Kapstadt.de - Reiseführer für Kapstadt & Südafrika

Artikel  | Werbung  | Datenschutz  | Impressum  | Kontakt

Kapstadt.de - Logo

Die Karoo Halbwüste in Südafrika

Beaufort West in der Karoo

Strecke nach Beauford West

beaufort-west-kirche"Dutch Reformed Mother Church" in Beaufort West Quellenhinweis Foto: Wikipedia

Die Strecke nach Beaufort West beeindruckt erneut durch die Weite der Karoo. Wer die Strecke über Aberdeen wählt, durchquert das Gebiet mit der größten Mohair-Produktion Südafrikas. Einst blühte hier das Geschäft der Straußenbarone. Die für einen Ort dieser Größe architektonische Vielfalt ist Zeuge einer bewegteren Zeit. Die ersten Künstler und Aussteiger sind bereits angekommen. Auch Besichtigungen echter Karoo-Farmen werden mittlerweile angeboten. Es tut sich also was, kurz mal vorbeischauen lohnt sich allemal. Im Kamdebo Stal (35 Hope St., Kreuzung R61/N9) gibt es Souvenirs, u. a. aus Mohair-Wolle, und Snacks.

Geschichte

Die Stadt wurde 1818 auf dem Gelände der Farm Hooijvlakte gegründet. Initiator war der damalige Kapgouverneur Lord Charles Somerset.

Die Dutch-East-India-Company unterstützte das Projekt. Schon kurz nach der Gründung war ein Bewässerungsprojekt ins Leben gerufen worden, und die Stadt ergrünte zunehmend. Diese Grünanlagen brachten ihr die Beinamen ”Oasis in the Karoo” und ”Heart of the Karoo” ein. Auch die ersten Voortrekker wussten dieses zu schätzen und verweilten hier häufig monatelang, bevor sie weiterzogen auf ihrem großen Trek.

Doch auch dem Reisenden von heute bietet der Ort den erforderlichen Kontrast zu der eintönigen Halbwüstenlandschaft. Beaufort West ist auch bekannt für seine Birnenbäume, die die großen Straßen säumen. Im September/Oktober beginnen sie zu blühen, und man vergisst schnell, dass man sich in einem Gebiet befindet, wo kaum 250 mm Niederschlag im Jahr fallen.

Wenn Sie also genügend Zeit auf Ihrem Weg nach Matjiesfontein bzw. nach Prince Albert haben, machen Sie einmal einen Spaziergang durch den Ort.

Es gibt einige alte Häuser und Kirchen zu sehen sowie ein nettes Museum (87 Donkin St., geöffnet: Mo–Fr 9–12h45 u. 13h45–16h45), in dem neben historischen Gegenständen auch eine Ausstellung zu Ehren von Professor Christiaan Barnard, dem bekannten Herzchirurgen, zu sehen ist. Er wurde in Beaufort West geboren, als Sohn eines Reverends.

Trotz einiger kleiner Sehenswürdigkeiten sowie schnuckeliger Bed & Breakfast-Unterkünfte lohnt es sich nicht besonders, in der Stadt zu nächtigen. Als einzigem großen Ort entlang Südafrikas Verkehrsader, der N1, sind die Innenstadt und noch mehr die Außenbezirke bestimmt vom Durchgangsverkehr. Die riesigen Trucks qualmen die Straßen voll, und die Infrastruktur ist deutlich geprägt von ihnen (Tankstellen, Haltebuchten, Fastfood-Restaurants etc.). Möchten Sie in der Nähe übernachten, empfehlen wir daher die Unterkünfte im Karoo National Park nur wenige Kilometer außerhalb der Stadt (aber rechtzeitig reservieren!).

beaufort west hauptstrasseHauptstraße durch Beaufort West von Alex@Eddi - Own work (eigenes Foto), Public Domain, Wikimedia Commons

Leeu-Gamka

In Leeu-Gamka gibt es einen kleinen Friedhof, auf dem gefallene Soldaten des Englisch-Burischen Kriegs begraben wurden, u. a. Soldat Schultz, der mit 2,12 m größte Soldat der britischen Armee. Ihm wurde zu Lebzeiten von den Khoi der Spitzname Leeu-Gamka verpasst (Leeu = „Löwe“ in Afrikaans; Gamka = „Löwe“ in Khoi). Seinen Namen hat der Ort aber seiner Lage in der Nähe des Zusammenflusses der Flüsse Gamka und Leeu zu verdanken. Das Leeu-Gamka Hotel, dessen Gebäude 1879 errichtet wurde, war bei Drucklegung leider geschlossen und stand zum Verkauf. Falls es wieder eröffnet wird, ist es einen Stopp wert … Echter geht es nicht in der Karoo!

