Kapstadt.de - Reiseführer für Kapstadt & Südafrika

Artikel  | Werbung  | Datenschutz  | Impressum  | Kontakt

Kapstadt.de - Logo

Lifestyle und Restaurants von Kapstadt | Südafrika

Pubs, Grills und andere Küchen in Kapstadt

filet-heisse-platteTypischer Pub-Gericht mit Steak in Marinade mit Tomate und Champignons

Die Tradition der Pubs kommt natürlich aus England und die Pubgerichte haben den britischen, deftigen Touch.

So gibt es z. B. Steak & Chips sowie Fish & Chips, aber auch mal Liver & Mash, Kidneys & Mash sowie Bangers & Mash (Leber, Nieren bzw. kleine Würstchen mit Kartoffelpüree und Sauce). Für den kleinen Hunger genügen vielleicht Chips, die seltener mit Ketchup als vielmehr mit Essig serviert werden. Hamburger und Pizza findet man auch in vielen Pubs.

Zu beachten ist, dass die Pubs in Kapstadt oft schon um 23 Uhr schließen, an Sonntagen oft auch früher.

An der V&A Waterfront gibt es einige Bars und Pubs, von denen das Quay4 (Veranda zum Hafen, Seafood), die alte

Ferryman’s Tavern

(Barfood, Fisch- und Fleischgerichte) und gleich daneben

Mitchell’s Waterfront Brewery / Scottish Ale House

(bis nach 2 Uhr geöffnet, gemütliche Whiskey Bar im Obergeschoss) die beliebtesten sind.

Entlang der oberen Long Street (und deren Verlängerung Kloof Street) – Innenstadt/Gardens – findet man zahlreiche Lokale und Kneipen, z. B. Studentenbars, Cocktailbistros und Schuppen mit lauter Musik. Angesagt ist z. B. die gemütliche, aber oft volle Tjing-Tjing Rooftop Bar (165 Longmarket St., Ecke Long St.,Tel. 021-422-4374 od. -4920).

The Dubliner Irish Pub

(251 Long St., Tel. 021-424-1212), ein gemütlicher Pub, lockt mit einer ansprechenden Auswahl guter Whiskeys und Cognacs, Pubfood sowie nahezu täglich Livemusik. Stylisher geht es in der Bree Street zu (zw. Buitensingel und Pepper St.) mit einigen thematisch gestalteten Lokalen, so z. B.

The Orphanage

(227 Bree St., Tel. 071-534-0266): sagenhafte Cocktails, nahezu rund um die Uhr geöffnet. Als Rooftop-Bars mit Aussicht locken z. B.

Utopia

(40 Chiappini St., Green Point, Tel. 021-418-3065), die Bar auf dem

Hotel The Silo

(Waterfront, beim Zeitz MOCAA, Tel. 021-670-0500) sowie die

Cloud 9 Bar

(12 Kloof Nek Rd., Gardens, Tel. 021-424-0291, mit Pool!)

Fireman’s Arms

25 Mechau St./Ecke Buitengracht, Innenstadt, Tel. (021) 419-1513. Trotz der vielen Feuerwehrhelme an den Wänden war der alte Pub (von 1906) ehemals das „Waterhole“ der Kohlenstoker auf den Schiffen – zu einer Zeit, als der Hafen nur 150 m entfernt war. Heute treffen sich hier mittags und nach Dienstschluss (Happy Hour) die Büroangestellten und Kaufleute. Voll, wenn Sportveranstaltungen gezeigt werden (besonders Fußball und Rugby). Gute Pubgerichte und krosse Pizza.

Perseverance Tavern

83 Buitenkant St., Innenstadt, Tel. (021) 461-2440. Älteste Taverne der Stadt (ab 1808 Herberge und seit 1836 Taverne) und wohl auch die älteste noch geöffnete in Südafrika. Pubatmosphäre, kleiner Innenhof, gemischtes Publikum. Pizza, Steaks, Salate und feiste Burger. Historische Fotos an den Wänden, dazu Sport-Liveprogramme.

Foresters Arms Pub („Forries“)

52 Newlands Ave. (gegenüber Palmwood St.), Newlands, Tel. (021) 689-5949. Großer, alteingesessener Pub in ruhiger Wohngegend. Beinahe möchte man sagen, hier passt er nicht hin. Früher war es ein Ausflugslokal auf halbem Wege zwischen Innenstadt und den Stränden am Indischen Ozean, lange bevor hier Wohnhäuser gebaut wurden. Publikum: Studenten und mittleres Alter. Beliebt sind die Pubgerichte und besonders das „Carvery“ am Sonntagmittag, ein ausladendes Buffet, das keine Wünsche offen lässt.

Lower Main Road

(Ecke Trill St.) in Observatory, nahe dem Uni-Viertel: In den ehemaligen Geschäften der mittlerweile zu einer Nebenstrecke umfunktionierten Straße (nicht zu verwechseln mit der Main Road ein paar Blocks parallel davon) gibt es eine Reihe kleiner Restaurants und Kneipen aller Schattierungen: afrikanisch, eklektisch, Trendy-Bars, Cafés, Barrestaurants, Musikkneipen etc. Einige der Lokale sind lange geöffnet, oft auch bis 3 Uhr.

