Citrusdal bei Kapstadt

citrusdalBlick auf das Olifants River Valley von einem Aussichtspunkt oberhalb von "The Bath"Als die erste Expedition das Gebiet des heutigen Citrusdal erreichte, erblickten ihre Teilnehmer im Tal eine Herde aus 200–300 Elefanten, die am Ufer des Flusses graste. Daraufhin erhielt der Fluss den Namen Olifants River. Aber erst 1916 wurde der Ort gegründet.

Von Mai bis Juni duftet es in und um Citrusdal nach frisch gepflückten Orangen. Citrusdal ist heute der zentrale Ort im Olifants-Tal, von dem aus die Citrus-Früchte aus der Umgebung versendet werden. Weit über 2 Mio. Kisten Obst mit nahezu 90.000 t Gewicht verlassen jährlich den Ort. Das Gebiet ist das drittgrößte Obstanbaugebiet des Landes, und von hier aus kommen die, bei uns als Cape-Orangen bekannten, Früchte. Der überwiegende Teil des Obstes wird exportiert.

Auf der Hex River Farm nördlich der Stadt steht der älteste Orangenbaum des Landes, er soll etwa 250 Jahre alt sein und trägt heute noch Früchte. Ansonsten bietet der Ort nicht viel, eignet sich aber als Ausgangspunkt für Exkursionen in die Cedarberge. Auf direktem Weg von hier nach Kapstadt sind es noch 180 km. Nachdem Sie dabei den Piekenierskloof-Pass überwunden haben, gelangen Sie ins Swartland, der Kornkammer des Kaps. Weizenfelder erstrecken sich, so weit das Auge reicht. 30 km vor Kapstadt haben Sie dann einen schönen Blick über die Stadt, der mindestens genauso eindrucksvoll ist wie der von Bloubergstrand aus. Leider werden die Fotografen die Stromkabel etwas stören. Sie können alternativ vor Kapstadt ja auch noch abbiegen nach Bloubergstrand.

Informationen: Tourism Bureau: Church St., P.O.Box 140, Citrusdal 7340, Tel.: (022) 921-3131, Fax: (022) 921-2839. Hier können Sie sich auch erkundigen über die zahlreichen Farmunterkünfte in der Umgegend.

Flowerhotline
(Blüten-Info): 082-231-1648, 0800-001704 od. (021) 418-3705

Unterkünfte in Citrusdal

Cedarberg Lodge/Hotel

$$–$$$: 66 Voortrekker St., Citrusdal 7340, Tel.: (022) 921-2221/2, Fax: (022) 921-2704. Sauberes und zentral gelegenes Kleinstadthotel. Das „Uitspan“-Restaurant im Hause bietet gute Landküche.

The Baths

$$–$$$: P.O.Box 133, Citrusdal 7340, Tel.: (022) 921-3609. Resort an heißen Mineralquellen, ca. 16 km von Citrusdal entfernt. Selbstversorgerhütten und -apartments sowie ein schöner Campingplatz. Es gibt drei Pools, einen mit heißem und einen mit kaltem Wasser sowie einen Mineralwasser-Pool. Nahebei befinden sich auch einige Wanderwege.

Van Meerhoff Lodge

Oberhalb des Ortes am Piekenierskloof Pass (N7) liegt die relativ neue Van Meerhoff Lodge ($$$–$$$$, Tel.: (022) 921-2231). Besonders schön sind die teureren Chalets und der Blick auf Citrusdal. Ansonsten herrscht ein Charakter von Konferenzhotel vor, und oft wirkt das große Hotel etwas verlassen, wenn wenige Gäste gebucht haben. 2 Restaurants und 2 Swimmingpools (Indoor/Outdoor).

Camping in Citrusdal

Der Campingplatz im Ort (Tel.: (022) 921-3145) bietet auch kleine Chalets. In einer Kloof südlich von Citrusdal gibt es einen schönen Campingplatz (Spa!) und ein paar einfache Hütten zu mieten. Infos über das Touristenamt.

Weitere schöne Campingplätze befinden sich in den nordöstlich gelegenen Cedarbergen, so z.B. der an der Forststation Algeria am Eingang zur Cedarberg Wilderness Area. Biegen Sie dazu auf halber Strecke nach Clanwilliam nach Osten ab und folgen Sie den Schildern. An der Forststation erhalten Sie auch weitere Infos zu Camping und einfachen Übernachtungsmöglichkeiten in der Cedarberg Wilderness Area.

Citrusdal - Western Cape - South Africa