-Sommer!

Viele vertreten daher die Meinung, dass der warme Agulhas Meeresstrom entlang der Südküste Afrikas strömt und am Cape Point (und nicht am geografisch ansonsten unbedeutenden Cape Angulhas) auf meeresstroemungen-agulhas-bengueladen kälteren von Südwesten kommenden Benguela Meeresstrom trifft.

Wer öfter am Cape Point am Aussichtpunkt ist kann tatsächlich an wenigen Tagen die etwas unterschiedlichen Färbungen des Meeres in einem meist unscharfen Streifen erahnen.

So gesehen kann man das Cape Point durchaus als die Trennlinie zwischen den beiden Ozeanen sehen...

Buchautoren schreiben vielfach voneinander ab und es hat sich da (und bei vielen lesenden Tourguides) so eingebürgert mit etwas "erhobenen Zeigefinger" darauf hinzuweisen, dass am Cape Point nicht die Trennlinie verläuft. Eine plausible Begründung gibts dafür aber nie - und warum je das Cape Agulhas (als südlichster Punkt) als "offizielle" Trennlinie benannt wurde, schreibt niemand. Vermutlich, um den sonst unspektakulären Leuchtturm dort noch etwas aufzuwerten um mehr Touristen anzuziehen.