Südafrikanische Telkom (Festnetz)

Telkom SüdafrikaDer größte Teil des Landes verfügt über ein gut funktionierendes Telefonnetz, da jedoch der bedeutendste Festnetzanbieter, die South African Telcom, keine Konkurrenz hat, kann das Telefonieren in und aus Südafrika teuer werden. Ortsgespräche und kurze Inlandsgespräche sind noch relativ günstig, aber Auslandsgespräche schlagen richtig ins Geld.

Vermieden werden sollte, von Hotels oder Ferienunterkünften zu telefonieren, denn die Kosten liegen meist über den üblichen Tarifen.

Telefonkarten und öffentliche Telefone

Telkom Telefonkarte SüdafrikaIn Telefonläden, Supermärkten, Tankstellen und am Flughafen gibt es Telefonkarten in verschiedenen Werten zu kaufen, mit denen man günstiger telefonieren kann. Öffentliche Telefonzellen gibt es ausreichend in großen Städten, oft an Tankstellen und in Supermärkten. Die Fernsprecher für Telefonkarten sind grün gekennzeichnet, Münztelefone sind blau.Die Telefongesellschaft "Telkom" hat ein dichtes Service-Netz mit vielen Zweig- und Telefonzellen. Die blauen öffentlichen Telefone nehmen nur Münzen an, während die grünen Telefone nur Telefonkarten annehmen. Die öffentlichen Apparate sind übrigens nicht geschlossen, sodaß das Telefonieren an stark befahrenen Straßen wegen des Lärms schwierig werden kann. Die Wiedergabelautstärke kann aber meist erhöht werden - lesen Sie die Kurzanleitung an den öffentlichen Telefonen (im Volksmund "ticki box" genannt).

Telefonkarten von R10 bis R100 gibt es fast überall zu kaufen und sind praktisch und empfehlenswert. An den öffentlichen Telefonen findet man meist einen Hinweis, wo es die nächste Verkaufsstelle gibt. Zwischen 19:00 und 07:00 an Wochentagen und von 19:00 Uhr Freitags bis Montags um 07:00 können Sie für das gleiche Geld genau doppelt so lange telefonieren (leider aber nur im Inland).

Die Telkom Südafrika im Internet: www.telkom.co.za

Online Telefonbuch für Südafrika: www.whitepages.co.za

Telefonläden in Kapstadt

Da vor allem nicht alle Bewohner der (ehem.) Townships Telefonanschlüsse haben, hat sich ein lukrativer Markt für Telefonläden entwickelt. Dieses sind Geschäfte, in denen Sie ohne Kleingeld oder Telefonkarte telefonieren können und die Warteschlangen kürzer sind als in den Postämtern. Dafür zahlen Sie aber auch mehr als an einem öffentlichen Fernsprecher (aber weniger als von den Hotels aus). Vergleichen Sie also zuerst die Preise! Von den Telefonläden aus können Sie auch Faxe schicken.