Die Main Road zwischen Muizenberg und Kapstadt

mainroad woodstock 510Start der Main Road in WoodstockFalls Sie zum Indischen Ozean fahren oder von dort kommen, werden Sie sicherlich zuerst einmal den Simon van der Stel Freeway (M3) benutzen. Die Sicht auf die südlichen Stadtteile und der Blick hangaufwärts zum Tafelberg-massiv haben sicherlich ihren Reiz.

Wenn Sie nun diese Strecke aber ein zweites Mal fahren sollten, bieten sich Ihnen zwei Alternativen an: zum einen die M5 weiter im Osten, die im südlichen Abschnitt an einigen Townships entlangführt, aber ansonsten doch recht langweilig und bei hohem Verkehrs-aufkommen des öfteren verstopft ist.

Interessant aber ist die Fahrt entlang der Main Road, die bereits in Muizenberg beginnt und sich bis zur City durch verschiedenste Stadtteile windet. Wenn Sie diese Route wählen, erhalten Sie einen guten Querschnitt von Kapstadt. Hier wohnt und arbeitet ein großer Teil der Kapstädter. Es scheint ihre Lebensader zu sein.

Im Süden, kurz nachdem Sie den Küstenort Muizenberg verlassen haben, führt die Straße erst einmal durch Retreat und Heathfield, zwei Vororte, in denen vorwiegend Mischlinge wohnen. Entsprechend lebhaft geht’s hier zu, besonders in den Seitenstraßen. Wynberg dann ist die englische Hochburg, und der Kernbereich macht den Eindruck einer mittelenglischen Stadt. Enge Straßen, Geschäftsarkaden und der Hauch von englischer Aristokratie. Hier befinden sich u.a. auch die bekanntesten englischsprachigen Highschools des Landes. Kenilworth besteht aus Kleinindustrie und am Rande aus einer mittelständischen Wohngegend.

Claremont ist das Einkaufszentrum der südlichen Stadtteile. Modernste Shoppingarkaden prägen das Bild dieses Stadtteils. Newlands, Rondebosch und Rosebank sind stark beeinflusst durch die Studenten hier. Unzählige Kneipen, kleine Restaurants und eine Reihe von Boutiquen säumen die Straße.

mainroad 847Main Road zwischen Muizenberg und Kapstadt
Mit Observatory, dem Stadtteil des Groote Schuur Hospitals und einer weiteren Kneipenszene, und schließlich Woodstock erreicht man dann das klassische innerstädtische Industriegebiet von Kapstadt. Kleine Textilfabriken, Autowerkstätten ohne Ende und Handwerksläden sind hier die zentralen Einrichtungen, während in den Seitenstraßen kleine Wohnhäuser und alte, heruntergekommene Einkaufspassagen im englischen und kapholländischen Stil zu finden sind. Woodstocks ehemalige Lagerhallen scheinen aber eine Renaissance in Form von einer sich hier ansiedelnden Künstlerszene zu erleben.

Weiter stadteinwärts wird die Main Road zur Sir Lowry Street, passiert das Good Hope Center, das Castle und endet schließlich an der Town Hall im Stadtzentrum. Es gibt an dieser Strecke sicherlich keine wesentlichen Touristenattraktionen, doch wer sich ein wenig näher mit der Stadt beschäftigen will, sollte sich einmal die Zeit nehmen, hier entlang zu fahren. Die Fahrzeit, verglichen mit der M3, ist vielleicht um 45 Minuten länger.