Kapstadt.de - Reiseführer für Kapstadt & Südafrika

Artikel  | Werbung  | Datenschutz  | Impressum  | Kontakt

Kapstadt.de - Logo

Kapstadt vom Signal Hill | Südafrika

sa flag 80x80Ein neues unter dem Meer verlaufendes Internetkabel, wird künftig die Internetanbindung Afrikas verbessern. Das teilte der Mobilfunkanbieter MTN kürzlich mit, wobei das Unternehmen das Kabel als größte Daten-Pipeline des Kontinents bezeichnete. Das 14.000km lange West Africa Cable System (WACS) Glasfaserkabel hat Südafrikas Western Cape Provinz am 18. April in Yzerfontein erreicht, was zur direkten Verknüpfung vom afrikanischen Kontinent zu den europäischen Servern und zu einer verbesserten Bandbreite, in der am schlechtesten vernetzen Region der Welt, führen wird.

Das Kabel wird eine Verbindung von London aus mit 15 verschiedenen Punkten der afrikanischen Westküste herstellen, wurde seitens MTN klargestellt. Das Unternehmen besitzt einen Anteil von $90 Millionen am Gesamtwert des Projekts, der sich auf $650 Millionen beläuft, was MTN zum größten Investor macht. Das neue Kabel ist das jüngste in einer Reihe von Seekabeln, die das Versprechen einer Internet-Explosion für Afrika in sich bergen, wo nur 9,6% der Menschen das Web benutzen, im Vergleich zu 65% der Europäer.

Die Kapazität der Glasfaserkabelverbindungen ist um das 300-fache seit 2009 gewachsen, wobei Afrika damals vor allem quälend langsame Satellitenverbindungen in Anspruch nahm. Ein Wachstum von 23 Prozent ist mit dem Start des 5120-Gigabit WACS vorauszusehen. "WACS wird einen großen Beitrag leisten Afrika ins digitale Zeitalter zu befördern", sagte Karel Pienaar, Geschäftsführer von MTN Südafrika. "Der Mangel an Bandbreite auf dem Kontinent hat Afrikas Entwicklung gehemmt und verhindert, dass der Kontinent sein ganzes Potential erreicht.“

Autor: Vassil Richter - Wir danken IBN für die Erlaubnis der Veröffentlichung

New cable to boost internet access in Africa

social buttons
Copyright © 1998-2022 | All rights reserved | J. Köring
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten. Bitte bedenken Sie, dass bei einer Ablehnung einige Funktionen der Seite wie z.B. Wetterberichte oder Youtube-Videos usw nur eingeschränkt zur Verfügung stehen!