Keep the Dream in Kapstadt

Gemeinnütziges Schulprojekt in Mandalay

keep-the-dreamKapstadt – internationale Metropole, Schmelztiegel der Kulturen und Mekka für Auswanderer, Sprachschüler und Weltenbummler. Diese tolle Stadt hat viele Namen. Einmal da gewesen, lässt sie einen nicht mehr los.

Bunte Bilder, unbekannte Gerüche, verschiedene Menschen, Großstadtlärm, atemberaubende Strände, tolles Essen und Live-Musik, all das verbinde ich mit dem Leben am Kap. Doch es gibt auch eine andere Seite der Großstadt.

schulprojekt-kapstadtAls ich das 1. Mal vor 6 Jahren in Kapstadt war, traf ich eine Sozialarbeiterin namens Roseline in dem Township Mandalay, welches in der Nähe des Flughafens in Kapstadt liegt. Sie leitete seit über 20 Jahren einen Kindergarten, beherbergte 4 Waisen in ihrer privaten Unterkunft, besuchte Senioren und kochte einmal in der Woche für die Armen ihres Viertels. Später erfuhr ich, dass sie kaum staatliche Unterstützung erhielt und sich nur mit Spenden über Wasser hielt. Wir wurden Freundinnen und ich bat ihr meine Hilfe an, wenn sie etwas bräuchte.

keep-the-dream-schulprojekt2008 kam sie auf mich zurück, weil sie in ein neuangemietetes Haus mit ihrem Kindergarten umgezogen war.  Das neue Gebäude glich einer Ruine. Sie fragte mich ledigich nach einem Eimer Farbe um die heruntergekommen Zimmer zu verschönern. Ich und meine Kollegin Olga machten es uns zur Aufgabe, ihr den Kindergarten so kinderfreundlich wie möglich herzurichten. Wir telefonierten, schrieben Emails und besuchten Baumärkte, regionale Firmen und Unternehmer bis wir genug Baumaterial zusammengetragen hatten. Anfang 2009 eröffnete der Kindergarten neu und aus der Ruine wurde ein Kinderparadies.

Wir sahen sehr viel Potential in Roseline und wollten sie weiter unterstützen.

Deswegen gründeten wir kurzerhand KEEP THE DREAM. Unser Motto lautet MAKE A DIFFERENCE (verändere etwas). Wir starteten mit einem Schulprojekt namens No More Excuses.

Bei diesem Projekt finanzierten wir Kindern aus den Cape Flats die Schulgebühren, Transport zur Schule und eine warme Mahlzeit am Tag. Wir organisierten Ausflüge, Lerngruppen und stellten eine kleine Bibliothek zur Verfügung mit dem Ziel den Kindern und Jugendlichen den Schulalltag zu ermöglichen und ein bißchen zu erleichtern. Im Moment sammeln wir spenden für das Schuljahr 2012.

thank-youDann haben wir ein kleines Bildungszentrum namens „Edu Care Center“ 2009 eingerichtet. Hier finden regelmäßig Workshops, Informationsveranstaltungen und Beratungen zu Themen wie HIV/AIDS, TB, Stillen, Bildungswege, Ernährung, Arbeit, usw. statt.

Seit ein paar Wochen arbeiten wir an unserem neuen Foster Care Programm, bei dem wir  verarmte und vernachlässigte Kinder mit Nahrung versorgen wollen. Wir haben bereits 200 Kinder registriert, denen wir helfen wollen und im Moment findet ein Losverkauf statt um das Projekt zu finanzieren. Mit viel Schweiß, Liebe und Leidenschaft versuchen wir kleinen und großen Kapstädtern, das Leben zu erleichtern und ihnen eine neue Perspektive zu schaffen.

Kontakt in Südafrika

Olga Lipkovics & Roseline Swartz
Keep The Dream
Shop 3, Life Style Centre,
Parklands, Main Rd.
Kapstadt 7443

Büro: 021 556 64 75
Fax: 086 618 60 29
Handy: 082 062  0206
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt in Deutschland

Maria Mutombo
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!