KLASSISCHES KALEIDOSKOP

Herr Johannes Burtz - Fly-Away Reiseerlebnisse - Im Sand 36 - 97342 Marktsteft

Hotline (+49) 09332-5934-0 | Unverbindliche Formular Anfrage | Flugticket Anfrage

Geführte Tour durch Namibia (6 Tage)

Höhepunkte: Das Küstenstädtchen Swakopmund, mit seinen architektonisch interessanten und historischen Gebäuden. Im Damaraland besuchen Sie das Weltkulturerbe Twyfelfontein, während die Wildbeobachtungsfahrten im berühmten Etosha Nationalpark Ihnen das unvergesslichen Erlebnis, unzählige Arten von Wildtieren in freier Natur zu beobachten, ermöglichen.

Anzahl Tage

6 Tage / 5 Nächte

Min / Max Personen

2 / 16

Abfahrt

Freitag, Gäste werden in jeglicher Unterkunft in Windhoek abgeholt

Fahrzeug

Microbus / Reisebus

Sprache

Englisch / Deutsch

Rück- und Weiterflüge ab Windhoek sind erst nach 19.00 Uhr möglich.

Freitag: Swakopmund

namibia-1Wir werden bei unserer Unterkunft in Windhoek durch unseren Reiseleiter abgeholt, mit dem wir an den Atlantischen Ozean nach Swakopmund fahren. Hier buchen wir in unser Hotel ein und haben den Rest des Tages zur freien Verfügung. Es stehen eine Menge fakultativer Aktivitäten in Swakopmund zur Verfügung, ansonsten können wir das idyllische Küstenstädtchen auch zu Fuß erforschen. Unser Hotel befindet sich in unmittelbarer Nähe der Innenstadt und vieler ausgezeichneten Restaurants, bei denen wir am Abend unser Abendessen genießen können (nicht eingeschlossen).

Schweitzerhaus Hotel: ca 380km

Samstag: Damaraland

namibia-1Von Swakopmund aus fahren wir in nördlicher Richtung entlang der Küste mit ihren Flechtenfeldern und Salzgewinnungs-Pfannen zur Besichtigung der Robbenkolonie am Kreuzkap, wo Saison bedingt über 100.000 Robben heimisch sind. Über Henties Bay fahren wir ins Inland, am majestätischen Brandberg Massiv (der höchsten Erhebung Namibias) und dem ehemaligen Minenort Uis vorbei ins szenenreiche Damaraland. Dieses Gebiet verkörpert die geologisch artenreichste Landschaft die Namibia vorzuweisen hat und bildet weiterhin das Überlebensgebiet des Wüstenelefanten, schwarzen Nashorns und einer Reihe frei lebender Antilopenarten.

Damara Mopane Lodge: ca 440km

Sonntag: Etoscha Nationalpark

namibia-1Nach dem Frühstück besuchen wir das in der Nähe liegende Twyfelfontein, das größte „open-air museum“ des südlichen Afrika. Twyfelfontein, Namibias einziges Welt Kulturerbe, wurde nach seiner “zweifelhaften Quelle” benannt und war schon vor tausenden Jahren bewohnt. Wildherden sind schon seit jeher durch dieses Gebiet gezogen und dienten als Nahrung der damaligen Jäger, welche sich unter anderen aus Buschmännern zusammensetzten. Die prähistorischen Felsenkunst-Galerien von Twyfelfontein sind eine wahre Schatztruhe an Felsgravierungen. Eine weitere geologische Besonderheit in der Nähe sind die Orgelpfeifen, eine Gruppe senkrecht ineinander verschobener Doleritblöcke, etwas weiter sich auch der verbrannte Berg. Auf unserem Weg zu unserer nächsten Lodge besuchen wir auch den versteinerten Wald, wo vor Millionen von Jahren gigantische Baumstämme abgelagert wurden, die dann versteinerten. In diesem Gebiet wächst auch die Welwitschia mirabilis Pflanze, welche wir auf einer kurzen Wanderung besuchen werden. Diese Pflanzenart weist manche Eigenarten auf, welche bei allen anderen Pflanzenarten der Welt schon längst ausgestorben sind, wir stehen vor einem lebendem Fossil! Nach diesen Höhepunkten fahren wir in die Nähe des Etoscha Nationalparks, den wir über die nächsten zwei Tage auf ausführlichen Pirschfahrten erleben werden. Der Rest des Tages steht uns zur freien Verfügung.

Etosha Safari Camp: ca 300km

Montag: Etoscha Nationalpark

namibia-1Fahrt in den weltberühmten Etosha Nationalpark. Wir genießen das einmalige Erlebnis, während der Pirschfahrten die vielfältige Tierwelt in der freien Natur zu beobachten. Viele Wildarten, die typisch für die Savannen-Ebenen Afrikas sind, finden sich hier in großer Zahl, darunter Zebra, Elefant, Giraffe, Streifengnu, Oryx, Springbock, Kudu und das einzigartige Schwarznasen Impala. Hunderte von Vogelarten wurden hier dokumentiert, die in den Sommermonaten durch Zugvögeln ergänzt werden. Außerdem kann man mit Glück Löwen, Leoparden und Geparden erspähen und am frühen Morgen oder am späten Abend Hyänen und Schakale durch die Gegend streifen sehen.

Dienstag: Otavi Gebirge

namibia-1Heute fahren wir nochmals in den Etoscha Nationalpark. Während der Pirschfahrt halten wir an mehreren Wasserstellen an, um die reiche Tierwelt des Parks zu beobachten. Am Nachmittag verlassen wir den Park und fahren zu unserer Gästefarm, welche sich zwischen den sagenhaften Otavibergen befindet. Von unseren großzügigen Zimmern haben wir einen tollen Blick auf die Otaviberge und können mit etwas Glück an einer in der Nähe gelegenen Wasserstelle eine Vielfalt an Tieren beobachten.

Ghaub Gästefarm: ca. 470 km

Mittwoch: Rückkehr nach Windhoek

namibia-1Nach dem Frühstück fahren wir über Otjiwarongo und Okahandja nach Windhoek zurück. Hier endet die Reise