Kapstadt.de - Reiseführer für Kapstadt & Südafrika

Artikel  | Werbung  | Datenschutz  | Impressum  | Kontakt

Kapstadt.de - Logo

Die Karoo Halbwüste in Südafrika

Ladismith in der Karoo

ladismith-kleine-karooLadismith in der Kleinen KarooDas 1852 gegründete und nach Lady Juana Smith, der Frau des damaligen Gouverneurs der Kapprovinz, benannte Ladismith hat seine Beschaulichkeit und seinen Charme bewahrt.

Südafrikaner aus dem Norden des Landes haben dies erkannt und sich hier einen Altersruhesitz geschaffen. Einige Künstler sind ihnen gefolgt und haben Ateliers eingerichtet.

Seither haben auch hier die Immobilienpreise angezogen, doch die „Dorpatmosphäre“ überwiegt. Es ist der ruhigste Ort entlang der Strecke.

ladismith-kirche Die Kirche von Ladismith und gleichzeit Touristen-Information in Ladismith

Landwirtschaft und Käse

Der Eden District um Ladismith (mit „i“ geschrieben, um einer Verwechslung mit dem Ort in Natal vorzubeugen) erstarkte landwirtschaftlich bereits während des „Ostrich Feather Booms“ um Oudtshoorn und ist, dank guter Böden in den Talsohlen und Bewässerung, zu einem der größten Aprikosenanbaugebiete der südlichen Hemisphäre gewachsen. Schafe, Milchkühe, Pflaumen, Nektarinen und Pfirsiche tragen ebenfalls zum Wohlstand bei. Viele Farmen haben mittlerweile auf ökologischen Anbau umgestellt.

Viel Sehenswertes gibt es in dem Ort nicht, das Umland ist aber umso schöner Käseliebhaber seien noch auf die Ladismith Cheese Company hingewiesen (Schoongesicht Ave., Besichtigung nur nach Anmeldung Mo–Fr, Tel. 028-551-1613, www.ladismithcheese.co.za), die vorwiegend verschiedene Cheddar-Sorten, Mozzarella und Butter produziert.

Heute ist der kleine Ort Ladismith Ausgangspunkt für Wanderungen in die Swartberge, Rundtouren nach Zoar, Amalienstein, durch den atemberaubenden Seweweekspoort sowie das schöne Hoeko Valley. Bergsteiger und Mountainbike-Enthusiasten werden ebenfalls ihre Freude an den vielseitigen Möglichkeiten in der Umgebung haben.

Hinweis

Wer Zeit für einen Umweg durch eine herrlich einsame Berglandschaft der Little Karoo hat, nehme folgenden Abschnitt der Kanna-Route: Westlich von Ladismith über die R 327 nach Süden bis Van Wyksdorp (mit nettem Coffee Shop, kleinen Unterkünften) und dann über eine Piste wieder nach Norden über den Rooiberg Pass nach Calitzdorp. Streckenlänge: ca. 80 km.

Übernachtungstipp: Rooiberg Lodge $$–$$$$, ca. 10 km östlich von Van Wyksdorp. Zimmer, geräumige Selbstversorgerhäuser und gutes Restaurant. Camping möglich. Ruhig und mitten in der Natur.

Zoar und Amalienstein

Zoar und Amalienstein sind zwei alte Missionsstationen, in deren Geschichte auch die Berliner Missionsgesellschaft mitgemischt hat. Dies führte gelegentlich zu Konkurrenzgerangel mit der Dutch Reformed Church sowie der Südafrikanischen Missionsgesellschaft. Amalienstein wurde nach Amalie von Stein aus Berlin benannt, die der Missionsstation finanziell unter die Arme gegriffen hatte.

ladismith stadthalleStadthalle in Ladismith von Zaian - Own work, CC BY-SA 3.0, Wikimedia Commons

Tourist-Information

Tourism Bureau, Otto Hager Church, South St., Tel. (028) 551-1378.

Unterkünfte

Bosch Luys Kloof Nature Reserve

$$$$, Strecke Seweweekspoort zum Gamkapoort Dam, Tel. (023) 581-5046. Ökologisch eingestellte Lodge mit geräumigen Chalets sowie Zimmern. Wanderwege, Mountainbiking, Ökotrails, 4x4-Strecken, Tierwelt usw. Zudem ein guter Platz, um Sterne zu bewundern. Restaurant. Siehe S. 335.

Mymering Wine & Guest Farm

$$–$$$, 2nd Dwarsrivier Rd., 11 km westlich von Ladismith, Tel. (028) 551-1548. Suiten mit eigenem Gartenzugang und ein sehr schönes Selbstversorger-Cottage. Auf der Working Farm werden vor allem Tafeltrauben angebaut. Das Idyll, ein echter Geheimtipp, eignet sich hervorragend zum Entspannen und für Ausflüge sowie Aktivitäten in der Umgebung. Essen vorher anmelden.

Koedoeskloof Country Lodge

$$, Dwarsrivier, 10 km westlich von Ladismith (der van Riebeeck St. folgen), Tel. (082) 331-3648 od. (083) 327-9683. Nette Zimmer auf einer Farm, die ein bisschen auf funky Art-déco-Atmosphäre macht – gelungen! Die DwarsBar im Hause serviert weithin bekannte große Burger (z. B. mit Kudu-Patty, aber auch vegetarisch). Camping ist ebenfalls möglich, allerdings nur mit dem Zelt. Ein kleiner Geheimtipp.

The Country Garden Guest Farm

$–$$, Voorbaat Valley, an der Piste nach Laingsburg, Tel. (023) 111-0133. Erholung und ein kleines, familienfreundliches Programm. Unterkunft in gemütlichen Farmcottages. Essen vorher anmelden. Entspannung pur! Beliebt bei Vogelkundlern.

Gamkapoort Dam Cottages

$, direkt am Gamkapoort Dam, Tel. (072) 925-8421. Einfache Selbstversorgerhütten mit Blick auf den Staudamm. Das Geschäft ist nur mit dem Nötigsten bestückt; es gibt kein Restaurant! Wandermöglichkeiten. Absolute Abgeschiedenheit.

Camping

Campen kann man sehr schön im Garten des ebenfalls empfehlenswerten Le Roux B&B $, 19 Church St., Tel. (028) 551-1439 bzw. (083) 306-2494.

Weitere Campingmöglichkeiten bieten Farmen im Umland (Infos im Touristenamt).

Essen und Trinken

The Olive Garden (Pizzen und Burger, Tel. 028-551-1241) an der R62 am Ortsausgang in Richtung Barrydale. Gypsy’s Gin Bar & Bistro (Tel. 060-690-3902) und Maud se Gat (Tel. 076-546-0716), beide im Ort an der R62, sind unkomplizierte Alternativen. Maud se Gat bietet u. a. südafrikanische Gerichte sowie Unterkünfte.

Ladismith in der Karoo im Video

social buttons
Copyright © 1998-2022 | All rights reserved | J. Köring
Wir benutzen Cookies
Einige sind essenziell für den Betrieb während andere helfen, diese Website zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten. Bei einer Ablehnung stehen einige Funktionen nur eingeschränkt zur Verfügung stehen.