sa flag 80x80 Es ist schon praktisch mit dem Iphone nach Südafrika zu reisen und es dort zu nutzen - und das nicht nur zum Telefonieren sondern insbesondere zum Surfen im Internet. Ob für Google Maps zur Ortbestimmung, als Routenplaner (nicht so toll wegen der knackigen Sonne auf dem Display), der Wettervorhersage (WeatherPro-App), für e-mails oder Nachrichten von zu Hause.

iphone-wetterFür mich unverzichtbar und bewährt: SKYPE zum Telefonieren (nur sogar auch mit Video) zum Minimaltarif oder kostenlos zu einem anderen Skypeteilnehmer (in der Heimat). Die kostenlose "News24"-App versorgt mich optimal mit Nachrichten aus Südafrika. Für mich nützliche Südafrika-Apps sind z.B. der "DSTV Guide" (Fernsehprogrammzeitung), "SuperSport" (lokale Sportnachrichten -> Rugby) oder "Computicket" (Infos und Tickets für Konzerte und sonstige Veranstaltungen) oder eine der diversen Radio Apps (bevorzugt in einem WLan-Netz). Für den kostenlosen Kontakt ("Instant messengers") mit Freunden nutze ich "PingChat" oder "WhatsApp" - man kann Text, Foto und kleine Videonachrichten ruckzuck SMS-ähnlich aber kostenlos um die Welt schicken. Die Auswahl weiterer Südafrika-Apps ist riesig (Tripadvisor, Städteführer, Restaurantführer usw.) und das meiste Geschmacksache...

iphone-sucheAls "Muss" sollte man die mittlerweile kostenlose "Iphone-Suche"-Applikation von Apple installieren (einrichten und aktivieren auf me.com nicht vergessen!) - kommt das Iphone wirklich mal in falsche Hände, dann kann hat man zumindest (im idealen Fall) die Möglichkeit alle Daten aus der Ferne komplett auf dem Iphone zu löschen und das Gerät zu sperren. Theoretisch kann man das Handy u.U. damit auch orten, was aber nicht wirklich hilft, wenn der neue Standort des Iphones auf der Satelliten-Karte mit Khayelitsha angezeigt wird ;-)

Nun aber zum Aktivieren des IPhones in Südafrika - am Beispiel des größten Providers "Vodacom":


iphone-kapstadt-deGrundvorraussetzung ist natürlich, dass das IPhone SIM-Lockfrei ist, d.h. eine südafrikanische SIM-Karte eingelegt und genutzt werden hat.

Viele Vertrags-Handys sind auf das heimische Netz des deutschen Providers festgelegt und es kommt nur teures Roaming bzw. Daten-Roaming in Frage worauf ich aber wegen der horrenden Kosten hier nun nicht eingehen möchte. Wer ein SIM-Lockfreies Iphone sein eigen nennt, kauft sich am besten im Vodacom-3G-Shop (ist besser als im Supermarkt, da man im Vodacom-Shop noch einige nötige Prozeduren gleich mit erledigen kann) eine PREPAID SIM-Karte, die man für ab 5 Rand bekommen kann. Vor Ort sollte man sich dann gleich die SIM-Karte AKTIVIEREN und REGISTRIEREN lassen (seit dem 1. Juli 2009 ist die sogenannte RICA-Registrierung für jede SIM-Karte Pflicht). Touristen müssen zur Registrierung der Karte folgendes vorlegen:

  • Handy Nummer
  • die letzten 4 Ziffern der SIM-Karte
  • Vor- und Nachname und der Reisepass
  • die Adresse während man sich beim Besuch aufhält

Dann sollte man gleich die Prepaid-Karte aufladen - z.b. mit R55, R110 oder besser gleich mit R270. Dann schnell einen Testanruf machen und wenn’s klappt, dann ist das schon mal erledigt.

Der Gebrauch des Internet funktioniert nicht automatisch und auf Anhieb: Eine separate AKTIVIERUNG der Datendienste ist erforderlich. Entweder macht das der freundliche Vodacom-Mitarbeiter gleich auf Anfrage oder man ruft selber die kostenlose Vodacom Service-Nummer 082-155 vom Handy aus an und bittet um die Aktivierung der Datendienste - unbedingt dabei erwähnen, dass man ein Iphone hat, denn es muss die SPEZIELLE IPHONE APN aktiviert werden (Tethering wird auf Wunsch auch gleich aktiviert, wenn man es braucht). Das kann dann ca 1-3 Stunden dauern...

Nun hat man Zeit, den Internetzugang einzurichten - wie gesagt, weichen die Daten hier von den eines "normalen" Handy ab. Folgende Einstellungen sind im IPhone vorzunehmen:

Einstellungen -> Allgemein -> Netzwerk -> Mobiles Datennetzwerk:

iphone-suedafrika-1

Nun unter Einstellungen -> Allgemein -> Netzwerk "3G aktivieren" und "Mobile Daten" einschalten.

Nun müsste man bereits online sein - zu sehen an dem 3G/4G-Symbol oben links neben der Signal- und Providerinfo. Theoretisch kann man nun sofort im Internet lossurfen - es sind KEINE weiteren Einstellungen oder der Kauf von Daten-Paketen nötig!

Allerdings bezahlt man für jedes MB Daten fest R2 (0.20 Euro) - das ist zwar nicht die Welt, aber es summiert sich dann doch. Hier sollte man entsprechend des zu erwarteten Datenstroms besser ein preiswertes Datenpaket PREPAID dazu kaufen. Und das ist denkbar einfach, denn die Gebühren für das Datenpaket werden einfach vom Guthaben der prepaid Karte abgezogen.

Den allgemeinen und kostenlosen Dienst dafür ruft man über die Telefon-App des Iphones auf:

*111# (und den grünen Hörer unten antippen)

iphone-suedafrika-3

-> Bundle Purchase -> Internet Data -> Broadand Standard -> zu entsprechendem Tarif:

iphone-suedafrika-5

Empfehlenswert ist das Paket 5) mit R139 für 300 MB mit gutem MB/Preisverhältnis von 0,46 Rand/MB. Achtung: das Datenpaket bleibt mindestens 30 Tage und längstens bis zum letzten Tag des nächsten Monats erhalten. Kauft man z.b. am 10. November, dann bleiben die ungenutzten Daten bis zum 31. Dezember erhalten. Danach fällt der Tarif (man bekommt eine Info-SMS) wieder auf R2/MB zurück.

Wer entsprechend größere Datenmengen oder auch das teurere, schnellere 3.6 bzw 7.2 HSDPA braucht, kann dies auch über *111# buchen. Die Geschwindigkeiten der preiswerteren Variante waren für mich mehr als ausreichend und reichten (wenn UMTS-Empfang vorhanden) auch für brauchbare Skype-Telefonverbindungen.

iphone-suedafrika-2

Wer übrigens mal schauen möchte, wie viele Daten noch unverbraucht auf einen warten, der findet diese Info über *111# und 1) Balances.

Viel Spass mit dem Iphone in Südafrika - was sind Eure Lieblings-Apps für Südafrika und welche Erfahrungen habt Ihr damit und dem Iphone gemacht? Bitte die Kommentarfunktion dafür verwenden.