Townships Touren in Kapstadt

Das Western Cape Action Tour Project (WECAT) bietet Touren der ganz besonderen Art durch Kapstadts Townships an: Menschen, die früher aktiv im Widerstand gegen das Apartheidsystem gekämpft haben, führen nun Touristen und Einheimische in kleinen Gruppen zu historisch bedeutsamen Plätzen des Befreiungskampfes.

Mehr zu Township-Touren, deren Anbieter und interessante Informationen zu den Townships

Sie vermitteln ihnen an Ort und Stelle ein authentisches Bild, was das System der Apartheid damals für viele Menschen bedeutet hat und welche Auswirkungen dieser Zeit auch heute noch sicht- und spürbar sind.

Sie teilen mit den Teilnehmern der Tour ein Stück ihrer Vergangenheit und die Erinnerung an einige ihrer Kameraden, die im Freiheitskampf ihr Leben ließen. Durch persönliche Kontakte zu den Menschen, die in den Townships leben, bieten diese Touren außerdem die Möglichkeit, einmal soziale und stadtplanerische Grenzen zu überwinden und miteinander ins Gespräch zu kommen. Die durch ihre Vergangenheit persönlich betroffenen Veranstalter sind überzeugt, dass gerade die Begegnung, Toleranz, die Erinnerung an die Vergangenheit sowie Wertschätzung und gegenseitiger Respekt ganz wesentlich zum Heilungsprozess in Südafrika und zu einem friedvollen Zusammenleben beitragen.

Gleichzeitig bieten die Western Cape Action Tours für die ehemaligen Aktivisten, aber z.B. auch für die Mütter, die Kinder im Freiheitskampf verloren haben, eine Beschäftigungsmöglichkeit, die ihnen neben einem geregelten Einkommen auch das Gefühl gibt, etwas Sinnvolles zu tun, und dadurch dazu beizutragen, dass sich die Wunden der Vergangenheit vielleicht langsam schließen können.

township tourismus kapstadt 76Touristenbus inmitten von Kindern Langas

Township Tour durch Khayelitsha