Unterkünfte

Es gibt zahlreiche Unterkunftsmöglichkeiten aller Preisklassen entlang der Hauptstraße, der Donkin Street. Diese ist aber zugleich auch die N1, nachts kann der Lkw-Verkehr sehr störend sein. Also: Zimmer nach hinten hinaus buchen.

Matoppo Inn

$$, 7 Bird St., Tel. (023) 415-1055. Wunderschöne B&B-Unterkunft in einem historischen Drostdy-Haus (1834). 9 Zimmer, luxuriös eingerichtet. Pool und Garten. Ruhig gelegen. Auf Vorbestellung gibt es ein typisches Karoo-Dinner.

Beaufort Manor

$$, 13 Bird St., Tel. (023) 415-2175 bzw. (064) 238-2607. Elegante Lodge mit Cottages und sehr ansprechenden Zimmern, Pool, Restaurant (Dinner auf Vorbestellung). Ruhige Lage.

Lemoenfontein Country House

$$–$$$, De Jagers Pass Rd. (2 km nördl. von Beaufort West), Tel. (023) 415-2847. War bereits im 19. Jh. als Jagdfarm etabliert. Heute wohnt man in einem der 12 klimatisierten Zimmer mit großen Türen zur Veranda. Im Game Reserve sind Zebras, Giraffen und verschiedene Antilopen zu sehen. Wandermöglichkeiten und Eco-Touren bieten ein wirkliches Karoo-Erlebnis, zum Dinner steht ein 3-Gänge-Menü an.

Ko-Ka-Tsara Bush Camp

$$–$$$, nördl. von Beaufort West. R381 in Richtung Loxton, nach 7 km abzweigen, Tel. (023) 415-2753. Das Bush Camp liegt in einem 10.000 ha großen Naturreservat (Giraffen, Bergzebras, Antilopen etc.) und bietet rustikale, sehr geräumige Selbstversorger-Chalets. Camping auf Anfrage. Zu den Aktivitäten zählen u. a. Game Drives. Auf Vorbestellung werden Salate, Sandwiches und Grill-Pakete zusammengestellt.

Im 5 km entfernten Karoo NP gibt es Selbstversorger-Unterkünfte ($$–$$$) in 1- und 2-Parteien-Häusern. Die Ausstattung ist schlicht, aber absolut ausreichend. Das Embi­zweni Cottage liegt einsam im Park, 50 km von der Rezeption. Das Park-Restaurant ist gut.

Young‘s Budget Accommodation

$, 143 Donkin St., Tel. (023) 414-3878/9. Ansprechende Low-Budget-Unterkunft. Saubere 4-Bett-Zimmer. Kleiner Garten.

Camping

Schön liegt der Campingplatz des Karoo NP, doch die schattigen Plätze sind oft schnell vergeben. Eine Alternative: Steenbokkie Nature Reserve, 7 km entlang der R61 in Richtung Aberdeen, Tel. (083) 540-4573, www.steenbokkie.co.za. 20 meist schattige Plätze, gut ausgestattet. Hier gibt es auch klimatisierte Zimmer mit Bad und Selbstversorgerhütten ($). Kinderfreundlich.

Essen und Trinken

Für die lecker zubereiteten Karoo-Gerichte im Ye Olde Thatch (155 Donkin St., kapholländisches Reetdachhaus mit Restaurant, Bar und B&B) sind die Gäste von weither gekommen. Derzeit jedoch bis auf Weiteres geschlossen, unbedingt im Auge behalten! Entlang der Donkin Street, vor allem in Richtung Kapstadt, befindet sich eine Reihe von Familienrestaurants und Steakhouse-Ketten. Einfach ausgestattet, aber mit besten Karoo-Lammgerichten lockt der 4Sheep Deli (3 Donkin St.) und im Karushi (95 Donkin St.) kann man sich zum Lunch auch gut ein Paket für unterwegs zusammenstellen lassen. Die Spezialität hier ist „Karoo-Sushi“ (daher der Name) aus Boerewoers.

Tourist-Informationen

Tourism Centre, 59 Donkin St. (Clyde House), Tel. (023) 415-1488 bzw. (087) 700-8210, www.beaufortwest.net. Auch Infos über Farmunterkünfte in der Karoo.

Beaufort West - Western Cape - South Africa

social buttons
Copyright © 1998-2022 | All rights reserved | J. Köring
Wir benutzen Cookies
Einige sind essenziell für den Betrieb während andere helfen, diese Website zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten. Bei einer Ablehnung stehen einige Funktionen nur eingeschränkt zur Verfügung stehen.