Kapstadt.de - Reiseführer für Kapstadt & Südafrika

Artikel  | Werbung  | Datenschutz  | Impressum  | Kontakt

Kapstadt.de - Logo

V&A Waterfront in Kapstadt | Südafrika

Clock Tower an der Waterfront

clocktower-waterfrontDer Clock Tower und links das Nelson Mandela Gateway

Der „Uhrenturm“ an der Passage zwischen Victoria und Alfred Basin galt für die Schiffe als Richtwert für die Ein- und Auslaufzeiten.

Die Clock Tower Shopping Mall beherbergt u. a. ausgesuchte Juweliergeschäfte. Bei Shimansky Jewellers wird das Diamantenschleifen vorgeführt. Im First Floor befindet sich das Cape Town Diamond Museum, das sich mit der Geschichte der Diamanten beschäftigt (Touren: Tel. 021-421-2488, www.capetowndiamondmuseum.org, tgl. 9–17 Uhr).

Schnitzel, Currywurst, Eisbein

Wem nach Schnitzel, Currywurst, Eisbein und einem (lokal gebrauten) Weißbier zumute ist, der schaut noch im Kapstadt Brauhaus (www.kapstadtbrauhaus.co.za) rein. Gegenüber legen die Boote nach Robben Island ab (siehe dazu S. 192).

Das Chavonnes Battery Museum (25a) zeigt die Überreste einer holländischen Militäranlage sowie historische Kanonen und Uniformen. www.chavonnesbattery.co.za

Zeitz Museum of Contemporary Art Africa (MOCAA)

Hinter dem modernen Gebäude des Clock Tower Precinct wurde das alte Getreidesilo zum größten Kunstmuseum Afrikas (9.500 m2) umgebaut, dem Zeitz Museum of Contemporary Art Africa (MOCAA). Dessen 80 Galerieräume sowie 22 aufgeschnittene Röhren, durch die früher Getreide geschüttet wurde, verteilen sich auf neun Stockwerke eines futuristisch anmutenden Baus. Ziel ist es, zeitgenössischen afrikanischen Künstlern eine Bühne zu verschaffen („To allow Africans to tell their Story“). Gestiftet wurde es von dem Philantrophen und ehemaligen Chef der Firma Puma, Jochen Zeitz. Benachbart ist ein Luxushotel mit Restaurant und Bar in der obersten Etage (Aussicht!). Auch hier im Silo District waren die neuen Luxusapartments schnell vergriffen.

MOCAA, www.zeitzmocaa.museum, Di–So 10–18 Uhr.

zeitz museumZeitz Museum of Contemporary Art Africa (MOCAA) in Kapstadt

nelson mandela gateway robben island

Old Port Captain’s Building

An der Nordseite der Passage zwischen Victoria und Alfred Basin mussten sich im Amt des Hafenkapitäns früher alle Schiffe melden, die Kapstadt angelaufen hatten. Durch die Fensterscheiben kann man heute noch in den ehemaligen „Log-Room“ schauen.

Am Kai legt der Nachbau der historischen „Penny Ferry“ ab. Diese überquerte seit 1871 als Ruderboot-Service den „Cut“ zum Alfred Basin, heute pendelt die Penny Ferry eher zum Nobel Square. Das Original ist im nahen Maritime Centre zu sehen.

Seehunde

Die Seehunde („Cape Fur Seals“) tummeln sich meist an Berties Landing, gegenüber dem Pierhead (Old Captains Building).

Nelson Mandela Gateway

Im Dezember 2001 wurde das Nelson Mandela Gateway neben dem Clock Tower eingeweiht. Von hier fahren jetzt die Fähren zur ehemaligen Gefängnisinsel. Wechselnde Ausstellungen und Multimedia-Präsentationen im Nelson Mandela Gateway informieren vor der Abfahrt über die Insel.Mittlerweile werden auch spezielle Touren zur Insel angeboten, so z.B. Überfahrt mit einem historischen Dampfer, BBQ auf der Insel u.ä.

Neueste Infos finden Sie im Internet unter www.robben-island.org.za. Geplant sind auch Übernachtungsmöglichkeiten auf der Insel und selbst die Einrichtung eines Universitätscampus dort ist im Gespräch ...

Video zum Clock Tower an der V&A Waterfront in Kapstadt

social buttons
Copyright © 1998-2022 | All rights reserved | J. Köring
Wir benutzen Cookies
Einige sind essenziell für den Betrieb während andere helfen, diese Website zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten. Bei einer Ablehnung stehen einige Funktionen nur eingeschränkt zur Verfügung stehen.