Miriam Makeba

miriam makebaMiriam Makeba von Tom Beetz - http://www.flickr.com/photos/9967007@N07/6580952677/in/photostream/, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=19281537Zensi Miriam Makeba (* 4. März 1932 in Prospect Township, nahe Johannesburg) ist eine südafrikanische Sängerin und wichtige Vertreterin der so genannten Weltmusik. Sie setzte sich vehement gegen die frühere Apartheids-Politik Südafrikas zur Wehr und engagiert sich bis heute politisch und humanitär.

Ihre musikalische Laufbahn begann Miriam Makeba als Sängerin der Gruppen "Cuban Brothers" und "Manhattan Brothers", später gründete sie das Frauen-Trio "The Skylarks". Aus ihrer Heimat wurde sie verbannt. Als sie durch ihren Auftritt in dem Anti-Apartheid-Film "Come Back Africa" 1959 Aufsehen erregt hatte, ermöglichte Harry Belafonte ihr die Einreise in die USA und erste Auftritte in Los Angeles und New York - und damit den Beginn ihrer Weltkarriere.

1963 sprach sie erstmals vor der UNO und verlangte den Boykott des südafrikanischen Apartheid-Regimes. 1968 heiratete sie den Bürgerrechtler Stokely Carmichael. 1987 begleitete sie Paul Simon auf dessen Graceland-Tour. Nach 3 Jahrzehnten Exil in den USA und Guinea kehrte sie 1990, auf Bitte von Nelson Mandela, nach Südafrika zurück. Ihr größter Erfolg ist wohl "Pata-Pata" (1967). Zu den weiteren bekanntesten Liedern zählen "Soweto Blues", sowie eine Aufnahme von "Mbube" ("The Lion Sleeps Tonight"), was Zulu für "Löwe" ist (allerdings in Europa immer als Lautmalerei missverstanden wurde: "Wimoweh").

Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen, darunter den Grammy, den Dag-Hammarskjöld-Preis. 2002 wurde sie mit dem inoffiziellen Nobelpreis für Musik, dem Polar Music Prize ausgezeichnet.  Am 26. September 2005 erklärte Miriam Makeba (inzwischen 73) ihren Abschied von der Bühne. Eine letzte Welttournee wird sie noch durch die USA, Kuba, Brasilien, Venezuela, Skandinavien und Deutschland führen. Am 25.Mai.2006 gab Miriam Makeba (inzwischen 74) ihr letztes Konzert in Deutschland. Auf dem 18. Africa Festival in Würzburg begeisterte sie ihre Fans.

Miriam Makeba - Pata Pata