Red Herring

Ecke Pine/Beach Rd., Noordhoek,Tel. (021) 789-1783. Ausflugs-Pub mit Außenterrasse (Blick über Noordhoek und das Valley). An Wochenenden voll. Jüngeres Publikum.

Weitere Bars in Restaurants oder Hotels

Weitere beliebte Bars sind an bekannte Restaurants angeschlossen, z. B. La Perla. Die vornehme The Union Bar im Table Bay Hotel an der V&A Waterfront (Tel. 021-406-5988) verwöhnt mit exquisiten Whiskeys und Rotweinen. Nicht minder elegant sind die Bascule Bar im Cape Grace Hotel (Tel. 021-410-7082) mit über 500 Whiskeysorten zur Auswahl und die Bars im One & Only Resort an der Waterfront (Tel. 021-431-4511 od. -5888: Im Wine Studio kann man seltene, erlesene Weine aus Südafrika probieren. Die Vista Bar & Lounge bietet dreierlei: nachmittags Teatime, abends beste Cocktails und immer einen tollen Ausblick auf Stadt, Table Mountain und Waterfront.

Und wen es nach Kalk Bay verschlägt, der sollte mal ins urige Cape to Cuba (165 Main Rd., Tel. 021-788-1566) schauen. Der Name verrät eigentlich schon alles: kubanisches Essen und Livemusik, Rum und Zigarren in Hemingway-Che-Guevara-Karibik-Ambiente.

Hinweis: Auch in Pubs und einfacheren Lokalen ist es üblich, Trinkgeld („Tip“) zu geben. Oft steht ein Glas mit einer obskuren, bunten Flüssigkeit auf dem Tisch. In diese wirft man das „Tip“ hinein.

Bars, Kneipen und Sundowner-Spots

Sundowner-Spots

Tobago’s Bar & Terrace

im Radisson Blu Hotel Waterfront (Beach Rd., Granger Bay, Tel. 021-441-3000 ist ein beliebter Afterwork-Treffpunkt. Man sitzt am Pool mit Blick aufs Meer. Gute Cocktails runden das Bild ab.

BOSSA

Milnerton, Woodbridge Island, s. o. Großes Restaurant mit Bar, direkt am Strand. Tolle Location, doch laut und am Wochenende voll.

Blue Peter

Beachfront, Bloubergstrand. 30 Min. von Kapstadt entfernt (s. o.). Der Blick auf die Table Bay und den Table Mountain ist am Nachmittag und besonders zum Sonnenuntergang mehr als grandios und ein touristisches Muss! Pizza und Pubfood. Nördlich von Bloubergstrand lockt der Strand von Big Bay ebenfalls die Sundowner-Crowd an.

The Bungalow

3 Victoria Rd., Glen Country Club, Clifton (s. o.). Bar und Restaurant zwischen Clifton und Camps Bay. Besonders an den Wochenenden (oft Livemusik) mischen sich hier die jugendlichen Urlauber mit den „angereisten“ Innenstädtern.

The Grand Africa Café & Beach

Haul Rd., Granger Bay. Nahe der V&A Waterfront, Tel. (021) 425-0551. Beach Club mit Sofas, Strand, Bistro-Atmosphäre. Bars drinnen und am Strand. Toller Platz für den Sonnenuntergang. Gediegen.

In Camps Bay werben mehrere Bar-Restaurants an der Victoria Road mit Sonnenuntergangsstimmung. Der Blick stimmt, doch wirkt die stark befahrene Straße störend. Hier gilt „Sehen und gesehen werden“. Beliebt sind das Café Caprice (37 Victoria Rd., Tel. 021-438-8315), das Mynt Café (31 Victoria Rd., Tel. 021-437-1765) sowie La Belle Bistro (201 The Promenade, Victoria Rd., Tel. 021-437-1278).

Sehr vornehm geht es zu in der Leopard Bar des Hotels The Twelve Apostles an der Victoria Road südlich von Camps Bay (Tel. 021-437-9000). Wer hierher kommt, sollte dabei eher an edle Gin-Marken, erlesene Weine und Austern denken als an Bier und Chips – oder bereits nachmittags zum „Tea by the Sea“ erscheinen.

Wer nicht in ein Lokal einkehren möchte, dem seien die Strände von Bloubergstrand, Milnerton und Camps Bay für ein mitgebrachtes Picknick bzw. Sundowner-Package empfohlen. Auch die Ausblicke vom Table Mountain und Signal Hill sind toll.

social buttons
Copyright © 1998-2022 | All rights reserved | J. Köring
Wir benutzen Cookies
Einige sind essenziell für den Betrieb während andere helfen, diese Website zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten. Bei einer Ablehnung stehen einige Funktionen nur eingeschränkt zur Verfügung stehen.