Stadtrundgang in Tulbagh

Liebe auf den ersten Blick

tulbagh-churchstreetDie Church Street in Tulbagh - (Foto courtesy of SA Tourism)Eigentlich war es Liebe erst auf den dritten Blick... Das erste Mal lernte ich Tulbagh kennen, als wir an einem heißen Sommertag mit dem Wohnmobil aus den Ferien ans Kap zurückfuhren.

Die Sonne glühte vom wolkenlos blauen Himmel, die Bougainvilleen leuchteten lilarot vor den weißgetünchten Mauern der kapholländischen Häuser und es herrschte eine schwüle Stille in der Mittagshitze. Alles atmete geschichtsträchtige Atmosphäre. Wir aßen ein Eis. Das nächste Mal war es südafrikanischer Winter, Ende Juni in Tulbagh. Wir besuchten ein Weihnachtkonzert mit Mimi Coertze in der historischen Oude Kerk, gleich am Anfang der alten Church Street. Ja, tatsächlich: ein echtes Weihnachtskonzert mit 'Stille Nacht, heilige Nacht' und Weihnachtsessen mit Pute und Pudding. Das ist nämlich eine Attraktion von Tulbagh, ein Fest mit Christbaum, Kerzen und manchmal sogar echtem Schnee auf den hohen umliegenden Witsenberg- und Winterhoek- Bergen. Jetzt vor kurzem lernte ich zufällig in Kapstadt Frau Ursula kennen, eine Maklerin... in Tulbagh. Ja, und sie lud mich zu einem Bummel mit Ihnen, lieber Leser, durch dieses malerische Städtchen aus dem 18. Jahrhundert ein:

Church Street in Tulbagh

tulbagh-kaphollaendisches-gebaeudeHistorisches Gebäude im kapholländischen Stil in Tulbagh

Die Church Street von Tulbagh ist wohl der seltene Idealfall eines kompletten Straßenzuges, der mit all seinen Häusern unter Denkmalschutz gestellt wurde.

Im Haus Nr. 4 ist eine umfangreiche Ausstellung untergebracht, wo man sich nicht nur ein wenig mit der Historie vertraut machen kann, sondern wo auch die Originalfotos des Erdbebens vom 29. September 1969 zu sehen sind. Nur 30 Sekunden hatten damals die Erschütterungen angedauert, aber die Stärke von 6,4 auf der Richterskala reichte aus, um einen Großteil der alten Gebäude zu zerstören und neun Menschen zu töten. Heute ist man mit Recht sehr stolz darauf, dass es möglich war, alles wieder im Original aufzubauen und ...

"Es ist unser Wunsch, dass es auch zukünftigen Generationen möglich sein wird, sich an den kulturellen Schönheiten und der Natur von Tulbagh so zu erfreuen, wie wir es tun. Bitte helfen Sie uns, dieses Erbe zu erhalten!"

Gleich daneben das Tourismusbüro, wo Patty Nieuwood und Mariane Moule jedem Besucher gerne Auskunft geben. Wir bummeln weiter zu Haus Nr. 12, erbaut 1794, das älteste Haus in der Church Street, wo Carol Collins im Readers Restaurant uns mit originellen Rezepten verwöhnt. Ich probiere den 'Lamm'Strudel' in zarter Blätterteighülle, mit feinen Gemüsen; auch der Nachtisch, Fantasien aus verschiedenem Eis (Tequila, Curry und andere exotische Zutaten) ist eine Sensation auf der Zunge. Jeden Tag wechselt sie die Speisenfolge, um auch wirkliche Frische zu gewährleisten. Auch Sie sollten sich bei Gelegenheit einen Besuch bei ihr nicht entgehen lassen.

Paddagang Restaurant

Ein weiteres (sehr bekanntes) Restaurant ist das Paddagang in Haus Nr. 23. Es ist, neben dem Danie Theron Haus Nr. 21, das jetzt auch als B&B Unterkunft dazugehört, eines der wenigen Häuser auf der linken Straßenseite. Hier machte ich vor Jahren meine ersten Erfahrungen mit der traditionellen Kap-Küche: Haferflockensuppe, Süßkartoffeln und Potjiekos sind mir seither liebgewordene Begriffe - und natürlich auch seine berühmten Weine (die mit dem Frosch!). Und wussten Sie, warum an den Weinfeldern oft Rosenbüsche gepflanzt werden? Ich erfuhr es hier: Schädlinge der Weinstöcke werden zuerst an den Rosen entdeckt.

