Wale und Delphine von Plettenberg Bay

southern right whale south africaSouthern Right Whale von Michaël CATANZARITI - by Michaël CATANZARITI, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=396382Wussten Sie, dass

  • der Southern Right Whale so heißt, weil er genau „richtig“ war zum Fangen? Denn nach seiner Tötung blieb er an der Wasseroberfläche, und so konnten man ihn gut an Land ziehen,
  • 4 % der Kälber der Southern Right-Wale weiß geboren werden,
  • die Kälber des Southern Right Wales in den 3–5 Monaten an der Küste Südafrikas täglich 200 Liter Milch von den Müttern erhalten, um Kräfte aufzubauen für die Reise zur Antarktis,
  • die Zahl der Southern Right-Wale vor der Küste Südafrikas auf über 2.000 geschätzt wird, mit einer jährlichen Zunahme von ca. 7 %,
  • das bei den Walen oft beobachtete Auftauchen und Schlagen mit der Schwanzflosse als Kommunikation, Ausdruck der Freude und auch zum Verscheuchen von Parasiten dienen,
  • die Schwimmgeschwindigkeit eines Wales bei 5–8 km/h liegt,
  • ein Southern Right-Wal frühestens nach 3, im Schnitt nach 5–6 Jahren wieder gebären kann,
  • Wale und Delphine über und unter Wasser sehen können,
  • bezahnte Delphine und Wale hauptsächlich Fische und Tintenfische fressen,
  • Delphine und Wale ihre Nahrung vornehmlich mit Hilfe eines Echo-Systems finden. Dabei senden sie hohe Frequenzen aus und erkennen ihre Nahrung durch die Reflexion des ausgesandten Tones. Auf diese Weise können die Tiere auch bis zu 10 km weit kommunizieren,
  • die Lebenserwartung eines Southern Right-Wals bei 90–100 Jahren liegt,
  • der Walfang erst 1986 offiziell verboten wurde,
  • sich 37 Wal- und Delphinarten vor der Küste Südafrikas aufhalten,
  • ein Delphin bis zu 35 km/h schnell schwimmen kann?

dusky dolphinsDusky dolphins von Aenneken - Kaikoura, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=13251370

Whale and dolphin watching in Plettenberg Bay, South Africa