Sugarbirds in Südafrika

Sugarbird-Weibchen auf einer Pincushion-Protea im Botanischen Garten KirstenboschSugarbird-Weibchen auf einer Pincushion-Protea im Botanischen Garten KirstenboschDer Kaphonigfresser (Promerops cafer) ist ein südafrikanischer Singvogel aus der Familie der Proteavögel. Der 22—45 cm lange Kaphonigfresser ist ein schlanker Vogel mit langem Schnabel, einem langen Schwanz, der beim Männchen deutlich länger als bei Weibchen ist, zwei Drittel der Gesamtlänge ausmacht und die 23 cm Längenunterschied bedingt. Das Gefieder ist am Rücken braun gefärbt, der Bauch ist weiß mit braunen Flecken, der Steiß gelb. Der Vogel bewohnt endemisch die Fynbos in der Kapprovinz in Südafrika. Der Kaphonigfresser erbeutet Wirbellose im Flug oder pickt sie von Blättern. Hauptsächlich ernährt er sich aber von Nektar, den er mit seinem langen Schnabel und der Zunge mit pinselartiger Spitze aus Blütenkelchen, vor allem die der Zuckerbüsche (Protea), sammelt. Wegen der in der Region herrschenden starken Winde hat der Vogel starke Krallen um sich an den Blüten festzuhalten.

Weitere Informationen zu Sugarbirds bei Wikipedia