Wir spazieren weiter die Church Street entlang. Möchten Sie vielleicht so richtig nostalgisch kapholländisch wohnen, unter riedgedecktem Dach, einem kunstvoll verzierten Giebel, mit historischem Mobiliar und altem blauen Porzellan zum Frühstück?

Dann sollten Sie sich bei Ginny Clark im Tulbagh Country House in Nr. 24 einquartieren, es ist das ehemalige Postmeisterhaus aus dem Jahre 1809. Selten habe ich so viel Gemütlichkeit um mich herum gespürt, der alte Holzfußboden, die antiken Lüster von der Decke ... und außerdem ist Ginny eine ganz zauberhafte Gastgeberin, die jedem Besucher wirklich die Wünsche von den Augen ablesen kann. Sie ist ehemalige Designerin und hat genau das rechte Gefühl für alte Stoffe und antike Möbel. Jedes Detail ist harmonisch abgestimmt - ich würde gerne einmal hier übernachten.

Aber Tulbagh besteht nicht nur aus der Church Street! Die parallel verlaufende Van der Stel Straat ist die neuzeitlichere Geschäftsstraße. Wir entdecken hier eine Mischung aus Galerie und Coffee-Shop, die Beautyful Butterfly Art Gallery. Hier kann man, während man sich mit einem leckeren Sandwich stärkt oder genüsslich seinen Kaffee schlürft, die verschiedenen Stücke der Ausstellung bewundern, von naiver Malerei, über interessante Keramik-Skulpturen bis hin zu recht ansehnlichen Kap-Darstellungen in Öl. Wie ich von Rochelle Beresford-Du Plessis, der Eigentümerin, erfahre, werden hier auch Kurse für Kunstfreunde abgehalten.

De Oude Drostdy Museum

ou ng kerk tulbagh"Ou NG Kerk" in Tulbagh von Morné van Rooyen, Attribution
https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=34937237
Ein unbedingtes Muss ist der Besuch von De Oude Drostdy Museum, etwas außerhalb des Ortes (folgen Sie nur den Hinweisschildern). Dieses 1806 erbaute Gebäude diente zunächst als Sitz des Landrates vom Bezirk Tulbagh, bevor dieser 1822 nach Worcester umzog. Seit 1934 ist dieses Haus im Privatbesitz. Es wurde 1969 nach dem Erdbeben wieder aufgebaut und 1974 zum National Monument erklärt. Am letzten Oktober-Wochenende findet in diesem kapholländischen Gebäude ein Blumen-Festival statt, dessen Pracht Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Ansonsten ist ein Besuch auch so lohnend, vergessen Sie auch nicht, einen Blick in den Weinkeller zu werfen. Geöffnet: Mo–Sa 10–12h50 u. 14–16h50, So 14h30–16h50.

Schräg gegenüber dem Drostdy Museum befinden sich die beiden Winzereien Drostdy Wine Cellar und Tulbagh Wine Cellar, die beide zu besichtigen sind.

Umgebung von Tulbagh

Und noch etwas anderes habe ich für Sie im Dorf entdeckt, eine Schuhfabrik. Tarzan Shoes, der Und die Umgebung? Wie ich weiß, lebt hier das Ehepaar Claus und Uschi Schindler aus Freiburg im Breisgau. Ihr Lemberg Wine Estate liegt 4 km westlich des Dorfes. Seit 1994 leben sie hier und bauen eigenen Wein an. Inzwischen kann man in einem hübschen afrikanisch eingerichteten Gäste-Rondavel Urlaub machen, den hauseigenen Wein aus handsignierten Flaschen verkosten, Spaziergänge über die Farm unternehmen und die wunderbare Aussicht über den See genießen. Auch hier werden die Trauben auf schonende Art nachts beim Schein von Stirnlampen gelesen. Und wenn Sie mal Appetit auf echte badische Spätzle haben, dann ist Uschi der richtige Ansprechpartner. Es gibt ja so viele wunderschöne gastfreundliche Farmen in Tulbagh' s Umgebung, fast alle mit gemütlich Copyright bei Eva Doelitzsch-Tatzreither

umgebung tulbaghSaronsberg in Tulbagh von Adriaan Joubert - Own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=60354850