Webervögel in Südafrika

Webervogelnester an Schilfhalmen im National Botanical Garden von PretoriaWebervogelnester an Schilfhalmen im National Botanical Garden von PretoriaDie Webervögel (Ploceidae), auch Widahfinken, sind eine artenreiche Familie aus der Ordnung der Sperlingsvögel (Passeriformes). Die Familie umfasst 119 Arten in 16 Gattungen. Namensgebend war der auffällige Nestbau, der für viele Arten der Webervögel charakteristisch ist. Die meisten Arten bewohnen bewaldete Gebiete, Buschland oder offene Graslandschaften in Afrika, südlich der Sahara. Nur wenige Arten leben und brüten in den tropischen Gebieten in Asien. Viele Arten der Webervögel sind Kulturfolger. Das heißt, sie leben in der Nähe des Menschen. Die Körpergröße beträgt zwischen 8 und 24 Zentimeter. Das Brutkleid hat bei den männlichen Webervögel meist ein gelbschwarzes, grauschwarzes, oder schwarzweißes Gefieder. Die Weibchen sind in der Regel unscheinbarer gefärbt. Im Ruhekleid ähnelt das Männchen dem Weibchen. Sie verfügen über einen kurzen, kräftigen Schnabel, der an der Wurzel verhältnismäßig dick ist.

Weitere Informationen zum Webervogel bei Wikipedia

Webervogelnester an Schilfhalmen im National Botanical Garden von PretoriaWebervogelnester an Schilfhalmen im National Botanical Garden von Pretoria

Gelber Webervogel (Cape Weaver) an seinem Nest bei Geelbek im West Coast National ParkGelber Webervogel (Cape Weaver) an seinem Nest bei Geelbek im West Coast National Park

wGelber Webervogel (Cape Weaver) bei Geelbek im West Coast National ParkGelber Webervogel (Cape Weaver) bei Geelbek im West Coast National Park