Hout Bay's Sehenswürdigkeiten

fish-on-the-rocks-hout-bayDas "Fish on the Rocks" - frischer bekommt man seine Fischmalzeit nicht.Fährt man weiter Richtung Hafen, kommt man an diversen Fischrestaurants und der o.g. Mariner’s Wharf vorbei, bis man im Industriehafen an einem Fish & Chips Shop am Ende der Straße anlangt, das "Fish on the Rocks" - ein Geheimtipp an dem man als Tourist einfach vorbeifährt...

Von hier aus hat man einen herrlichen Blick hinüber zum Chapman’s Peak (546 bzw. 592 m) - siehe auch das Panorma-Bild von hier, welches oben rechts angeklickt werden kann. Kapstädter kaufen sich hier im Hafen sehr günstig frischen Fisch.

Das kleine SA Sea Fisherie Museum (Di–So) am Hafen widmet sich der Fischereiindustrie (einst und heute).
seal-island-robbenSeehundkolonie auf Duiker Island - Bootsfahrten gegen dorthin im Stundentakt Hier werden u.a. Videos gezeigt, und Sie können interaktiv dem Computer Fragen zu den Themen Fischfang und Fischverarbeitung stellen. Einige Veranstalter bieten stündlich Bootsfahrten an, vom Besuch der Seehundkolonie und der Vogelwelt auf der 1.500 qkm großen Duiker Island bis hin zur Champagner-Fahrt vor Camps Bay. Bis zu 5.000 Seehunde leben hier.

Das Hout Bay Museum (Di–Sa) in der Andrews Road im Ortskern zeigt eine Ausstellung zur Geschichte Hout Bays, von den Strandloipers bis hin zur modernen Fischindustrie.

 

 

Seal Island in Hout Bay