Kapstadt.de - Reiseführer für Kapstadt & Südafrika

Artikel  | Werbung  | Datenschutz  | Impressum  | Kontakt

Kapstadt.de - Logo

Die Karoo Halbwüste in Südafrika

Laingsburg in der Karoo

laingsburg karooLaingsburg von Morné van Rooyen [Attribution], via Wikimedia CommonsDer kleine, 1881 gegründete Ort hat sich zum Zentrum der umliegenden Farmwirtschaft (Früchte, Luzerne, Schafe) entwickelt und ist beliebter Stopp für die Trucker auf dem Weg durch die Karoo.

Flutkatastrophe

In die Schlagzeilen geriet Laingsburg 1981, als der Buffels River und zwei seiner Nebenflüsse überliefen und nahezu die Hälfte des Ortes überschwemmten. Ein Drittel der Gebäude wurde durch die Flutkatastrophe zerstört. Der Pegelstand von damals wird an der N1 gegenüber der Kirche angezeigt. Das Flood Museum (gegenüber Shell Ultra City) informiert über die Ereignisse. Dort finden sich auch die Touristeninformation und Kunsthandwerkershops einer lokalen Kooporative.

Streckenalternative

Von Laingsburg aus führt eine Straße nach Süden bis nach Riversdale. Sollten Sie diese wählen, empfehlen wir unbedingt den zusätzlichen Schlenker durch die Seweweekspoort (keine großen Camper!), eine grandiose Schlucht aus rotem Gestein. Der Umweg bedeutet eine Extrastunde an Fahrzeit.

Anysberg Nature Reserve

Lohnend ist ein Abstecher zum Anysberg Nature Reserve südlich von Laingsburg. Es liegt wunderschön in der Berglandschaft der Karoo und bietet eine günstige Gelegenheit, die Natur (Berg-Fynbos, Vogelwelt, Steenbok-Antilopen, Sterne gucken) hautnah zu erleben. Es werden u. a. ein- bis zweitägige Ausritte angeboten. Das Main Camp befindet sich in einem alten Farmhaus, die restaurierten, aber einfachen Unterkünfte in den ehemaligen Häusern der Arbeiter. Witzig: Der Swimmingpool ist das ehemalige Farmbecken, an dem eine Holzveranda angebracht wurde. Die Anfahrt führt über das Main Gate, 48 km südlich von Laingsburg bzw. 50 km nördlich von Ladismith. Von dort sind es dann noch 24 km zum Camp. Die beiden anderen Zufahrten – von Montagu bzw. Touws River – sind nur mit Allradfahrzeug zu empfehlen. In jedem Fall sollte man sich über den Zustand der Pisten erkundigen. Der Nachteil für viele Reisende wird sein, dass man sich in den tollen Hütten (kein Strom, keine Handtücher, dafür aber Gas-Kühlschrank, Kocher, Bettwäsche) bzw. auf dem Campingplatz selbst versorgen muss. Die nächsten Geschäfte und Restaurants sind in Laingsburg bzw. Ladismith.

Unterkünfte in Laingsburg

Gut ausgestattet ist das Laingsburg Country Hotel $$–$$$, Tel. (023) 551-1009; Restaurant, Pool, direkt an der Hauptstraße (was aber nicht stört). Günstiger ist das Herambi Guesthouse $–$$, Ecke Swartberg/Willem Destroo Sts., Tel. (023) 551-1947, mit B&B-Unterkünften in schönem, viktorianischem Gebäude und Selbstversorger-Unterkünfte im Haus gegenüber. Abendessen nach Voranmeldung! Ruhig gelegen. Einfache Speisen (Pizza, Steak, Karoo-Gerichte) und simple, aber adrette Unterkünfte gibt es im Grand Hotel $$, Stasie St. 1, Tel. (023) 551-1038.

Tourist-Information

Tourism Bureau, im o. g. Flood Museum, Laingsburg, Tel. (023) 551-1868, laingsburglocal.co.za.

Laingsburg

social buttons
Copyright © 1998-2022 | All rights reserved | J. Köring
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten. Bitte bedenken Sie, dass bei einer Ablehnung einige Funktionen der Seite wie z.B. Wetterberichte oder Youtube-Videos usw nur eingeschränkt zur Verfügung stehen!