Sedgefield auf der Garden Route

gardenroute-wilderness-lakesBlick auf die Seenlandschaften von Sedgefield und WildernessDer kleine Ort hat sich über Jahrzehnte geschickt dagegen gewehrt, vom Tourismus überrollt zu werden.

Schmucklose Geschäfte für den täglichen Bedarf, nur sehr wenige Hotels und die Tatsache, dass Sedgefield eigentlich mit 2 km noch zu weit vom Strand entfernt lag, ließen die Reisenden i.d.R. einfach vorbeifahren. Doch in nur wenigen Jahren hat sich das Bild deutlich gewandelt. Immer weiter wächst Sedgefield nun zum Wasser hin, und die Region um die N2 herum verkommt immer mehr zur „Service Area“. An den strandnahen Dünen aber wird gebaut ohne Ende. Immer mehr Straßen ziehen sich durch die Naturlandschaft, und immer mehr Ferien-häuser schießen hier aus dem Boden. Auch hier haben sich Johannesburger und viele Europäer eingekauft. 

sedgefieldSonneuntergang in Sedgefield auf der Garden Route in SüdafrikaEs scheint so, als wenn das letzte noch freie Strandstück entlang der Garden Route nun seine Zielgruppe gefunden hat. Natürlich stimmt es ein wenig traurig, aber auch Sedgefield verlangt ein Stück vom (Tourismus-) Kuchen. Hohe Häuser und wirkliche Schandflecken werden auch vermieden, so dass man sagen muss, wenn es schon sein soll, dann eben so. Wer sich also immer noch mit dem Gedanken trägt, an der Garden Route zu investieren, der sollte entlang der Kingfisher Road in Strandnähe fahren und sich hier umschauen. Schöner als Plettenberg Bay ist es allemal, und der nächste Flughafen, der von George, liegt auch nur knappe 40 km entfernt.

Die Straße überquert als nächstes den Swartvlei, den größten Salzwassersee Südafrikas und letzten See in der oben bereits erwähnten Seenkette. Eine Stichstraße führt gleich hinter der Brücke zum Swartvlei Beach. Neben dem Sandstrand faszinieren hier der Blick bzw. ein Spaziergang zu den Kliffs am Gerickes Point im Westen.

Sedgefield: Am kleinen Bahnhof, links in den Kingfisher Drive hinein. Tel./Fax: (044) 343-2658

swartvlei nahe sedgefieldN2 überquert Swartvlei nahe Sedgefield von Fihliwe from Hobart, Australia CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=34151344

Unterkünfte in Sedgefield

Haus Seeblick

$$–$$$: 17 Volstruis St., Sedgefield 6573, Tel. + Fax: (044) 343-3183, Internet: www.hausseeblick.co.za. Sehr schönes 5-Zimmer-Bed & Breakfast unter deutscher Leitung. Zimmer mit Blick auf die Lagune. Zum Strand ist es auch nicht weit.

Myoli-In

$$$: Myoli Beach, Sedgefield, P.O.Box 884, Tel.: (044) 343-2108, Fax: (044) 343-2937. B&B-Gästehaus nahe dem Strand. Jedes Zimmer mit Meerblick. Es gibt auch 4-Personen-Cottages ($$$$). Angeschlossen ist „African Outdoor Adventures“, die Unterkünfte, Safaris und Touren des gehobenen Standards anbieten. Die Besitzer von Myoli-In vermieten auch ein Farmgebäude nahe Wilderness (Rondevlei Guest Farm, $$$)!

Lake Pleasant Hotel

$$$: 4 km östl. von Sedgefield (am Groenvlei, ausgeschildert an N2), P.O.Box 2, Sedgefield 6573. Ruhig am Groenvlei-See und nahe dem Goukamma Nature Reserve gelegenes, historisches Hotel (britischer Charakter). Mehrfach prämierte Küche. Schöne Zimmer und auch Selbstversorger-Chalets (mit Kamin). Achten Sie auf die breiten Yellowwood-Dielen. Angeschlossen sind auch ein schattiges Picknick-Areal und ein Campingplatz. 3 km zum Strand.

Camping in Sedgefield

Nahe dem Strand (hinter Düne) liegt der Campingplatz am Swartvlei Beach (2 km westl. von Sedgefield von N2 abbiegen). Leider wenig Schatten.

Restaurants in Sedgefield

In Sedgefield gibt es zwar eine Reihe kleiner Restaurants, doch eigentlich keines, das sich besonders hervorhebt. Die Restaurant-Infrastruktur ist (noch) nicht auf durchreisende Gäste eingerichtet. Eine Ausnahme macht da nur das Restaurant im o.g. Lake Pleasant Hotel, das oft aber nur Hausgäste bewirtet. Rufen Sie einfach vorher an.

Sedgefield, Garden Route