"Learn to Earn" in den Townships

Ist ein sehr professionell geführtes Projekt der Baptistenkirche, das 1989.von Douglas und Yvonne Fisher ins Leben gerufen wurde. Es hat zum Ziel, in Lehrgängen Fachwissen an Arbeitslose zu vermitteln und sie so in die Lage zu versetzen, sich mit eigenem Gewerbe selbstständig zu machen.

learn to earn township 62Ausstellung der im Projekt entstandenen Produkte

Es werden Kurse angeboten in Nähen, Backen, Weben, kaufmännische Grundlagen und Computer. Aber es geht nicht nur um die Vermittlung von Fachwissen, es wird auch versucht, den Kursteilnehmern die Philosophie des Projektes" A Hand
Up - Not a Hand Out", "die Hände benutzen, nicht aufhalten" nahe zu bringen.

learn to earn kapstadt 62"The Odd Cup" AusstellungDie Ergebnisse der letzten 12 Jahre können sich sehen lassen. Über 5000, meist arbeitslose Township Bewohner, haben erfolgreich eine Ausbildung abgeschlossen. Vielen von ihnen ist der Sprung in die Selbstständigkeit gelungen, oft beschäftigen sie inzwischen sogar selber Arbeitskräfte. Douglas, der lange Zeit in den USA lebte, hat es verstanden, sowohl dort als auch in Südafrika sehr gute Verbindungen zu knüpfen.

Die Liste der einheimischen Sponsoren ist lang. Die restlichen 40% des Etats kommen aus den USA, vor allem von Kirchen. Im Jahre 2000 konnte in Khayelitsha ein sehr schönes, neues Gebäude bezogen werden, erbaut von Kursabsolventen, ehemaligen Arbeitslosen die im Rahmen dieses Programms in Bauberufen geschult wurden. Auch die Inneneinrichtung ist aus eigenen Werkstätten. Nun können die 20 fest angestellten Lehrausbilder und Leiter und die von "Learn to Earn" gegründete Kirche "Ilitha Park Community Church" unter einem Dach arbeiten, was bis dahin nicht möglich war.

Wilfred Reynolds war früher Farmer. Von dem Gedanken des Projektes überzeugt, verkaufte er seine Farm und übernahm hier den nicht sehr gut bezahlten Posten des Leiters der Abteilung Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit. Mit ihm sitzen wir in der Kaffeestube "The odd Cup", die im Jahre 2001 eröffnet wurde.

Es werden Produkte aus den eigenen Werkstätten ausgestellt und verkauft, besonders denkt man dabei an die Touristen, die immer häufiger hier Station machen.

learn to earn township 63ComputerlehrgangEinmal im Monat findet in diesem Cafe ein Geschäftsfrühstück statt. Wilfred sagt: "Wir möchten eine Brücke schlagen, zwischen den reichen südlichen Vororten Kapstadts und den Townships, dieses Frühstück ist ein Weg den Geschäftsleuten dieses Projekt näher zu bringen. Schon so manchen Sponsor haben wir auf diesem Weg gewonnen". Mit einem offenen Lachen serviert uns Nobom Ntsuntsane einen riesigen Muffin, direkt aus dem Backkurs frisch auf den Tisch, mit Butter und Marmelade und dazu heißen Kaffee, "bottomless", soviel man möchte, für ganze 10 Rand.

Der Grundschneiderkurs geht heute zu Ende und die Teilnehmer proben Lieder und Tänze, denn am Abend soll der Abschluss gefeiert werden. In einem sich anschließenden Aufbaukurs wird dann an einer Industrienähmaschine das Gelernte angewendet und erweitert.

learn to earn 63Freundliche BedienungÄhnliches in der Tischlerei, in einem fünfwöchigen Grundkurs werden mit Handwerkzeugen die Holzverbindungsarten erlernt. Danach wird ein 10-wöchiger Aufbaukurs angeboten, in dem an holzbearbeitenden Maschinen gearbeitet wird, als Abschlussarbeit entstehen Tische Stühle oder Schränke.

Für jeden Kurs, der sich aus dem handwerklichen und einen "Management"- Teil zusammensetzt, müssen die Teilnehmer 120 Rand bezahlen, was die Kosten von 4500 Rand pro Auszubildenden und Kurs nur zu einem Bruchteil deckt. Diese Gebühr stellt vorrangig einen moralische Beitrag dar, ein kostenloser Kurs würde als nicht wertvoll angesehen, meint Wilfred.

Die nächsten ehrgeizigen Ziele von "Learn to Earn" sind die Errichtung eines Business Centers, in dem den Absolventen gute Startmöglichkeiten für ihre Selbstständigkeit geschaffen werden sollen, sowie die Eröffnung weiterer Projekte nach diesem Modell durch andere Kirchen. Neben der Hauptstelle in Khayelitsha gibt es bereits Zweigstellen von "Learn to Earn" in DurbanviIIe und Hermanus.

Learn to Earn
Sixwayikati
Khaye1itsha
Tel: 021 3615972
Contact: Wilfred Reynolds