Tipps und Regeln zur Township Tour in Kapstadt

township perdekutschePferdekutsche mit Schrotthändler in einem Township von Sara Atkins - originally posted to Flickr as Township, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=8287358Wichtig bei der Auswahl eines der vielen Touranbieter ist einzig Ihr spezielles Interesse. Neben den o.g. Punkten fährt jedes Unternehmen eigene Schwerpunkte an. Die einen besuchen ein Shebeen, die anderen einen Kunsthandwerkermarkt und wieder andere eine Kochschule oder eine lokale Rundfunkstation in einem Container. Erkundigen Sie sich also vorher, bevor Sie auswählen.

Und noch ein paar Regeln:

  • Fotografieren Sie Personen nicht ungefragt.
  • Nehmen Sie etwas Münzgeld mit, um z.B. an einem Stand Obst zu kaufen.
  • Oft werden Institutionen, wie z.B. Schulen oder Kindergärten, besucht. Hier wird dann um eine kleine Spende gebeten. Geben Sie aber nicht zu viel Geld, denn das würde arrogant wirken.
  • Fragen Sie den Führer nach einem Besuch in einem Sheebeen. Fährt er dort mit Ihnen hin, müssen Sie unbedingt einmal das lokale, selbstgebraute Bier probieren. Sie werden es mit Sicherheit als ausgesprochen „gewöhnungsbedürftig“ beschreiben, aber es gehört zur Kultur.
  • Tragen Sie bedeckte Kleidung.

Der Ausflug in die Townships von Kapstadt ist oft eine Reise in die "Dritte Welt". Eine Individual-Tour - auf eigene Faust - durch die Townships ist für Ortsfremde sowie Touristen gefährlich und nur mit einem autorisierten Tour-Guide Veranstalter empfehlenswert!

Township Tour durch Khayelitsha Teil 2