Kunsthandwerk in den Townships von Kapstadt

kunsthandwerk township 122Stoffpuppen ausgestellt im ZenzelezentrumWer etwas Besonderes sucht, sei es als Mitbringsel vom Urlaub oder für das eigene Heim und es direkt beim Produzenten kaufen möchte, der wird in den Townships Kapstadts bestimmt fündig.

Die meisten Kunsthandwerker sind in den verschiedenen Projekten anzutreffen, wo sie ihre Ware verkaufen. Eine zunehmende Zahl arbeitet aber inzwischen auch in eigenen Werkstätten. Meist kann man die Produktionsstätte besuchen und sehen, wie und wer das Stück hergestellt hat, das einem gefällt.

Am bekanntesten ist der Khayelitsha Kunstmarkt, er beschäftigt 28 Handwerker und hat ca. 300 Besucher pro Woche. Gegründet wurde er von Matanzima Baleri gemeinsam mit Rachel Mash von der St. Michael Kirche. Baleri sagt stolz: "Dieser Markt wurde unser Leben.

Jeder der hier arbeitet gibt sein bestes, weil wir wissen, dass es sich eines Tages bezahlt machen wird." Auch im Projekt "Learn to Earn" findet man in der Kaffeestube Ode Cup neben Holzarbeiten auch traditionelle Kleidung, Kissen, Tischwäsche, Stoffpuppen und vieles mehr.

kunsthandwerk township 123Khayelitsha KunstmarktIn der Touristeninformation Sivuyile in Gugulethu sind Produkte von Kunsthandwerkern und Künstlern nicht nur zu bewundern, sondern auch zum Verkauf Hier werden neben traditioneller Kleidung auch Bilder angeboten. Herrliche Keramiken, Vasen und buntes Gebrauchsgeschirr in afrikanischem Design von Sonwabo Mayford Dunywa sind eines der positiven Beispiele einer erfolgreichen Township-Karriere. Nach Abschluss eines Lehrgangs für Geschäftsführung gegründete er die Firma Uncedo Pottery Project cc, inzwischen exportiert er ins Ausland und bildet selbst Keramiker aus.

kunsthandwerk township kapstadt 123Produkte zum Verkauf auf dem Khayelitsha KunstmarktSpezialität des kleinen Guga S'Thebe Kunstmarktes in Langa sind neben traditionellen Perlenarbeiten und afrikanischen Hemden, Metallarbeiten von Patrick, das Repertoire reicht von Tischen über Kerzenhaltern bis zu Lampen im Edelrostdesign. Wunderschöne gewebte Wandteppiche mit Townshipmotiven, Kissen, Hemden und andere Textilien bekommt man im Philani Nutrition Center in Khayelitsha. Dieses Projekt wurde 1998 von der schwedischen Ärztin Ingrid Leraux ins Leben gerufen, sie praktiziert heute noch in Khayelitsa. Bei einem Besuch kann man den Frauen beim Weben zusehen, den dazugehörigen Kindergarten besuchen, oder Mphathi Gocini treffen, den Designer der außergewöhnlichen Textilien.

kunsthandwerk township flagge 123Südafrikanische Fahne aus PerlenkunstNiedliche Stoffpuppen und ebenfalls sehr schöne Hemden erhält man im Zenzele Center (do it yourself) in del' Walter Sisulu Road in Khayelitsha, auf Wunsch wird auch Garderobe nach Maß geschneidert. Da dieses Zentrum in unmittelbarer Nachbarschaft zum Restaurant I Gugu Le Africa liegt, lassen sich beide Besuche sehr gut miteinander verbinden. Unweit befindet sich auch die Werkstadt für Behinderte Kwa-Noothemba.

Neben Holzarbeiten kann man hier sehr hübsche Dinge aus handgeschöpftem Papier erwerben. Aus alten Zeitungen und Computerpapier entstehen wunderschöne Klappkarten mit afrikanischen Motiven. Sieht man, mit wieviel Freude die Behinderten bei der Arbeit sind und mit welchem Stolz sie ihre Produkte anbieten, macht das Auswählen und Kaufen doppelt Freude.

kunsthandwerk township 125Behinderte in Kwa-Noothemba

kunsthandwerk township kapstadt 124Teppichweber im Philani - ZentrumNach einem anstrengenden Einkaufsbummel braucht man unbedingt eine kleine Erholung. Die findet man in dem schönen Garten des Home Management Training Centers, Zanokhanhyo, wo man gemütlich auf Bänken im Freien entspannen kann, wer möchte, auch mit einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen aus der hauseigenen Bäckerei. Es ist ein Projekt der katholischen Kirche, in dem Frauen in Hauswirtschaft ausgebildet werden, so dass sie in Hotels, Gästehäusern oder privaten Haushalten Arbeiten finden können.

Etwas ganz besonderes bietet besonderes bietet Sonwabo Nongawuza (genannt "Golden"). Er kam 1991 mit seiner Familie nach Khayelitsha und begann Blumen aus alten Dosen zu fertigen. Obwohl er sehr wenig Englisch spricht und alleine in seiner kleinen Werkstatt arbeitet, hat er einige Berühmtheit erlangt. Die Malerin Annie Bisseb aus Wynberg war von seinen Blumen und von seiner warmen Herzlichkeit so begeistert, dass sie 1999 von ihm ein Portrait malte und ihm schenkte.

Seine Blechblumen sind inzwischen bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt und auf den Kapstädter Märkten sehr gefragt. Auch im Ausland gibt es Nachfragen. Er lieferte im Jahr 2001 2000 Stück nach Neuseeland und 400 Stück nach Deutschland. Er fertigt 25 bis 30 Blumen pro Tag, das ist eine stolze Leistung, die ihn in die Lage versetzt, seine inzwischen 8-köpfige Familie gut zu versorgen.

kunsthandwerk blechblumen 126Goldens wunderschöne Blechblumen

Khayelitsha Craft Market
St Michael's Church, Khayelitsha- Harare
Monday - Thursday 9.00 am - 2.30 pm
Tel/ Fax: 3615246

Uncedo Pottery Project
Sivujele Centre, Gugulethu
Monday - Friday: 9.00 am - 5.00 pm
Tel: 6335461 /Fax: 6377638

Golden's Tin Flowers
Khayeli tsha
Malandalahla Cresent
(second corner left hand site with a blue wooden gate)

Zenzele Training Centre
Khayelitsha
Cru. Spine Rd/ Walter Sisulu Rd.
Monday - Friday: 9.30 am - 4.00 pm
Tel: 361 1975

 

Kwa - Nothemba
Mitchells Plain
Po Box 494
Mitchells Plain, 7785
Monday - Friday: 9.30 am - 4.00 pm
Tel. 3611560

Zanokhanyo
Khayelitsha - Harare
Crn. Qamela Rd/ Fumana Rd
Monday - Friday: 10.00 am - 4.00 pm
Tel: 363 1782
Fax: 363 0392

Philani
Khayelitsha
Walter Sisulu Rd, Site C
Monday - Friday: 9.30 am - 4.00 pm
Tel: 3875124
Fax: 3875170

Traditional African Arts & Crafts