Deutschsprachige Sachbücher

  • Ambrosi, Hans; „Kapregion – Wein- und Spezialitätenführer“. Wissenswertes über Wein, Weingüter, Essen und Unterkünfte in der Kapregion. Auch typische Rezepte werden vorgestellt.

  • Behrens, Michael u. von Rimsch, Robert (Hrsg.); „Südafrika nach der Apartheid“. Baden-Baden.

  • Els, Ernie u. Player, Gary; „Südafrika – Die 50 schönsten Golfplätze“. Jeder Platz wird auf 4 Seiten beschrieben und bewertet. Die Autoren sind renommierte Golfjournalisten.

  • Grünewald, Hildemarie; „Die Geschichte der Deutschen in Südafrika“. Ulrich Naumann-Verlag, Kapstadt. Der Name verrät schon alles. Hier wird erzählt, welche Bedeutung die deutschen Einwanderer in der Geschichte und Wirtschaft Südafrikas gehabt haben und haben.

  • Meredith, Martin; „Nelson Mandela – Ein Leben für Frieden und Freiheit“. Ausführliche Biographie Mandelas

  • Nicol, Mike; „Plötzlich ein freies Gefühl“. Rowohlt Verlag. Südafrikas schieriger Weg in die Demokratie. Aufschlussreiche Berichte, die auch hinter die Kulissen schauen lassen.

  • Sampson, Anthony; „Nelson Mandela – Die Biographie“. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart. 1999 erschienene Biographie Mandelas und z.Zt. die wohl beste in Deutsch. 768 Seiten!

  • Sycholt, August; „Reiseführer Natur: Südliches Afrika“. BLV. Ausführliche Beschreibung der Tier- und Pflanzenwelt in über 50 Naturreservaten.

  • „Tierparadies Südafrika“. Verlag Das Beste. Nicht nur Beschreibung von 330 Säugetieren und 900 Vogelarten, sondern auch von ihrem Zusammenleben. Gute Bilder. Das Buch ist gegliedert in zehn Naturregionen. Nationalparks und Naturschutzgebiete werden ebenfalls angesprochen.