Kapstadt.de - Reiseführer für Kapstadt & Südafrika

Artikel  | Werbung  | Datenschutz  | Impressum  | Kontakt

Kapstadt.de - Logo

Kapstadt vom Signal Hill | Südafrika

Groot Constantia Wine Estate in Kapstadt

groot-constantia-estate-kapstadtGroot Constantia Weingut in Kapstadt - (Foto courtesy of SA Tourism)

Eines der schönsten Beispiele des kapholländischen Baustils stellt das Herrenhaus des Weinguts Groot Constantia dar.

Inmitten einer anmutigen Landschaft, umgeben von Weingärten und schattigen Bäumen, kann man leicht nachempfinden, weshalb viele Europäer gerne im Kapland geblieben sind. Kein Wunder also, dass sich hier Touristenströme hinbewegen und die Vermarktung des Weinguts sehr professionell abläuft. Sehr schön ist der kleine, Sa+So stattfindende Antique & Collectables Market, auf dem Sie neben Silber und Porzellan auch Münzen und Briefmarken finden.

Groot Contantia Rd./Constantia Main Rd., Tel. (021) 794-5128, grootconstantia.co.za, Weinprobe: tgl. 9–18 Uhr, Kellertouren/Museum tgl. 10 - 17 Uhr (letzte Tour 16 Uhr).

groot constantia wine estateGroot Constantia Manorhouse von Nat Gold, CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons

Die Geschichte von Groot Constantia

groot constantia historischHistorisches Foto vom Haupthaus der Groot Constantia 
Rijksdienst voor het Cultureel Erfgoed, CC BY-SA 4.0 via Wikimedia Commons

1683 bekam Gouverneur Simon van der Stel aufgrund seiner Verdienste um die Holländisch-Ostindische Handelskompanie das Gut geschenkt.

Er sollte ausprobieren, welche landwirtschaftlichen Produkte am besten im Kapklima gedeihen. Bis zum Jahr 1695 pflanzte er 8.400 Bäume an, neben verschiedenen Obstsorten auch Bananenstauden, Olivenbäume und unterschiedliche Reben. Dazu reichten ihm die ursprünglichen 800 ha aber nicht aus, sodass er Gelände von Nachbarfarmen zukaufen musste.

Er ließ zudem Eichen aus Europa importieren, in der Hoffnung, deren Holz später für den Fässerbau verwenden zu können. Doch die Eichen wuchsen hier im milden Klima zu schnell, sodass ihr Holz zu weich und damit für Weinfässer ungeeignet war. Außerdem litten viele Bäume an Innenfäule.

Nach seiner Pensionierung 1699 zog Van der Stel in das gediegene Wohnhaus, in dem er als 73-jähriger im Jahr 1712 verstarb. Doch seine Erben hatten den stattlichen Nachlass bald aufgebraucht, und 1716 musste das Gut in vier Teile aufgeteilt werden (alle o. g. Weingüter, bis auf Steenberg). Jener Teil, auf dem das Herrenhaus stand, wurde Groot Constantia genannt.

groot constatia haupthaus innenHaupthaus von Groot Constantia JessyAM, CC BY-SA 3.0 via Wikimedia CommonsIn der Folgezeit verkam das Gut weiter und wechselte seinen Besitzer. Erst ab 1778, als Hendrik Cloete, Enkel eines der bekanntesten ersten holländischen Siedler, Groot Constantia kaufte, ging es wieder aufwärts.

Der Constantia-Wein wurde weltberühmt, selbst unter Adligen im weinverwöhnten Europa fand er seine Anhängerschaft. Einer der größten Verehrer war Otto von Bismarck. 1885 wurde die Farm samt Wohnhaus an die britische Kolonialverwaltung verkauft. Unter den neuen Herren wurde Groot Constantia erneut Versuchsfarm.

Feuersbrunst

Das schöne Wohnhaus diente als Unterkunft für die Landwirtschaftsstudenten, ebenso war die Farmverwaltung hier untergebracht. Am 19. Dezember 1925 brannte das Gebäude aufgrund eines Funkenflugs durch den Küchenschornstein binnen weniger Minuten bis auf die Grundmauern nieder.
groot-constantia-cloete-cellarGroot Constantia Cloete Cellar - Zaian, Public domain, via Wikimedia Commons

Museum und Restaurant

Man entschied sich, alles neu aufzubauen und das alte Gebäude in ein Museum umzuwandeln. In Alfred Aaron de Pass fand sich ein kapitalkräftiger und engagierter Mäzen, der die Innenräume obendrein mit antiken Möbeln bestücken ließ.

Seit 1993 ist das Anwesen Eigentum der Groot Constantia Treuhand-Gesellschaft. Zu besichtigen sind das mit Möbeln und Geräten zur Herstellung von Wein ausgestattete Museum und das historische Herrenhaus. Im bzw. auf der Gartenterrasse des Jonkershuis Restaurant kann man zum Essen die Gebietsweine verkosten. Fine Dining bietet das Restaurant Simon’s.

Snackpause

Das kleine Weingut Constantia Glen serviert eine schmackhafte Käseplatte, Tapas und andere Snacks. Dazu einen der hauseigenen Spitzenweine und einen schattigen Platz auf der Terrasse: toll! Constantia Main Rd. (M 41), 4,5 km westlich der M 3, Verkauf Mo–Do 10–17, Fr/Sa 10–20, So 10–18 Uhr, Tasting nach Anmeldung, Tel. (021) 795-5639 oder online, www.constantiaglen.com.

Groot Constantia Video

social buttons
Copyright © 1998-2022 | All rights reserved | J. Köring
Wir benutzen Cookies
Einige sind essenziell für den Betrieb während andere helfen, diese Website zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten. Bei einer Ablehnung stehen einige Funktionen nur eingeschränkt zur Verfügung stehen.