Kapstadt.de - Reiseführer für Kapstadt & Südafrika

Artikel  | Werbung  | Datenschutz  | Impressum  | Kontakt

Kapstadt.de - Logo

Lifestyle und Restaurants von Kapstadt | Südafrika

Kapholländische Küche in Kapstadt

Potjiekos Eintopf mit Kudu, Springbok und Zebra FleischPotjiekos Eintopf mit Kudu, Springbok und Zebra Fleisch Grundlage der kapholländischen (Cape Dutch) Küche sind die ländlichen Gerichte der weißen Afrikaaner, zu denen sich später Einflüsse aus England und Asien (z. B. Chutney) gesellten.

Typisch ist die Potjiekos, bei der Lammfleisch, Kürbis und süßer Mais zu den Standardzutaten gehören. Auch die Boerewors, eine grobe, gut gewürzte Wurst, wird gerne von den Afrikaanern gegessen, zumeist im Freien und (ausschließlich) von den Männern auf einem Holzkohlegrill (braai) bis zur Perfektion geröstet.

Zu den beliebten Desserts gehört Konfyt, deren Name bereits den Zuckergehalt verrät, oder der mächtige Koek sisters, ein Kuchen, der zumeist frittiert und/oder in Sirup eingetaucht wird.

Weniger mächtig ist der Melktert (Milk Tart), ein mit Zimt bestrichener Pudding auf einem Mürbe- oder Biskuitteig, in dem die Verwandtschaft mit dem englischen custard deutlich wird.

Biltong aus Südafrika

Das Fleisch wird oftmals zu Biltong - dem getrockneten Fleisch - verarbeitet. Diese Verarbeitungsart stammt noch aus der Zeit der Voortrekker. Das Biltong war die einzige Möglichkeit Fleisch über eine lange Zeit frisch zu halten. Eine reichhaltige Auswahl an Biltong läßt sich in den meisten Supermärkten und in vielen Biltong-Läden finden. Für Biltong wird meist das Fleisch des Springbock, Rinds, Gemsbock und Straußen genommen. Biltong ist ebenso wie in Namibia stark verbreitet. Es handelt sich um gewürztes, luftgedörrtes Fleisch vom Wild (z.B. Kudu, Springbok oder Strauß). Ein guter Snack für die Autofahrt.

emilys-restaurantEmilys Bistro und Restaurant an der Waterfront in Kapstadt Biltong finden Sie in jedem Geschäft und auch an allen Tankstellen-Kiosken. Meist ist es in kleinen Plastiktüten abgepackt, es gibt aber auch „frisches“ Biltong an einigen Ständen und in Fleischereien. Es handelt sich um gewürztes, luftgedörrtes, leicht salzig schmeckendes Fleisch, zumeist vom Wild (z.B. Kudu oder Strauß). Es ist ausgesprochen lecker und eignet sich hervorragend als Snack zwischendurch. Bedenken Sie vor allem, dass Sie an heißen Tagen bzw. in heißen Regionen einen hohen Salzbedarf haben.

Braai in Südafrika

Eine der liebsten Freizeitbeschäftigungen der Südafrikaner ist das wöchentliche Barbecue, genannt Braai. Typische Speisen, wie die Boerewors, riesige Steaks, Lamm- oder Schweinekoteletts oder Fisch gegrillt über Holzkohle dürfen nicht fehlen. Somit gehört der Braaigrill zur Grundausstattung in jedem südafrikanischen Garten. Hier ein netter Artikel zu den Essgewohnheiten in Südafrika.

Restaurants

Die Szene in diesem Segment ändert sich ständig. Die Restaurants haben es schwer, da das Angebot dieser Küche beschränkt ist und viele der Gerichte eher am Grill im Garten zubereitet werden. Deshalb stellt sie für die verwöhnten Kapstädter Gourmets nicht wirklich eine Alternative dar. Selbst die bekannte Volkskombuis in Stellenbosch wurde geschlossen.

Zurzeit kommen folgende Restaurants in Frage: Riempies (auch Cape-Malay-Gerichte; Southern Sun Cape Sun Hotel, 23 Strand St., Tel. (021) 488-5100) und Ons Huisie (18 Generaal Jansen Rd./Stadler Rd., Bloubergstrand, Tel. (021) 554-1553). Im exquisiten Tryn im Steenberg Hotel (Tokai Rd., Tokai, Tel. (021) 713-7178, www.steenbergfarm.com/tryn) gibt es gelegentlich Cape-Dutch-Gerichte und allemal leckeres Lamm und deftige südafrikanische Nachtische.

social buttons
Copyright © 1998-2022 | All rights reserved | J. Köring
Wir benutzen Cookies
Einige sind essenziell für den Betrieb während andere helfen, diese Website zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten. Bei einer Ablehnung stehen einige Funktionen nur eingeschränkt zur Verfügung stehen.