Nadine Gordimer

Nadine Gordimer, die wohl bekannteste weiße Schriftstellerin Südafrikas, die 1991 den Literaturnobelpreis erhielt, verfasste ihre ersten Kurzgeschichten in den 1950er-Jahren.

In ihren nachfolgenden Geschichten und Romanen artikulierte sie Fragen und Probleme der mit Schwarzen sympathisierenden Weißen und präsentierte der Außenwelt ein erschütterndes Bild darüber, was es bedeutet hat, unter der Apartheid zu leben.

Während sie sich in ihren Romanen (u.a. „A World of Stangers“, „The Late Bourgeois World“, „Burger’s Daughter“, „July’s People“) immer intensiver für die schwarze Befreiungsbewegung einsetzte, illustrierte sie auch die Widersprüche, in denen sich weiße Liberale und Sympathisanten befanden. 2012 erschien ihr Roman „No Time Like the Present“ („Keine Zeit wie diese“, Berlin Verlag).

Nadine Gordimer starb 2014.

South African author Nadine Gordimer dies at 90