Shebeens und Tavernen in Kapstadts Townships

township shebeens 82
Während der Apartheid war es Schwarzen verboten eine Bar zu führen, so entstanden illegale Bars die Shebeens. Sie erfüllten und erfüllen noch immer eine besondere soziale Funktion in den Townships.

Die einfacheren Shebeens sind kleinen Bretterbude, alten Kisten als Sitzgelegenheiten. Einziges Getränk, das traditionelle Umgqombothi, von den Barfrauen persönlich in großen Fässern hinter der Hütte gebraut.

Das milchig trübe Bier ist nicht nur preiswert, sondern auch sehr nahrhaft. Umgqombothi trinken ist ein Ritual. Man trifft sich im Shebeen und setzt sich auf eine Kiste oder kniet sich hin, niemals wird im Stehen getrunken.

Wer Geld hat kauft einen Eimer Umgqombothi, 4 Liter, für 8 Rand. Wer nicht soviel besitzt, wirft das, was er hat, in einen Holzring auf dem Boden, wenn 8 Rand zusammengekommen sind, geht die Barfrau zum Fass und füllt den Eimer. Derjenige, der als letztes eine Münze beigesteuert hat.trinkt zuerst. Der nimmt den Eimer, schüttelt ihn etwas, um die besten Bestandteile des Bieres nach oben zu  bekommen, wischt sich die Lippen, dreht den Eimer ein wenig um beim Trinken eine anderen Stelle zu erwischen als sein Vorgänger und setzt schließlich den Eimer zum großen genüsslichen Schluck an. Danach wird er an den rechten Nachbarn weitergereicht, unabhängig, ob der sich finanziell beteiligt hat.

township shebeens kapstadt 84Tindo's Shebeen in den Townships von Kapstadt

township shebeens kapstadt 83Eimer mit Umgqombothi macht die Rundetownship taverne kapstadt 83Umgqombothi Braumeisterin mit ihren GefäßenNach alter Xhosa-Sitte wird alles geteilt, auch wer kein Geld hat, ist gleich- berechtigt in der Runde, ist Teil der Gemeinschaft: Ubuntu. Die feineren Shebeens findet man unvermutet in normalen Wohnhäusern. Sie unterscheiden sich von außen durch nichts von den Nachbarhäusern. Die gute Stube ist umgebaut zur Bar. Zu Apartheidzeiten mussten die Barfrauen das Bier am Körper versteckt nach Hause tragen.

township shebeens 87Die Literflasche, die gebräuchlichste Form Bier zu kaufenDort angekommen wurde es an die Gäste verkauft. Es wird Black Lable aus der 1 Liter Flasche getrunken, eine Spezialabfüllung. Zu besonderen Anlässen wird Umbqombothi gebraut. Während der Apartheid waren die Shebeens oft geheimer Versammlungsort.

Die Mitglieder des ANC trafen sich in den illegalen Bars,um die nächsten Schritte und Aktionen zu besprechen. Heute sind sie von den Behörden, bei denen die Bekämpfung des Alkoholismus in den Townships einen Schwerpunkt bildet, nur geduldete Treffpunkte, bei der Bevölkerung aber erfreuen sie sich weiterhin sehr großer Beliebtheit. Tandis Shebeen in Gugulethu z.B., ist der beliebteste der Gegend, da er über einen Poolbillardtisch verfügt, an dem man für 2 Rand zwei Spiele machen kann.

township shebeens suedafrika 86Der Grill vor der Taverne ist beliebter TreffpunktTavernen oder Bars sind die offiziellen Nachfolger der Shebeens, im Unterschied zu diesen erkennt man sie an den bunten Reklamen. Viele Tavernen bieten neben Getränken auch ein kleines Angebot von Lebensmitteln an, so dass man auch in tiefster Nacht das Nötigste bekommt. Wie die Shebeens sind auch sie sozialer Treffpunkt. Besonders am Freitagabend, wenn alle Arbeiter ihren Wochenlohn erhalten haben, sind sie übervoll.

Man trifft sich, erzählt was es in der Woche gab und was man am Wochenende vorhat. Draußen, vor dem Eingang steht ein großer Grill, der abends angezündet wird. An der Bar bekommt man für wenig Geld eine große Scheibe Fleisch, die man sich gleich grillen lassen kann. Musik erschallt überlaut aus Lautsprechern der Taverne, nach einer halben Stunde Unterhaltung ist man total heiser.

Umngqusho - leckerer Mais mit Bohnen

Umngqusho ist ein sehr wichtiger Teil der Xhosaesskultur, eine ganz besonderes Gericht, eines dass jedermann liebt. Zu allen besonderen Anlässen wird eine Form von Umngqusho zubereitet. Wann immer Menschen in ein Haus kommen, zum Trauern oder Feiern, wird Umngqusho bereitet. Die kalten Wintermonate selbst sind Grund genug Mais und Bohnen zu bereiten, in den Squatter Camps gibt es Leute, die das erschwingliche, nahrhafte und leckere Umngqusho von Montag bis Freitag essen.

Zutaten:

2 Tassen getrockneter Mais 
1 Tasse Zuckerbohnen
2 gehackte Zwiebeln
1 Chilischote oder ein Brühwürfel, gelöst in einer Tasse heißen Wassers
5 Tassen Wasser
1 Teelöffel Salz

Den Mais über Nacht einweichen, spülen. Mais und Bohnen in einen Topf geben und weichkochen. Zwiebeln, Brühwürfel und Salz dazugeben, 20 Minuten kochen, oder bis eine zäher Brei entstanden ist.

Kefu's Jazz
Pub & Grill
39 Mthawelanga Street
Ilitha Park,Khayelitsha
Tel: 021 361 0566

Popza's Place
Ny 3a - 23a
Tel: 021 633 4019/083511 5529
Kontaktperson: Popza Sakula

Yellow Door
( Hot Jazz Performances & jam sessions)
192a, Eyona Shopping Centre
Cell: 082 691 3878
Kontaktperson: Tiny

Duma's Falling Leaves
(Township music & bookings - 021 426 4260)
Ny147
Tel: 021 6377978

Thuthuka Sports Cafe'
Ny 134
Tel: 021 439 2061
Cell: 082 9795 831

Pat's Tavern
Tel: 021 361 9305
] 6 Cekiso Stro
183 site B

Winnie's Tavern
Tel: 021 361 0525
E 694 Mcedisi Stro

Waterfront
Tel: 021 3871745
F 699 A, Site C

umgqombothi township bier