Worcester bei Kapstadt

worchesterDie Umgebung von Worchester verwandelt sich iim Frühling zum BlumenmeerAuf dem Rückweg von seiner Erkundigungstour in Richtung des heutigen Beaufort West kam der Abgesandte von Lord Charles Somerset, Johannes Fischer, durch das Breede-Tal.

Der fruchtbare Boden und die schönen Landschaft veranlassten ihn, dem Kapgouverneur davon zu berichten, und der ließ somit 1820 die Ortschaft Worcester gründen. Benannt wurde sie nach Somersets Bruder. Bereits 1822, als die Drostdy (Landvogtei) von Tulbagh durch einen Sturm zerstört wurde, entschloss man sich, die neue Drostdy in Worcester zu etablieren. Das Gebäude steht noch heute am Ende der High Street.

worchester-landschaftLandschaft in der Umgebung von WorchesterHeute ist Worcester aber eher eine Industrie- und Handelsstadt, die als zentrale „Großstadt“ für das Hex River sowie das Breede-Tal fungiert. Weinabfüllanlagen, Obstmärkte und die großen Brandy-Fabriken bestimmen das wirtschaftliche Leben. In vielen alten Häusern befinden sich jetzt Geschäfte. Obwohl es einige Museen und historische Häuser zu besichtigen gibt, raten wir Ihnen, sich höchstens die KWV-Brandy-Cellars anzusehen und vielleicht noch die Botanical Gardens. Ansonsten sollten Sie sich Ihre Zeit eher aufsparen für die umliegende Landschaft, interessantere Städtchen wie Franschhoek und Stellenbosch sowie die historischen Weingüter dort.

Worcester Golf Club: K. Nelson Ave., Panorama, Tel.: (023) 347-2542, Fax: (023) 347-5832. 18 Löcher, 5.711 m, Bar, Restaurant. Windstille und steter Sonnenschein hier in Worcester haben so manches Spiel am Kap gerettet, wenn es auf der anderen Seite der Berge geregnet hat bzw. die Plätze voll waren. „Trockene“ Halbwüstenvegetation (Kakteen/Aloen) und ein Bergpanorama bestimmen das Bild.

Tourism Bureau: 75 Church Street, Worcester 6850. Tel.: (023) 347-1408, Fax: (023) 347-4678. Hier erhalten Sie zudem Informationen zu Unterkünften auf Farmen und Weingütern im Umland.