Kapstadt.de - Reiseführer für Kapstadt & Südafrika

Artikel  | Werbung  | Datenschutz  | Impressum  | Kontakt

Kapstadt.de - Logo

Kapstadt vom Signal Hill | Südafrika

sa flag 80x80 Gemäß dem "Bildersturm" im Internet herrschte in Europa ein rauer Winter, während hier Spätsommer und Feuersaison war. Wegen Aschenwolke fällt der Tourismus der Klimaflüchtlinge aus und ich mache Urlaub zuhause in Hout Bay - wie sich zeigt, ein Abenteuerurlaub, den ich eigentlich Anderen verschaffen sollte. Am East Fort, der alten Hafenfestung von Hout Bay, hat jemand bei Starkwind eine Kippe achtlos weggeschnippt.

feuer-hout-bay-1Wie soll er denn wissen, dass die vorne brennt, und dass trockene Büsche das auch gern tun? Nicht oft ist ein Brandherd so gut erreichbar. Also mache ich mich auf zum Tatort und betreibe Katastrophentourismus.

Was ich in Südafrika genieße, ist die Freiheit, selbst zu entscheiden, wie viel ich riskieren will. Keiner hält mich ab, zu Fuß auf der von Löschfahrzeugen verstellten Straße auf die andere Seite des Brandes zu gelangen.

Als das Feuer in Hout Bay unter Kontrolle ist, bringe ich mich in Position für ein paar Action-Aufnahmen von den letzten Löscharbeiten. Das einzige Risiko ist eine kalte Dusche - die ja in der prallen Sonne des 34sten Breitengrades nicht unwillkommen wäre.

feuer-hout-bay-2Tatsächlich erwischt mich die Nieselfahne eines Choppers, wofür sich der Heli-Leitfunker nachher grinsend entschuldigt ...

Der Pilot des Doppelrotor-Helis ist ein bekanntes Unikum - ein spindeldürrer Russe namens Dimitri, der mit unglaublicher Präzision die waghalsigsten Manöver fliegt. Er ist auch der Einzige, der das Wasser bei ruhiger See direkt aus der Bucht holen kann, während die anderen ins Hinterland zu einem Staubecken fliegen müssen.

Dank seiner kurzen Flugzeiten ist das Feuer nach zwei Stunden unter Kontrolle. Am Abend geht im üblichen Tempo auch das Himmelsfeuer aus - zwei Minuten, dann ist der Horizont hinterwandert.

P.S.
Natürlich entstehen Feuer auch natürlich, etwa durch Blitzschlag oder - häufiger - durch Selbstentzündung, denn manche ätherischen Öle haben einen unglaublich niedrigen Flammpunkt. Wer's nicht glaubt, kann sich sein Buschfeuer selber basteln. Hier die Anleitung:

feuer-hout-bay-4Der chemikalienfreie Bio-Brandsatz

Im Eine-Welt-Laden besorgen wir uns biologisch-organisches Leinöl, einen Lappen aus ebensolcher Baumwolle und ein Stück Pappe, das wir mit Kohle einschwärzen. An einem heißen Sommertag legen wir den ölgetränkten Lappen auf die Pappe.

Dann bringen wir das Ganze auf einer sonnigen Stelle im Gebüsch unter und uns selbst ohne Hast in Sicherheit. Im nächsten Biergarten können wir nun geruhsam auf die Rauchwolke und bald darauf die Feuerwehr warten.

Klaus Minges

 

 

Deadly fire razes part of Hout Bay settlement

social buttons
Copyright © 1998-2022 | All rights reserved | J. Köring
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten. Bitte bedenken Sie, dass bei einer Ablehnung einige Funktionen der Seite wie z.B. Wetterberichte oder Youtube-Videos usw nur eingeschränkt zur Verfügung stehen!