Graffiti in Kapstadts Townships

township kapstadt graffiti 121Graffiti, heute aus den Townships nicht mehr wegzudenkende Farbtupfer, findet man an Mauern, öffentlichen Plätzen und Gebäuden, Schulen, Brücken, Sportplätzen aber auch Tavernen und vielen Privathäusern.

Anders als in westlichen Großstädten, wo sie meist nur ein Ärgernis sind, werden sie hier als Medium, als Weggenutzt, viele Menschen ansprechen zu können.

township graffiti kapstadt 121Oft haben sie aufklärende und informierende Inhalte, so z.B. spielt das Thema Aids eine wichtige Rolle. Auch Verkehrserziehung wird mit Hilfe von Graffiti in den Townships betrieben. Das ist besonders bedeutungsvoll, da viele der Bewohner, Neuankömmlinge aus ländlichen Gebieten, keine Erfahrung im städtischen Verkehr haben.

Natürlich gibt es auch politische Themen, Aufrufe mitzuhelfen, beim Aufbau des neuen Südafrika. dem Land, auf dass alle stolz sein können. Und nicht zu vergessen die Werbung, ob große Graffitis an Tavernen, township graffiti 121die zum Einkehren animieren oder kleinere Hinweise auf speziellen Service, alle bunt und fröhlich, meist an "Naive Kunst" erinnernd. Besonders auffällig sind die vielen Werbungen für die Reissorte "Tastic".

Eine Werbeagentur hatte vor einigen Jahren eine Idee für eine besondere Kampagne, sie rief zu einem Graffiti Wettbewerb auf. In enger Zusammenarbeit mit den kommunalen Behörden wurden Malflächen ausgewählt und Künstler aus den Kommunen zur Teilnahme eingeladen, die Werbeagentur stellte Farben und Pinsel. An einem Wochenende entstanden in den Townships um Kapstadt über 100 Werbegraffitis zum Thema "Tastic". Eine Kommission aus örtlichen Vertretern und der Agentur prämierten dann das gelungenste Kunstwerk.