5 Tage Kapstadt Umgebung

Highlights: Tafelberg - Victoria & Alfred Waterfront - Kap der Guten Hoffnung - Weinanbaugebiete um Stellenbosch - Robben Island - Wale bei Hermanus

Das Ziel der Reise

Teil eines „Attraktionen-Hoppings“ durch das Südliche Afrika - Sie haben sich touristische Ziele in anderen Teilen des südlichen Afrikas angesehen und beschließen, noch nach Kapstadt zu fliegen, um für einige Tage die schönste Stadt des südlichen Afrikas zu erkunden. Rückflug nach Europa von Kapstadt

Übernachtung:
Ein Hotel oder Guesthouse in der „City Bowl“

Zeitplan der Kapstadt Tour

  • 1. Tag: Stadtrundgang inkl. Long Street, Malay Quarter, SA Museum und Company’s Garden. Am Nachmittag/Abend dann mit der Seilbahn auf den Tafelberg fahren. Abendessen: Kapholländisch.

  • 2. Tag: Castle of Good Hope und anschließend zur Victoria and Alfred Waterfront. Hier Mittagessen (Seafood!). Am Nachmittag dann mit dem Auto nach Camps Bay fahren, dort Kaffee trinken und baden. Abendessen: Kapmalayisch (die entsprechenden Restaurants schließen früh!). Am späteren Abend, je nach Lust und Alter: Jüngere Leute V & A Waterfront oder Long Street, ältere Leute:V & A Waterfront.

  • 3. Tag: Früh starten. Fahrt um die Kaphalbinsel. Erster Stopp in Hout Bay. Von dort langsam – mit Fotostopps bis zum Cape of Good Hope Nature Reserve. Hier 2 Stunden aufhalten. Am frühen Nachmittag entweder Straußenfarm am Kap oder Pinguin-Kolonie bei Simon’s Town. Noch bei Tageslicht entlang der Weinanbaugebiete südlich des Tafelberges zurückfahren in die Innenstadt. Abendessen: Seafood. Anschließend einen Pub aufsuchen oder nochmal ein anderes Lokal an der V & A Waterfront.

  • 4. Tag: Früh starten und zuerst nach Stellenbosch. Dort 3 Stunden aufhalten und auch Mittagessen. Anschließend 4-Pässe-Fahrt über Boschendal Wine Estate und Franschhoek und weiter bis Hermanus. Dort Wale beobachten (sollte die Jahreszeit stimmen). Hier evtl. frühes Abendessen. Alternativ: Bei untergehender Sonne um die südliche False Bay fahren bis Somerset West und dann auf schnellstem Wege nach Kapstadt. Abendessen: In einem Lokal Ihrer Wahl, evtl. afrikanische Küche.

  • 5. Tag: Am interessantesten ist ohne Zweifel ein Ausflug zur ehemaligen Sträflingsinsel Robben Island. Danach bleibt noch Zeit für den Besuch einer Attraktion Ihrer Wahl im Stadtgebeiet von Kapstadt. Ein Tipp bei entsprechendem Wetter ist z.B. ein Picknick auf dem Signal Hill. Abends können Sie dann eine Cocktailbar aufsuchen oder ein gutes Weinlokal. Sollte Ihre Wahl nicht auf Robben Island fallen, sind eine Tour in die Townships oder eine (lange Tagestour) zum West Coast Nat. Park denkbar.